Beiträge von aumeier

    Einen wunderschönen guten Morgen, an diesem wunderschönen guten Morgen :-)


    So schade es um ,wahrscheinlich gutes Volk ist, doch die Moral von der Geschicht:

    Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr.


    Dieser Unsinn mit dem Schieden ohne Futter (eh so früh Schwachsinn) , den Sie laufen ja bei Tagestemperaturen von + 4 C. und Minustemperaturen in der Nacht über das Holzteil um Futter zu holen für sich und die Brut.

    Wer etwas mitdenkt und gelesen hat, der weiß das Brutwärme vor Futter geht. Dann würden alle Völker bei denen im Winter ein Futterabriß war noch leben.

    Möchte nicht wissen wieviel Völker jetzt nach der Kälteperiode verhungert sind.

    Ich glaub ich müsste <X



    Einen wunderschönen guten Morgen an diesem wunderschönen guten Morgen :-)


    So, an alle die sich gemeldet haben für die Mitgabe der Begattungseinheiten nach Baltrum.

    Hier der Link zu den Beschickungsmodalitäten und Anlieferungszeiten.

    Bitte genau durchlesen, Preise haben sich geändert.

    Ich habe zwar jeden nochmals persönlich angeschrieben, aber falls ich jemanden vergessen habe, bitte melden.

    Bitte keine neuen Meldungen mehr, ich bin voll :-), mein Kontigent ;-) ist voll, nicht ich :-)

    https://www.buckfast-niedersachsen.de/belegstellen/baltrum/


    Mit freundlichem Gruß

    Heike Aumeier

    Heike du hast doch keine tausend Völker und dann hast du Dadant. Kein 9er Zander. Sind das Westerhoff Bienen, die gestohlen worden sind?

    :cry:

    Einen wunderschönen guten Nachmittag an diesem wunderschönen guten Nachmittag :-)

    Ahh, sorry, ne nicht von mir (Gott sei Dank) habe ich vergessen zum hinschreiben:

    Bienen sind vom Westerhoff.

    Ändert aber,denke ich nicht viel, geklaut ist geklaut und da sollten Wir Imker zusammen halten und Ausschau halten.

    Einen wunderschönen guten Morgen an diesem wunderschönen guten Morgen :-)


    Hartmut, wenn Du meinst es paßt hier nicht oder ich darf es nicht verlinken, vielleicht kannst Du es dann irgendwie hier reinstellen, ich weiß nicht wie ich es sonst veröffentlichen kann ;-)




    Völkerdiebstahl!

    Auch wir werden inzwischen recht regelmäßig Opfer von Langfingern, gehen damit in der Regel aber nicht an die Öffentlichkeit. Doch nun gipfelt eine regelrechte Reihe von Diebstählen in diesem Frühjahr in einem Fall massiver Dreistigkeit.

    Nachdem auf Winterständen in Baden-Württemberg zuerst im Lk Emmendingen Nähe Rheinhausen eine Palette im Versuch Völker zu stehlen angesägt wurde, dies scheiterte und eine Woche darauf eine komplette Palette entwendet wurde, sowie ebenfalls in Baden-Württemberg im Lk Ortenau, Nähe Rheinau aus den Beuten Brutwaben mitsamt Königin entwendet wurden, waren nun augenscheinlich echte "Profis" am Werk:

    In Brandenburg im Lk Mol, Nähe der Ortschaft Neulietzegöricke, wurden (nach Aussagen von Anwohnern wahrscheinlich in der Nacht 28.2./1.3.) von unserem Bienenstand 30 Völker mitsamt Kisten gestohlen. Die Diebe haben sich die Zeit genommen, die stärksten 30 Völker von vormals über 90 Völkern auszusuchen, es wurde offenbar regelrecht "sortiert". Dabei wurden die nicht für gut befundenen Völker falschrum wieder auf die Böden gesetzt, ein Volk wurde beim sortieren auf einen verschlossenen Boden gestellt, es hat zum Glück überlebt.

    Ja, wir sind eine der größten Imkereien Deutschlands. Ja, wir bewirtschaften mehrere tausend Völker. Aber, gerade deshalb bilden diese Völker die Lebensgrundlage für viele Mitarbeiter und ihre Familien, und selbstverständlich ist der wirtschaftliche Schaden enorm! Hinzu kommt selbstverständlich das Herzblut und die Arbeit, die die einzelnen Imker*innen in die sorgsame Pflege dieser Völker investiert haben, sodass sie jetzt im Frühjahr stark und gesund ausgewintert wurden.

    Wir haben natürlich Anzeige erstattet, hoffen nun aber zusätzlich auf Kollegen, Freunde, Mitleser!

    Die Diebe müssen passende Böden (9er Zander) zur Verfügung gehabt haben und offensichtlich massive eigene Völkerverluste.

    Für Hinweise, die zum Wiederauffinden der Völker führen, setzen wir 500€ Finderlohn aus!

    Bitte teilen!

