Beiträge von sabi(e)ne

    Hallo, Wolf!
    Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen.Bei uns (nördiches Sauerland) hats grade mal Schneeglöckchen und ein paar Krokusse.Die Haselnußblüte ist komplett verregnet. Allerdings: wir haben Ende Januar, als es so warm war, die erste Durchsicht gemacht, und jetzt war fünf Wochen nur echtes Sch..-Wetter. Am letzten Wochenende sehr zaghafter Flugverkehr; ich hab gedacht, guckst sicherheitshalber nach, ob noch genug Futter drin ist. Resultat:alle Völker voll in Brut, drei einräumig überwinterte Ableger mußte ich aufstocken und füttern. Und die haben sich in 24 Stunden(!) jeweils 10 Liter komplett reingezogen... Meine Kollegen sagten mir vorher alle, bei dem Wetter brüten sie nicht, das gäb es nicht.
    Beim Nachbarn hat ein Kollege seit 20 Jahren einen Außenstand mit 14 Ablegern, die im Herbst viel besser als meine aussahen. Von denen ist nichts übrig. Wie kann sowas passieren?