Beiträge von ChrisA

    Und warum sollte man ein BR Rähmchen in 2 HR hängen? Der Abstand zwischen den Rähmchen stimmt wegen der Rechen eh nicht..... Beim 12 setzt man eh vorzugsweise den ersten HR 90°gedreht auf und den nächsten wieder 90° gedreht..... So far


    So BTW ich hab die HR vom Wagner nachgemessen. In der Tat sind sie 5mm höher.. Statt 145mm sind sie 150mm... Ich hab seit 3 Jahren nun all mein Material durchmischt... Sogar 141er Rähmchen in den HR vom Wagner drin gehabt. Mir ist der Unterschied in der Praxis nicht mal aufgefallen. Bei ner halbwegs gut durchgezüchteten Biene hält sich der verbau schon so weit in Grenzen, dass es keinen mehr gibt... Und mehr als halbwegs gut sind meine Bienen nicht.

    Halbdadant Begattungseinheiten sollten im Landesverband Buckfastimker Bayern kein Problem zur Beschickung darstellen. amm hbg krw wug rho... Aber vergiss das Drohnenabsperrgitter nicht.

    Danke Stefan, alles andere hätte mich auch gewundert. Ich hab nochmal nachgemessen, die StehrMini+ haben im mittel 29,5cm und die HalbDadant vom Wagner 27cm, die sind halt 4cm höher, das juckt aber auf der Belegstelle zu niemanden.

    Mittlerweile habe ich den Verdacht, dass Wagner auch bei anderen Beuten mm-weise Sondermasse eingebaut hat (z.B. Dadant-mod HR 143mm statt 141mm). Er hat ueberall 9-10mm beespace obwohl 7mm besser ist.

    Nope, ich beziehe seit 2019 von ihm Material und das stimmt einfach nicht. Gerne Belege ich das auch mit Bilder und entsprechenden Maßen...


    Grüße Christoph

    Joe, Chiolonia,


    Zu dieser Zeit im Jahr ist ein erhöhter natürlicher Milbenfall normal. Viele Milben die nun mit den Bienen schlüpfen finden wegen zu geringer Brutfläche zu wenige Zellen die sie parasitieren können der Anteil an Milben auf den Bienen steigt und damit auch der Milbenfall.


    Ich würde euch raten:


    Sind die Völker noch schön stark und sind keine geschädigte Bienen zu sehen, wartet bis zur Winterbehandlung.


    Ist das Volk schon stark gebeutelt, ist die Bienenmasse schon gering und sind verkrüpelte Bienen zu sehen müsst ihr euch Gedanken machen. In solch einem Fall sublimiere ich Oxalsäure.. Oft sind die Völker aber dann nicht mehr zu retten, weil es zu spät im Jahr ist. Es gibt aber auch noch andere Methoden vll hat jemand hier noch eine Idee was dann noch möglich ist.


    Grüße Christoph

    Nur nochmal auf das Thema zurück zu kommen. Pauls 4er in einer Kiste funktioniert halt nach dem Reihenhausprinzip. Die Einheiten brauchen halt nur 2 Seiten zu heizen.


    Ich selbst hab die Überwinterungskisten vom Wagner auch dicht an dicht stehen, die haben aber 14 Waben/Einheit.

    Ein bekannter von mir überwintert StyroMinis auch im Quadrat mit je nur 2 Zargen und nem großen Blechdeckel mit extra Dämmung über alle 4, funktioniert bei ihm schon seit Jahren sehr gut.


    Kritisch ist immer nur der März April, dafür füttert er halt im Notfall nach, dieses Jahr war halt so ein Notfalljahr bis Mitte Ende Mai...

    Hey,


    Ich melde mich auch mal zu Wort. Ich habe auch die DD Halb vom Wagner.


    Wie d2dum auch schon anschaulich gezeigt hat, kann man diese nicht zusammenstecken und passen nur mittels Adapter in ne Dadant (US) Kiste.


    Die Rähmchen sind genau hälftig zum Oberträger der großen.


    In den Überwinterungskisten oder den 6er für auf die Belegstelle wackelt gar nix, die passen sehr gut.


    Beespace ist aber oben, D.h. man kann sie nicht mal eben auf ne große Kiste aufsetzen.


    Wagner hat zusätzlich die Miniplus Überwinterungskisten, diese sollen kompatibel mit den DD halb sein.


    Wagner nennt das System "Miniplus Modifiziert Sommer/Winter" und laut dem Buch vom Paul haben sie andere Maße als seine.


    Grüße Christoph

    Es gibt aber auch Völker die wollen einfach nicht. Da kann man unendlich viele Königinnen drin versenken.. Wir hatten dieses Jahr im Verein auch so einen Fall. Selbst das auflösen als Kunstschwarm inkl. Sieben hatte keinen Erfolg. Manchmal ist es eben unerklärlich.

    Hey, die original Streifen sind halt für Langstroth gemacht. Bei Dadant bedecken sie auch nicht die ganze Wabe, reicht aber weil keine Hochwabe. Ich würde an deiner Stelle dann halt 2 zusätzliche einbauen. Die Streifen geben ja nicht durch Verdunstung den Wirkstoff ab, sondern die Bienen benetzten sich mit dem Glycerin/Oxalsäure beim vorbeigehen und verteilen es im Raum. Deshalb, so denke ich, ist es nicht so dramatisch wenn du 2 mehr einhängst. Es sollte zu keiner Überdosierung kommen

    Wenn die Damen länger als 4 Wochen in Eilage waren, Wabe mit alter Königin suche und abfangen, neue Dame auf gleichen Platz setzten und 60s warten ob sie um die Königin einen normalen Hofstaat bilden. Wenn nein, sofort Königin retten. Passiert aber eigentlich nicht wenn die "neue" >4Wochen in Eilage war.


    Wenn Sie zu jung sind ,wie die Vorredner vorgeschlagen haben, kleinen KS bilden.

    Im Idealfall hast du noch leere Ablegerkisten. Eine Futterwabe mit ansitzenden Bienen, eine Leerwabe, eine Wabe mit jung Bienen reinschlagen, Brutfrei erstellen und Königin dazu setzten..