Beiträge von Holzpferd

    Danke für die Antworten. Aber. Ob es den Backofen verschmutzt, tut nicht zur Sache...aber wer erklärt jetzt meiner Frau, dass ich ihren Backofen zur Reinigung meines Bienenwachses brauche...?

    wflp, hört sich schlüssig an.

    Allerdings habe ich das Wachs mehrfach verflüssigt und über Stunden abkühlen lassen. Ok, dann sind wohl noch 2 weitere Runden nötig...

    Gefiltert habe ich das Wachs durch den vielbeschriebenen Damenstrumpf.

    Dss mit dem Dekantieren werde ich wohl noch mal probieren.

    Wer stellt Bienenwachskerzen von euch her?

    Ich habe mein Wachs ausgeschmolzen, gefiltert, 3x geklärt, mit Zitronersäure noch mal gesäubert...

    Jetzt habe ich die erste Kerze gegossen und ausprobiert.

    Es hat geknistert und die Kerze ist ausgegangen. Von der anderen Seite angezündet lieferte das gleiche Ergebnis.

    Ich habe dann den Docht freigeschnitten.

    Die losen Wachsteilchen habe ich zu einer Kugel zusammengeknetet. Dabei habe ich dann festgestellt, dass die Finger feucht waren. Dann habe ich die Kerze/das Wachs näher untersucht und festgestellt, dass im Wachs scheinbar kleine Wsssertröpfchen eingeschlossen sind.

    Dabei habe ich das flüssige Wachs immer vorsichtig von oben aus dem Topf entnommen.

    Kennt jemand das Problem? Weiss jemand warum das so ist, und vor Allem, was kann ich dagegen tun?

    berggeist

    So, du musst also den Server zahlen...dann zeig mir doch mal die Rechnung. Und bitte keine Allgemeinplätze wie "durch Werbung oder Preisgabe meiner Daten, etc"


    Eingefordert wird hier gar nichts, dieses Argument...keine Ahnung woher dss kommt.


    Übersichtlich...ok, das lass ich gelten...nur, zeig mir bitte mal eine signifikante Anzahl von Threads, die nicht durch " zu dem Thema gibts schon was" oder sinnbefreiten Komentaren, die nichts zum Thema, wohl aber zur Selbstdarstellung des Schreibers dienen, unübersichtlich gemacht werden. Meist von denen, die Übersichtlichkeit einfordern.

    Warum muss man zu jedem Thread etwas schreiben, obwohl man eigentlich nichts dazu beitragen kann oder will?

    Dass im Profil steht, man hat eine 4 oder gar 5-stellige Anzahl von Beiträgen verfasst? Will man sich so als besonders wissend oder erfahren präsentieren?

    Kann man nicht einfach denken "ah, das hatten wir schonmal, dann les ich halt den nächsten Beitrag..."?

    Naja macht, was ihr wollt, überzeugen werde ich vermutlich keinen, müllt die Threads weiter mit Oberlehrerkommentaren zu, mich amüsiert es...

    Jetzt noch mal eine ernst gemeinte Frage an die "da gibt es aber schon einen Thread - Fraktion":

    Was findet ihr eigentlich so schlimm daran, einen neuen Thread zu einem vermeitlich alten Thema zu eröffnen?

    Es steht doch jedem frei diesen Thread zu ignorieren, den Serverplatz muss auch keiner von euch bezahlen. Oder geht es doch nur um die Selbstdarstellung?

    q.e.d

    Würden nicht immer einige Leute, die eigentlich nichts beitragen können oder wollen, irgendwelche Themen zur hemmungslosen Selbstdarstellung nutzen, wäre die Qualität der meisten Foren - egal, ob Bienen, Autos oder Fußball - deutlich besser.

    ...neues Stöckchen...und hüpft...

    sebihees

    Es ist mir bewusst, dass ich mir jetzt einen shitstorm und ggf eine Ermahnung des Admins einhandeln werde, aber ich kann nicht an mir halten.

    Ja, es gibt (bezogen auf die Überschrift) ähnliche Threads zu diesem Thema.

    Dort wird dann nach der Wiederverwendbarkeit gefragt, die ,wenig hilfreichen, Antworten beziehen sich dann darauf, dass ein Weiselnäpfchen nur 6ct kostet und es doch nicht sinnvoll... rhabarberrhabrber...schon ein Thread vorhanden.... rhabarber... ich male meine Beute bunt an... rhabarber.

