Beiträge von honigmayerhofer

    Bei den letzten Seiten kann man erkennen, dass Weihnachten vor der Tür steht.

    Hektisch, mit ausgefahrenen Ellbogen,so macht Weihnachten wieder Spaß 😡

    Und dabei hatten wir so einen schönen Thread über " Hart aber fair", aber der wurde leider geschlossen.


    Dieser Hobbyimker und diese Fr. Flügel haben der Imkerschaft mit ihrer Unprofessionalität keinen Dienst erwiesen.

    Der Bauernverband hatte aber mit dem Generalsekretär einen knallharten, taktisch gewieften Vertreter gesendet.

    Genauso ist es im Tagesgeschäft!

    Der Imkerbund vs Agrarlobby, ein aussichtsloser Kampf, da es bei der Landwirtschaft um etwas geht und die Imker doch nur Laien von der Verbandsspitze bis ganz nach unten vertreten sind. Die Imker heulen zwar viel, aber stocken ohne viel Murren, ihre durch PSM verlorenen Bestände jedes Jahr auf.

    Möchte nicht wissen wenn Landwirte min. 30 oder wie schon einmal 80 % ihrer Tiere jedes Jahr an Verlust hätten.

    Wir werden damit leben müssen bis wir selbst auf die Bäume zur Bestäubung klettern werden.

    Deutschland hätte immerhin noch die Möglichkeit Glyphosat auf nationalem Wege zu verbieten, aber die werden das sicherlich nicht machen.

    Den Minister feuern, das hat er sicherlich in seinem Plan B einkalkuliert und er würde sich für die Zukunft wirtschaftlich nicht verschlechtern.

    Es war nicht anders zu erwarten, das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat wird auf weitere fünf Jahre verlängert.

    Anwalt sieht immer eine Chance, bei der Rechtschutzversicherung fliegst du raus.

    1. Das ist doch nun wirklich unzutreffend. Obwohl mir persönlich über Jahrzehnte recht viele Rechtsschutzfälle bekannt sind, bei denen man sich an den Kopf greift und fragt, wieso die RSV so achtlos mit den Versicherungsgeldern umgeht: Noch nie habe ich erlebt, daß einem RS-Versicherten gekündigt wurde, weil er sich zuviel stritt.


    2. Das IF könnte enorm gewinnen, wenn jeder Schreiber sich ein wenig mehr Selbstdisziplin auferlegen würde und statt von "gefühlten" Tatsachen von echten, überprüfbaren Fakten ausgehen, sauber Hypothesen von bewiesenen Erkenntnissen unterscheiden, einfach besser differenzieren würde.

    Zu Punkt 1:

    Was du schreibst ist absolut nicht richtig. Die Rechtsschutzversicherungen können und kündigen auch ganz schnell, das kommt die letzten Jahre immer mehr häufiger vor, das Streiten um jeden Käse ist schon lange vorbei. Beide Vertragsparteien können kündigen - und zwar dann, "wenn mindestens zwei Versicherungsfälle innerhalb von zwölf Monaten eingetreten sind und für diese Versicherungsschutz bestand" und das kann bei vielen Aktivitäten, wie zum Beispiel Internethandel, häufige Teilnahme im Straßenverkehr und so weiter ganz schnell passieren.

    Siehe auch:

    http://www.n-tv.de/ratgeber/Wa…kann-article19780761.html


    Meine Rechtschutzversicherung, die ohnehin eine der besten ist, (Anwalts Liebling) wird von mir vielleicht alle zwei Jahre einmal benutzt, deswegen bekam ich schon mal eine Ansage nicht zuviel Streitfälle zu produzieren und das obwohl ich bisher alle Fälle bei denen ich meinen Rechtsanwalt brauchte, bzw.. ein Prozess stattfand gewonnen hatte.

    Die Gründe warum ich einen Rechtsstreit hatte waren vielfältig, zum Beispiel Straßenverkehr, Wegerecht was z. B. in einen Prozess mit Gutachtern ausartete, Internetver - und Einkäufe.

    Ich streite nicht gerne, aber wenn ich Recht habe, dann möchte ich es auch durchsetzen. Leider gibt es so viele Dummköpfe die absolut meinen sich alle Frechheiten herausnehmen zu können und die müssen dann einfach mittels finanziellen Einbußen belehrt werden und das geht nur über den Gang zu einem Rechtsanwalt, aber wie gesagt mit Vorsicht damit man nicht schneller aus dem Rechtschutzvertrag raus fliegt wie einem lieb ist.


    Zu 2: Hier kannst du dir selbst eine Meinung bilden!

    Deutschland enthielt sich abermals, weil die Regierung bei dem Thema uneins ist. In einer möglichen Jamaika-Koalition lehnen die Grünen eine Verlängerung der Lizenz ab. Insgesamt stimmten 14 EU-Länder für die Verlängerung, neun dagegen, fünf enthielten sich.

    Das Spielchen hatten wir schon mal, dann entscheidet die Kommission für eine Weiterverwendung und unsere Bundesregierung hat wieder mal eine weiße Weste, da sie nicht für eine Weiterverwendung gestimmt haben. 😡

    Was genau meinst du noch mit Volkstärke? Sorry wenn ich da so unwissend nachfragen muss?

    Im HR war nur Honig eingetragen, keine Brut. Ein Absperrgitter zwischen BR und HR wurde nicht verwendet.

    bez. der ersten Honigschleuderung im Sebtember das alleine war schon ein massiver Fehler. Die Winterbienen entstehen vorwiegend im August. Wer jetzt nichts gegen die Varroa getan hat, betreibt ungewollt und mit hohem Risiko Auslese auf varroafeste Völker und der Tod der Völker ist durch die späte Behandlung unausweichlich.

    Klar war keine Brut im Honigraum, wie auch wenn seit dem Frühjahr der Honig eingelagert ist.

    Wir wollen dir hier keine Vorwürfe machen, aber wir müssen dir die Wahrheit sagen und die ist eben unangenehm.

    Es sind viele Dinge falsch gelaufen.

    Die Ratschläge hier bringen dich nicht weiter.

    Der beste Rat den man dir geben kann, du musst dir entweder über Winter theoretisches Wissen aneignen und zwar sehr viel, suchst dir obendrein einen Imkerpaten oder du besuchst einen Anfänger Kurs.

    Sei geil auf Honigertrag, das schützt deine Bienen vor Falschbehandlung, denn die Imker die nur die Bienen ein wenig im Garten fliegen lassen wollen und den Honigertrag zweitrangig betrachten, sind diejenigen die leider jedes Jahr Bienen brauchen.