Beiträge von Tim50109

    Bei uns ist der Raps jetzt auch so langsam durch, sollte ich jetzt den Honig dann bald ernten oder ? Das Wetter ist halt die ganze Zeit gerade Trachtwetter, ist das dann unpraktisch weil sie ja noch eintragen ?

    Hallo Megabiene,

    Toll dass du anfangen möchtest Bienen zu halten! Ich habe letztes Jahr auch mit zwei Ablegern angefangen, dann kam noch ein Schwarm dazu und noch ein anderes Volk von einem Freund. Ein Volk ist über den Winter gestorben und jetzt habe ich mittlerweile sehr starke Völker, also lohnen sich Ableger, außerdem kann man im ersten Jahr mit Ablegern viel über den Bien lernen: Die Aufzucht der Kö und Begattungsflug, Wachstum…

    Ein befreundeter Imker hat mich sehr unterstützt, mit Material und Wissen; wodurch ich z.B. auch nicht viel für die Honigproduktion kaufen muss. Trotzdem habe ich bisher 600€ für alles bezahlt ( Völker waren alle geschenkt!), was für manche hier wenig klingt, für mich als Jugendlicher aber viel ist😅.

    Vielleicht hilft und ermutigt meine Erfahrung dich ein bisschen!

    Danke schonmal für eure Antworten. Das mit dem Wind könnte natürlich sein aber der Rest des Gemülls liegt überall, vorallem aber auf der anderen Seite vorne da dort das Volk sitzt. Kann es sein, dass die Bienen aufgrund des warmen Wetters auf die äußeren Waben gegangen sind und dort Futter geholt und rübergetragen haben oder ähnliches ?

    Hallo Imkerforum,

    Ich habe heute mal die Böden meiner Völker angeschaut und bei einem etwas merkwürdiges gefunden, und zwar große Wachsstücke die am Rand in großer Menge liegen. Was meint woran das liegen könnte, an einer Maus ( man sieht eigentlich nsonst nichts und Keil ist auch drinne )oder aufgrund des warmen Wetters dass wir die letzten Tage hier in Karlsruhe hatten ?

    Danke euch

    Okay, schonmal vielen Dank für die Antworten! Ich glaube allerdings nicht, dass die Bienen die Drohnen als Eiweißqurlle Nötig hatten, den das Volk hatte am 17.9 noch insgesamt etwa fast 2 1/2 ganze Waben mit gelbem und orangenem Pollen voll😅

    Hallo Imkerfreunde,

    Ich habe bei einem Volk, ein starker Ableger vom Mai mit junger Kö gemerkt, dass am 17.9 noch verdeckelte Drohnenbrut auf einer Wabe war ( allerdings auf einem Stück, wo schon die ganze Zeit Drohnenezellen waren). Dass Stück war auch nicht groß also vielleicht insgesamt 100 Zellen. Sonst hatte es auch noch genug Arbeiterinnenbrut, Königin war da und Umweiselungszellen habe ich auch keine gesehen. Heute haben die Bienen dann die verdeckelten Drohnen endeckelt und aufgegessen😅manche waren auch schon dabei zu schlüpfen. Ein Varroaproblem hat das Volk auch nicht und ich kann mir nicht erklären warum die Bienen das machen, hat zufällig von euch einer eine Idee? Und würden Bienen wirklich noch denken dass eine Kö im Herbst noch begattet werden kann ?

    Hallo Andreas,

    Du könntest die Zellen die schon am frühesten verdeckelt wurden entfernen und vielleicht so 4 gute stehen lassen, dann haben die jungen Kö es leichter im Kampf gegeneinander. Du solltest dir eher Gedanken machen ob die Kö noch rechtzeitig und ausreichend begattet wird bevor es keine Drohnen mehr in den Völkern gibt. Weil bis die Kö auf Begattungsflug geht dauert es ab jetzt sicher noch 14 Tage wenn die Puppe jetzt etwa 8 Tage alt ist. Wenn du noch irgendwo eine begattete Kö herbekommen kannst, würde ich an deiner Stelle die Weiselzellen brechen, warten bis alle Brut verdeckelt ist und dann Kö zusetzen.

    Hallo HaroldBerlin

    Danke für deine Tipps, ja dass man das nicht direkt ins Brutnest hängt habe ich kurz danach auch von meinem „Imkerpaten“ gehört. Und ich werde die Völker jetzt auch erstmal in Ruhe lassen, mit dem füttern eilt es ja jetzt nicht mehr. Meint ihr aber, dass es zu wenig Bienen wären oder ich die Zahl falsch geschätzt habe ( irgendwann muss man ja mal anfangen mit dem schätzen üben)? Die Bienen besetzten ja wie gesagt so gut wie jede Wabe zu etwa 1/2-voll.

    Habe jetzt gemerkt, dass das eine mal füttern vielleicht doch noch zu früh war, den die Bienen wurden wie mir scheint garnicht ausgeräubert sondern haben soviel Futter dass das Brutnest voll davon ist. Es gab eine Randwabe die recht leer war und die ich dann ins Brutnest gehängt habe damit die Kö noch legen kann, das klappt dann schon noch oder ? Ich werde die nächsten 1-2 Wochen jetzt erstmal nichts füttern da man ja bei einer Zarge da ein bisschen feinfühlig sein muss mit dem füttern. Ich habe auch noch ganz leere ausgebaute Waben die ich reinhängen könnte aber dann müsste ich ja eine Futterwabe rausnehmen, meint ihr das wäre gut, weil man merkt schon dass die Bienen sowieso an Brut abnehmen aber etwas braucht es schon noch?

    Bei allen Völkern sind die Futtereimer jetzt auch leer, ich habe mal gehört dass eingelagertes Futter nicht mehr geräubert wird aber das ist wahrscheinlich nicht so oder? Weil wenn Räuber mal eine Quelle gefunden haben ist das denen egal ob in den Waben oder nicht, stimmt’s?

    Nimm den Schaumstoff komplett raus, Holzleiste mit einer Fluglochausklinkung 30mm breit mal 6 mm hoch. Flugloch seitlich wie Du jetzt hast, vor der Brut.

    Füttern, abends in der Dämmerung. Nicht zu viel, sie brauchen Platz zum Brüten.

    Ich habe zwar solche Fluglochkeile aber keine die an der Seite eine Öffnung haben. Was ist an denen besser als wenn ich die Öffnung mit dem Schaumstoff mache ?