Beiträge von drohne2000

    Hallo Kollegen,


    wer in Deutschland Honig in Gebinden dieser Größenordnung lagern will, einkaufen/importieren will oder muss, um seine Kundschaft zu befriedigen, sollte nicht in diesem Forum um Lösungsmöglichkeiten nachfragen. Wenn doch, muss ich an der Qualifikation dieser Lebensmittelhertsteller/-verarbeiter zweifeln.

    Unabhänig von der gegebenen Futtermenge sollte man in den nächsten Tagen noch mal eine Völkerdurchsicht vornehmen. Entscheidend ist nicht das tatsächliche "Beutengewicht" sondern das Verhältniss Futter-Bienenmasse-Brutumfang.

    Hallo


    an dem Beispiel Schwarm neben Altvolk sieht man deutlich den Lauf der Natur. Schwärme sind dazu da, den Fortbestand der Bienen in seiner natürlichsten Form zu gewährleisten.


    Wenn das eine Volk ausgeräubert wird, stimmt das ausgewogene Verhältnis zwischen Bienen verschiedenen Alters im Stock nicht oder nicht mehr. In dieser Jahreszeit ein´Todesurteil, wenn man der Natur ihren Lauf läßt


    Ursachen hierfür kann es viele geben.

    Hallo Immenfuchs,


    in der Regel bedienen sich nur Imker an Bienen die ihnen nicht gehören, wenn sie ihre Bestände wegen Völekrverlusten auffüllen wollen. Folglich haben sie auch genug leere Beuten, um die Völker umzusetzen. Die gekennzeichneten Beuten werden dann entsorgt.

    Hallo matze,


    bei den Brutdeckeln handelt es sich sicher um die Deckel von Drohnenbrut. An irgend einer Ecke in deinem Brutnest befindet sich wohl eine größere Stelle davon, welche zum gleichen Zeitpunkt geschlüpft ist.

    Hallo bernibee,


    bei vier Völkern ist es sicher kein großer Aufwand, sich die Rähmchen selber zu drahten.


    Wenn du aber irgend wann mal 400 Stück oder mehr in einer Saison benötigts, stellt sich die Frage ob du vor der Saison die Zeit findest die alle zu drahten, wenn du die "Dinger" fertig kaufen kannst.

    Hallo gazdin,


    den Schwarmtrieb eines Volkes kannst du nicht mit ausbrechen der Zellen unterdrücken, höchstens hinausschieben. Um keinen Schwarm zu verlieren, würde ich einen Ableger mit der alten Königin und drei bis vier Brutwaben machen (Futterwabe und Pollenwabe nicht vergessen, midestens eine Wabe mit auslaufender Brut).
    Das Restvolk wird sich eine Königin nachziehen, eventuell kannst du eine Edelzelle einhängen. Deienen Akazienhonig wirst du in diesem Volk noch ernten können (wenn auch etwas weniger) denn die entnommene Brut, bzw. die daraus schlüpfenden Bienen werden erst in drei Wochen zu Sammelbienen.


    Der Ableger mit der "alten" Königin bringt dir bis zur Einfütterung sicherlich noch einige Kilo Sommertracht (soweit bei dir vorhanden).

    Hallo Imkerkollegen,


    wenn ich hier regelmäßig die Gen-Nachrichten lese, muss ich feststellen, daß ich in einer "Gen-Wüste" lebe.


    Die Rapsbauern in meiner Umgebung (ca. 40 ha davon im Umkreis von 1,5 km einer meiner Dauer-Bienenstände) bauen auch keinen Hybridraps an.


    Vielleicht liegt es ja an den Bienen die schon vor dem Raps in der Gemarkung standen, wenn auch nicht in dieser Menge.

    Hallo holmi,


    ich würde jetzt gar nichts machen. Wenn sich das Volk gut entwickelt, wird ein Brutraum eh zu wenig sein. Die Bienen werden die Mittelwände dann schon ausbauen. Spätestens Ende April werden alle Waben besetzt sein.

    Es ist immer wieder erfreulich zu lesen, daß die moderne Medizin (Medizinmänner/frauen) in hochwissenschaftlichen Arbeiten herausfinden, was meine Oma schon immer gewußt hat und auch praktiziert hat.


    Wenn dann genug wissenschaftliche Erkenntnisse vorliegen, kommt ein Pharmakonzern dann auf die Idee sich den Honig allgemein patentieren zu lassen.


    Die Imker können dann ihren Honig nur noch gegen Lizenz, wenn auch nur als Brotaufstrich, verkaufen, da sie ja kein Patent darauf haben.

    Hallo Winnie,


    bei den so eingeschlagenen Polsternägeln kann es zu Problemen kommen.


    Die Bienen werden wahrscheinlich genau an dieser Stelle anfangen,den entstandenen minimalen Abstand zum Beutenrand rund um den Polsternagel sorgfältig zu verkitten. Spätestens beim dritten mal "Wabenziehen" bekommst du die Wabe nicht mehr ordentlich in die Zarge, es sei denn, du reinigst jedes mal nach dem Ziehen die Beutenwand mit dem Stochmeisel.

    Hallo Holstein-Imker,


    wenn du das Glück hast, in deinem Frühtrachthonig "keinen Rapsanteil" zu haben, gehörst du in meinen Augen zu den "Glücklichen". Vielleicht findest du ja einen Imker in deiner Nähe, der mit dir 1:2 gegen Rapshonig tauscht. Wenn Raps honigt, fließt das Zeug in Massen. Die Honiglager der "Rapsimker" sind voll. Zur Sortimentsabrundung fehlt dann aber meist der Frühtrachthonig.