    Bild könnte enthalten: Baum, Pflanze, im Freien und Natur
    Bild könnte enthalten: Baum und im Freien
    Bild könnte enthalten: Baum, Pflanze, Gras, im Freien und Natur
    Bild könnte enthalten: Pflanze, im Freien und Natur

    Heike Aumeier




    11053055_1652458138316315_2636181671558093430_n.png?_nc_cat=104&_nc_ht=scontent-frx5-1.xx&oh=3ba6f4a53409a759d6d86ccce9a159db&oe=5D0F8262




    Kauf irgendwo einen mickrigen Ableger, häng den dabei und fertig.

    Einen wunderschönen guten Morgen an diesem wunderschönen guten Morgen :-)

    rase, da kommt Schrott zu Schrott und der Imker kauft sich womöglich noch FB mit. Den meistens hat es einen Grund warum die mickrig sind und ein Gesundheitszeugnis wirdt Du für soetwas nicht mitbekommen.

    So einen Mist raten,kopfschütten.:rolleyes:

    Heike führt oben aus, dass sie das Kisten aufmachen für keine gute Idee hält, und fragt sich, woher die Imker von heute das haben.

    präsentiert aber ihre geöffneten Bienenstöcke auf Fb bei 4,5°C, vielleicht haben sie das von Ihr?


    https://www.facebook.com/perma…838694219&hc_location=ufi

    Dann les mal warum. Futterkontrolle, Varroabehandlung hat nichts mit zerlegen der Völker zu tun. Ein kurzes öffnen für die Futterkontrolle oder Varroabehandlung ,letzters ein Muß, ist zwar nicht so schön, aber bevor mir ein Volk verhungert und ich mich ärgere öffne ich für eine halbe Min,höchstens, kurz den Deckel. Da könnte man sagen hätte die Folie mal Ihre Berechtigung. Gut haben Wir nicht drauf und das öffnen und sofortige schließen der Beute tut in der Regel nichts.

    aumeier Dann bitte nicht Rigotti ansehen. . Vor 2 Jahren 10 von 10 Völkern tot, letztes Jahr ein weiselrichtiges Volk als Buckelbrütig vor der Kamera abgefegt. Und jetzt .... Na was soll es, es steigert nur den Blutdruck.


    Im übrigen hat Bruder Adam im Februar die Königinnen getauscht, steht in "meine Betriebsweise".


    Ich bin von der alten Schule, erst wenn die ersten Jungbienen ausreichend schlüpfen, darf ich an das Volk. AllerdingS hat die Regel Ausnahmen, wie jede gute Regel. Sehe ich etwas ungewöhnliches, vermutet man einen Futterabriss, Futtermangel oder eine Erkrankung, dann muss ich schauen. Ich kann zwar Futter geben, aber Krankheiten kann ich nicht behandeln, doch lehrte man mich, dafür zu sorgen, dass andere Völker nicht durch ein krankes Volk von mir gefährdet werden. Da legt unser Berufsimker viel wert darauf mit seinen 1000 Völkern und er will weiter expandieren. Einige Nöte und Probleme haben Berufsimker, wie Hobbyimker

    Ja, das hat Er in England :-) Ist wohl ne ganz andere Liga mit komplett anderem Wetter.

    Einen wunderschönen guten Tag an diesem trüben,kalten wunderschönen Tag.


    Robirot, ja ein verantwortungsvoller Züchter, hat "für seinen Betrieb" Königinnen da.

    Aber selbst wenn 1 Königin am Boden liegt, geht verantwortungsvoller Züchter nicht an das Volk, da Er ja nicht weiß ob da nicht eine 2 Königin drinnen ist. Warum soll ich für ein Volk/Ableger eine Königin opfern? Ich warte bist ich reinschauen kann und das ist eben nicht im Februar. Und Entschuldigung, bei 13 ° C und evtl. erst den 2 oder 3 Flugtag :-( reiß ich auch kein Volk auf. Außerdem möchte ich ,wenn soetwas passiert,auch wissen, wie die neue Königin legt. Ich knall doch nicht irgendetwas auf das Volk. Die können ruhig mal etwas warten, den Sie bekommen bei Bedarf,ja die Bienen und Brut vom Mini/Ableger dazu.

    P.s. Vom Kieler überwintern,halte ich nichts. Kann man evtl. machen, aber warum? Ableger ist Ableger.

    Einen wunderschönen guten Vormittag,an diesem wunderschönen guten Vormittag :-)


    Heute ist der 19.02.19, Februar!

    Mit erschrecken lese ich hier im FB was um diese Zeit alles schon an den Bienen gemacht und gearbeitet wird.

    Da wird geschiedet, geschaut,gefütter,Waben entnommen, Königin gesucht, das Brutnest zerissen u.s.w.

    Wer lernt den der Imkern soetwas?

    Wo steht das?

    Wieso um aller Welt macht "Imker" das?

    Ich kann es mir nur bedingt in den wärmern Gegenden vorstellen, also so im Rheintal ,bei Freiburg evtl. noch, aber alle Bundesländer bei denen jetzt gerade erst die Hasel und das Schneeglöckchen blüht, da nicht.

