Beiträge von dsr

    Meine Bienen fliegen auch bei nächster Gelegenheit sofort wieder aus, selbst wenn es noch regnet. Ich denke, das hängt vom Anreiz ab : interessante Tracht einholen, Pollen sammeln

    für die Brutversorgung oder … vielleicht haben sie einfach eine sportliche Grundeinstellung

    Danke an alle für Eure Überlegungen.

    Dass die Mädels bei abflauendem Regen gleich wieder durchstarten habe ich auch schon beobachtet.

    Ich denke, ich vertraue jetzt der Weisheit des Biens und beobachte weiter.

    Dies ist ein Thema, an dem wir wohl kaum etwas merklich verbessern können.

    Erst mal Danke für alle Antworten. Zeigt es mir doch, dass die wenigsten darüber etwas wissen odr sich Gedanken gemacht haben.


    zu bobbykatze:

    ich gebe Dir Recht, wir werden jetzt keine Regenschirmchen austeilen :) es hat mich einfach interessiert, ob es da Kenngrößen gibt -

    xx Liter/m2/Zeit ~ ca. yy % Bienenverlust. Es ist ja von der Volksstärke abhängig. Große Völker haben mehr Bienen draußen als kleine. Und bei kleineren Schwärmen, die man vielleicht aus Zuchtgründen über den Winter bringen möchte, wäre es denkbar, denen in Regenzeiten ein Plätzchen im Wald zu geben. Sowas kann man sich sparen, wenn man wüßte, dass Verluste marginal sind.

    Hallo,

    wir haben am Haus 9 Völker stehen und beobachten in diesem regnerischen Sommer, dass Regen plötzlich einsetzt und sich relatv schnell zu Starkregen wandelt.

    Ich denke, dass auch die Bienen davon überrascht werden und frage mich, wieviel Bienen nicht mehr zum Stock zurückkomen.

    Hat jemand eine Idee oder Infos aus Studien, wieviel Bienen dabei fürs Volk verloren gehen?

    Die Frage ist für mich deshalb auch von Interesse, weil wir Schwärme betreuen und für die kleinen Völker jeder Verlust von Bienenmasse eine Katastrophe bedeutet.

    Danke für Eure Ideen und Anregungen.