Beiträge von Reinhard Janke

    Liebe Imkerkolleginnen und Imkerkollegen


    Heute Abend kommt um 19.15 Uhr im Fernsehkanal Phönix der Beitrag:


    Die Rache der Schöpfung mit dem Untertitel: "Untergang der Bienen"


    Ein vielleicht interessanter und aktueller Beitrag



    Mit imkerlichen Grüßen


    Reinhard

    Hallo Drohne


    Man sollte den Bienen die Futterverarbeitung doch nicht zu schwer machen. Einen guten Futtersirup können sie schnell und leicht verarbeiten. Futtersirupe aus Stärke können in manchen Gegenden (lange große Kälte) Probleme machen. ich habe dir hier noch einen Link aus Östereich, das was die darüber schreiben kann auch für Deutschland nicht so verkehrt sein ;-)


    Mit imkerlichen Grüßen


    Reinhard


    http://www.imkereizentrum.at/i…?news=10120_16_50_1034337

    Hallo Sabi(e)ne Hallo Imkerkollegen


    Nur weil nicht gleich jemand schreit: "Ich erforsche was gegen die Varroa" heißt das noch lange nicht das sich niemand drum kümmert.


    Mir ist bekannt das z.B. die biologische Bundesanstalt in Darmstadt in Imkerzeitschriften dazu aufgerufen hatte anomale Varroen einzuschicken um naqchzuforschen ob Viren oder ähnliches zur eventuellen Erkrankung der Varroa geführt haben. Aber erstens kann auch ein Imker nicht alles lesen was passiert und 2. Kann die beste Forschung auch keine Ergebnisse aus dem Ärmel schütteln. Frag mal bei der biologischen Bundesanstalt nach wie das Echo auf den Aufruf bei den Imkern war ich kann die hier gerne die Rufnummer hinschreiben. 06151/407-0.
    Also nur weil wir nichts wissen ob jemand an solchen Sachen forscht, steht uns noch lange nicht das Recht zu hier zu behaupten es passiert nichts.


    Mit imkerlichen Grüßen


    Reinhard

    Hallo Uli


    Der einzige Ausweg den du dann hast, du musst Bio-Zucker nehmen. Bei Zucker ist das Problem, das nichteinmal nachgewiesen werden kann ob der Zucker aus gentechnisch veränderten Organismen stammt, da er so denaturiert ist, das keine Gensequenzen zur Kontrolle vorliegen. Zucker ist halt pur Kohlehydrat.


    Mit imkerlichen Grüßen


    Reinhard

    Hallo Margret


    Wer hat dir gesagt das die Fenchelblüte nicht angeflogen wird ?? Ich bin viele Jahre in den Fenchel gewandert und je nach Temperatur und Feuchtigkeit gab es recht brauchbare Ernten. Leider hat man den Bauern in diesem Jahr mit den Preisen vom Abnehmern so unter druck gesetzt das er das Feld umgepfügt hat--- und schon ist es Essig mit Fenchelhonig


    Mit imkerlichen Grüßen Reinhard

    Hallo Thomas


    Warum sollten die Bienen nicht auf Honig überwintern können ?? Das haben sie Millionen von Jahren getan. Nur muss man darauf achten auf welchem Honig, da der Mensch den Haushalt der Natur etwas durcheinander gebracht hat mit Blühzeiten. Schlecht dürften Waldhonige sein, da sie die Kotblase stark belasten und die Gefahr besteht das die Bienen im Stock koten müssten. Ebenfalls kritisch müsste Raps oder Senfhonig sein, da diese Honig früh kristallisieren und die Bienen Probleme haben das Wasser zu beschaffen um diese Honige aufzulösen. Aber normaler Blütenhonig, Akazienhonig und ähnlichen sind problemlos.


    Mit imkerlichen Grüßen



    Reinhard

    Hallo Frank


    Ich kann die Aussagen von Christoph nur bestätigen. In einigen Gegenden achten die Wanderwarte schon darauf, das nicht zu viel Völker gestellt werden. Ich wandere auch um den 15.6. an (bin ich noch gewohnt vom früheren Tag der deutschen Einheit am 17.) Ich vermarkte den Edelkastanienhonig seit vielen Jahren und es ist wie bei keinem anderen Honig. Entweder Begeisterung und die Leute kaufen nie wieder einen anderen, oder strikte Ablehnung ;-)))


    Alleine das schleudern ist ein Erlebnis, der ganze Schleuderraum hat ganz den intensiven Geruch des Honigs ;-)


    Mit imkerlichen Grüßen


    Reinhard

    Hallo Michael


    Dann solltest du besser Apiinvert statt Apifonda fütter. Je nach Witterung haben die Bienen mit Apifonda ihre Probleme, da zum lösen noch Wasser gebraucht wird. Apiinvert wird deutlich besser abgenommen und die Bienen haben weniger Arbeit damit.


    Mit imkerlichen Grüßen


    Reinhard

    Hallo Thomas


    Deine Kamera möchte ich haben :wink: Mit meiner muss ich den lieben Tierchen immer bis auf 4 oder 5 cm auf den Pelz rücken damit was auf dem Bild ist. Aber man hat ja liebe Tierchen, die sind fotogen und brav.


    Mit imkerlichen Grüßen



    Reinhard

    Hallo Imkerkollegen


    Am 12. Mai 13.45 Uhr kommt in BR-alpha die Sendung "Was kann ich werden" Beruf Imker. Die Sendung dauert eine Viertelstunde. Das kann ja auch für Imker interessant sein die sich für eine Berufsausbildung auf dem
    2. Bildungsweg interessieren.


    Mit imkerlichen Grüßen


    Reinhard

    Hallo Florian


    Ich kann dir auch nicht sagen wielange die Schleuderhexe hält. Ich kann dir nur sagen das ich die erste seit ungefähr 7 oder 8 Jahren an einer 12 Waben Radialschleuder habe und die mit meinen 60 Völkern schon strapaziert wird. Die hat es bisher überlebt.


    Mit imkerlichen Grüßen



    Reinhard