Beiträge von doeni

    Ich finde ja, dass der Rigotti ein netter Kerl ist.

    Aber er ist in Sachen Honig sicherlich nicht der erste Ansprechpartner.

    Da bin ich durchaus bei dir. Aber es geht in dem Video auch nirgends um Honig. Die Frage war doch wiederverwenden für Marmelade. Zumal da Rigotti die Fragen ja an eine Fachfrau stellt.

    Für Honig wiederverwenden, davon wurde abgeraten. Und auch generell heißt es, dies sei keine gute Idee, da man ja nicht wüsste, was der Kunde in dem Glas Mal so alles gelagert hat. Beim Glas selbst ist das weniger problematisch.

    ich fand das hier ganz interessant:

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Später geht's da (19:40) auch nochmal um die Deckel und ums wiederverwenden.


    TL;DW

    Kannst für Marmelade wieder verwenden. Sauber müssen sie sein. Spülmaschine hinterlässt gerne Rückstände. Nur bei sauren Sachen aufpassen, das kann die Dichtung/Innendeckelbeschichtung evtl. nicht.

    Mir ist ein weiteres Volk geschwärmt (Nr. 2 / Landrasse) scheinbar hatte ich genau eine Zelle übersehen. Man hat's bereits im Honigraum gesehen. Der zweite ist drauf und war am Sonntag noch gut besetzt, heute quasi leer.

    Seit Mittwoch blühen hier die Kirschbäume, seit Samstag der Löwenzahn. Das Landrasse Volk war trotz Drohnenrahmen und zwei HR ganz gut in Schwarmstimmung. Ca. 10 WZ mit Ei. Alle gebrochen und mal 2 Waben geschröpft (die konnte ich eh gerade brauchen)

    Volk hat auf 8 Waben DD gebrütet, mit Futterecken. Leider kein Interesse den Eintrag in den Honigraum zu tragen, lieber Wildbau hinterm Schied :/

    Das Volk wird definitiv umgeweiselt.

    Es war vor ein paar Monaten auch irgendwo in einem der Bienenmagazine ein Artikel in dem klar stand, das vernebeln (es wurde auch explizit der Rubee OX-Vernebler genannt) sei nicht zugelassen.

    Vielleicht erinnert sich außer mir noch jemand dran (muss entweder im Bienenjournal oder in Bienen&Natur gewesen sein. Möglich wäre auch noch Infobrief)

    Ich hatte in einem Volk ein leeres Rähmchen (ohne MW) stecken. Das ist fast komplett ausgebaut und bestiftet mit Drohnenbrut (DD).

    Dabei sind wir hier im Schnitt 4 Wochen später dran mit allem. Da wurd ich dann schnell mit aufsetzen, die tragen auch ordentlich ein, kA woher die das momentan kriegen.

    Kurze Frage, du willst eine Betriebsweise für die EBB ohne Schwärme. Wo soll denn da der Honig hin? Jeden Morgen die Waben austauschen?

    Das Ding ist nunmal konzipiert worden, die Bienen schwärmen zu lassen. Das möchtest du aber nicht. Ein Schnellboot kann auch nicht auf der Autobahn fahren, obwohl es ein Fortbewegungsmittel ist.

    Ansonsten wie schon gesagt bee live hat da eine Reihe zu gemacht.

    Immerhin wird das Ding ja mittlerweile mit Rähmchen im Brutraum ausgeliefert.

    Ansonsten evtl wie schon gesagt als Ablegerkasten oder alle zwei Wochen Brutwabenableger schröpfen.

    Nachtrag:

    Das weisellos geglaubte Volk hab ich 10m weggestellt und das mit Futterabriss an dessen Platz in neuer DD12er Kiste. Die unteren komplett leeren 12m+-Waben raus und die oberen (voll mit Futter 6xDD) Waben in die neue Kiste. Bienen reingeschlagen.

    Die haben heute schon schön Platz fürs Brutnest gemacht und ordentlich Futter vertilgt (war knapp). Immer noch mickrig, aber ok.

    Das weisellos geglaubte hat mir heute eine ungezeichnete präsentiert. Und ne Menge neue Eier. Bin gespannt.