    Ich habe in Mayen gelernt, man kann darüber sagen was man will, aber unser alter Imkermeister Hoffmann, ein sehr guter Imker mit Leib,Seele und Herz, hat uns Lehrlingen eingebläut, das das erste öffnen, kurze Futterkontrollen ausgeschlossen, des Volk erst Mitte März auf Brut und Königin öffnen sollte und dieser Eingriff nicht länger wir 3 Min. dauern darf.

    Gilt dieses Lehrsatz nicht mehr?

    Was ist los hier in Deutschland.

    Möchtegernimker drehen ein Youhtube -Filmchen und zeigen auf unmöglichste Weiße ,wie Sie Ihre Bienen behandeln, zerlegen, schieden und in der Kälte (13.02, + 9°C.) eine Wabe, zwar auf den Stock fallen lassen , gut kann jeden passieren, aber muß das sein?

    Dann wird gejammert, das die Königin nicht mehr da ist.

    Ja, kann man im Moment etwas daran ändern?

    Nein, den kein verantwortungsvoller Züchter/Vermehrer wird jetzt an seine Völker gehen um eine Königin aus diesen zu entnehmen, damit ein ander Imker sein Volk retten kann, aber das Volk vom Züchter stirbt.

    Das wird aber immer öfters mit dem Komentar verlangt: Ihr habt ja so viel 1f641.png:-(

    Ja, natürlich haben wir und auch andere Imker mehr, als ein z.B. 4 Volk-Imker, aber warum haben Wir mehr Bienen?

    Vielleicht weil größere Imker Ihre Bienen weitgehenst im Winter in Ruhe lassen?

    Oder weil der verpöhnte "Berufsimker" sich in der Materie: Biene, besser auskennt und weiß was und wann gemacht werden darf und kann?

    Gut die Zeiten und auch das Klima hat sich verändert, es muß mitlerweile etwas anderst gearbeitet werden, aber trotzdem muß mit der Natut und nicht gegen die Natur gearbeitet werden.

    Sonst ist der ,mittlerweile , Landbekannte Spruch: Rettet die Biene nur ein loser Spruch und der Mörder ist nicht immer der Gärtner 1f642.png:-) sonder der Imker.

    T`schuldigung, musste ich einfach mal sagen.

    Gruß

    Heike

    Einen wunderschönen guten Abend an diesem wunderschönen guten Abend :-)


    Da sich das Jahr schnell dem Juli näher, Morgen ist schon der 1 Februar, wollte ich nur mal für die Buckfastimker aus Bayern und Österreich , mitteilen, das für den Sammeltransport nach Baltrum,den Wir ,die Imkerei Aumeier anbieten, noch Plätze frei sind.

    Wir fahren zum 2 .-ten Termin nach Baltrum.

    Für die Intressenten nehmen Wir je Intressent bis zu 20 Begattungseinheiten mit.

    Ich muß die Anzahl der Begattungseinheiten leider festlegen, damit auch ,die Imker,die nur 5 oder 10 oder vielleicht auch nur 2 Begattungseinheiten mitgeben können/wollen auch die Chance haben, mal an die gute Buckfastbiene vom Rüppel zu kommen.


    Bitte schreibt uns eine Mail oder ruft an.


    Telefonnummer steht auf der Hompage





    Einen wunderschönen guten Abend an diesem wunderschönen guten Abend :-)


    Bei uns war der Waschbär vor ca. 6 J. und hat 8 Völker und Kisten in den Tot genommen :-( Als Er dann wieder und das schon im Sommer, anfing die Beuten zu zerlegen, habe ich vor lauter Wut, die Reste vom ApiLiveWar an die Kanten und Seiten geschmiert.

    Es war bis letztes Jahr Ruhe.

    Letztes Jahr fing Er wieder an und das ApiLifeWAr hat wieder seinen Dienst getan ;-) Thymol schmeckt anscheinend nicht nur der Varroa nicht,sondern auch dem Waschbärn nicht :-)

    Da scheint aber viel mehr Platz zwischen den Aussstellern zu sein als in Donaueschingen! Und wenn das nicht vor Beginn der Ausstellung war, sieht der Besucherstrom auch nur wie 10% von Donaueschingen aus.


    War's wirklich so schlimm?


    Ich wäre ja hin, aber es ist einfach zu weit. Ist ja schon Donaueschingen am A... der Welt...

    Einen wunderschönen guten Nachmittag an diesem verschneiten wunderschönen guten Nachchmittag :-)


    Naja, schlimm will ich jetzt mal nicht sagen. Ich finde wenn nicht so viel los ist und man sich den echt Intressierten widmen kann ,auch nicht schlecht. Nur unten im Untergeschoß wurden Wir Aussteller nicht von allen gefunden.

    Es gehört ein großes Schild, das da unten im Foyer auch noch Aussteller sind. Am Sonntag war oben schon mehr los, aber mit Donaueschingen ist es halt nicht zu vergleichen.

    Da ist das Einzugsgebiet auch viel größer.

    Aber warum Celle nicht so gut angenommen wird,weiß ich auch nicht, an der Planung oder Anzahl der Aussteller kann es nicht liegen.

    Es ist intressant, was für neue Aussteller dabei sind/waren.