Beiträge von Ralf0702

    Hallo Frank,
    danke für die Hilfe. Über eine Explosionszeichnung bzw. eine Bauanleitung würde ich mich sehr freuen. Aus welchem Holz soll der Kasten gebaut werden? Falls aus Weymouthkiefer, habe ich die Frage, woher man sie in und um Aachen beziehen kann. Jeder Holz(groß)markt in dem ich war, hatte keine im Angebot.
    Ein erfolgreiches Bienenjahr wünscht,
    Ralf

    Mich verwundert auch etwas der Zuckerverbrauch. Zwar haben bei mir alle Völker bis jetzt gut überlebt, doch müssen sie wahrscheinlich notgefüttert werden. Hätte ich mich im letzten Herbst nicht durch Zufall verrechnet und ihnen 20 statt 26 Kilo Zucker gegeben, wären sie jetzt schon beinahe verhungert. Im Moment habe alle noch zwischen 6 und 8 Kilo. Muß eine Notfütterung erfolgen, oder reicht es bis zum Obstblütenbeginn?


    Liebe Grüße,
    Ralf

    Hallo Miteinander,
    ich möchte im kommenden Sommer einige meiner Königinnen auf einer Inselbelegstelle begatten lassen. Nun habe ich die Fragen, ob man als Vereinsloser eine Inselbelegstelle beschicken kann und wie es mit einer eventuellen Zuchtkarte u.s.w. aussieht, da die zu begattenden Königinnen direkt von einer Reinzuchtkönigin mit Zuchtkarte abstammen werden.
    Danke und alles Gute,
    Ralf

    Wenn die Kästchen auf die Insel befördert werden sollen, ist das Bienengemisch einer der wichtigsten Faktoren für das Gelingen. Hierzu hängt man einige Brutwaben in den Honigraum, wartet eine Zeit ab, schüttelt die ansitzenden Bienen in einen Drohnensiebkasten bzw. auf den Schuber des Marburger Feglingkastens und treibt sie durch das dort angebrachte Absperrgitter hindurch, weil die EWK`s unbedingt drohenfrei zu machen sind. Jetzt, da sich im Inneren des Kastens keine Drohnen aufhalten, öffnet man ihn und entnimmt aus der anhängenden Traube mit dem Schöpflöffel die benötigte Bienenmenge und füllt sie in das entsprechende EWK.
    Gruß,
    Ralf

    Liebe Imkerkollegen,
    da sich ím Umfeld meines Bienenstandes kaum Führjahrspollen, wie Weide, u.s.w. befindet, und sich somit die Frühjahrsentwicklung der Völker nur schleppend vollzieht, möchte ich es dieses Jahr mit Sojamehl als Pollenersatzfutter versuchen. Was ist dabei zu beachten und welche Sojamehlsorte (normalfett - entfettet) ist empfehlenswert?


    Danke und alles Gute,
    Ralf

    Liebe Imkerkollegen,
    ich möchte im kommenden Frühjahr mehrere Königinnen auf die Inseln bringen und habe noch die Frage, wie stark ein 1/3 DN - EWK mit Bienen befüllt werden muß. Gibt es sinnvolle Gramm- bzw. Augenmaßangaben?


    Alles Gute,
    Ralf

    Ich habe sowohl das Liebig-Buch, als auch den "Wochenendimker" von Karl Weiß. Beide Bücher finde ich sehr leicht verständlich, jedoch befinden sich in letzterem mehr Zeichnungen zur Betriebsweise, Schwarmvorbeugung, u.s.w..


    Gruß,
    Ralf

    Liebe Imkerkollegen,
    ich möchte im kommenden Jahr einige meiner Königinnen auf eine Inselbelegstelle schicken und suche deshalb Explosionszeichnungen, Bauanleitungen oder auch Fotos zur Anfertigung einer idealen Transportkiste, die 6 oder 7 EWKs aufnehmen kann.
    Für Eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.


    Alles Gute,
    Ralf

    Hallo Zusammen,
    Winterzeit ist Bastelzeit, und deshalb würde ich gerne zwei Kurse zum Felchten von Stroh- und Weidenkörben besuchen. Leider ist die einzige Adresse, auf die ich stieß, die vom Institut von Hohenheim.
    Kennt vielleicht jemand von Euch Veranstalter in NRW oder jemanden im Raum Aachen oder Düsseldorf, der mir diese alten Techniken vermitteln kann? Wäre schade, wenn eine solche Tradition aussterben würde.


    Liebe Grüße,
    Ralf

    Hallo Leo,
    richtig gute Holzbeuten (Herold) kannst Du beim Behindertenhilfswerk Main-Kinzig bekommen. Die Wände sind 3 cm dick und extrem sauber verarbeitet. Der Preis für einen Stock beträgt ungefähr 170 DM.


    Gruß,
    Ralf