    Daher habe ich meine Situation noch mal begründet, in der Hoffnung, auch tatsächlich eine Antwort auf meine Frage zu erhalten.

    Stormarner und Mark-o haben mir auch Antworten gegeben, die sehr hilfreich waren (hab es genau so gemacht, heute waren tatsächlich 7 Weiselnäpfchen angenommen - Danke).

    Aber es ist hier halt wie in vielen anderen Foren auch....

    Trotzdem Danke für JEDE Antwort.

    Hallo zusammen,

    es ist mir völlig bewusst, dass es wirtschaftlich eigentlich keinen Sinn macht, Weiselnäpfchen für wenige Cent zu reinigen, aber ich habe hier eine Ausnahmesituation...

    Heute morgen habe ich gesehen, dass von meiner Zuchtserie genau 0 angenommen wurden.

    Der Grund ist klar, ich habe ein paar junge Maden übersehen und die Damen nehmen lieber die eigene Verwandtschaft als neue Königin. Also wurden die von mir angebotenen Larven sofort entfernt.

    Neue Weiselnäpfchen muss ich erst bestellen.

    Jetzt muss ich aber übermorgen beruflich für ein pasr Tage weg, und das wiederholt sich die nächsten Wochen immer wieder.

    Ichkönnte meine Zuchtserie also nochmal auf nächste oder übernächste Woche verschieben, oder ich verwende die Näpfchen erneut. Diese haben einen von mir aufgetragenen Wachsrand, sind aber sonst sauber.

    Wie würdet ihrvorgehen, kann ich "recyclen" oder muss ich auf neue Näpfchen und das Ende der Dienstreise warten?

    Berggeist

    Es ist mir hier im Forum schon öfters aufgefallen, dass die Umgangsformen zu wünschen übrig lassen.

    Sollten sie über meine Formulierung mit den Details gestolpert sein, so tut es mir leid. Ich wollte ihnen sicher nicht zu nahe treten.

    Ich sah im ersten Post jedoch keine Notwendigkeit für mehr Details, als ich geschrieben habe - zugegeben ich war an dieser Stelle einfach schreibfaul. Weitere Details schrieb ich dann auch im 2. Post.

    Es ist mir nicht klar worauf sie abzielen, wenn sie fragen wie die Völker aufgestellt sind. Am gleichen Ort, an einem ungünstigen Ort...?

    Und zum Abschlagen, wie sonst kann ich eine Arbeiterin, die begonnen hat Eier zu legen, aus dem Volk entfernen?

    Diese ist nicht oder nur schlecht flugfähig, daher eine Entfernung von ca 30-50m . Der gleiche Standplatz, da ich die übrigen Bienen behalten will.

    So wird das auch in der Literatur beschrieben.

    Abgesehen davon, war meine ursprünglich Intention eine offene, allgemeine, Diskussion zu eröffnen, die die unterschiedlichen Kombinationen der Vereinigung zum Inhalt haben sollte, wie ich sie eingangs beschrieben habe.

    sulz

    Die 2 schwachen Völker waren einfach Schwärme, die sich übet das ganze Frühjahr nicht so entwickelt haben, wie sie es sollten.

    Das erste drohnenbrütige Volk bekam eine unbegattete Königin zugesetzt, welche offensichtlich nicht von Hochzeitsflug zurückkam. Das zweite drohnenbrütige Volk hat nach Verlust der Königin eine Weiselzelle bekommen. Danach ähnlicher Verlauf wie beim Ersten.

    Also nichts spektakuläres, alle anderen Völker haben sich auch nach meinen Wünschen entwickelt...

    berggeist

    Auf Details wollte ich jetzt eigentlich nicht eingehen.

    Ich habe 2 drohnenbrütige Völker in dnm, und 2 Völker die auf 4 bzw 5 Waben sitzen un mit relativ wenig Bienen besetzt sind. Vermutlich wird keines dieser Völker alleine durch den Winter kommen.

    Um die Chancen zu erhöhen, ist der Plan je 2 Völker zu vereinigen um ordentlich starke Völker zu bekommen.

    Vor der Vereinigung würde ich die drohnenbrütigen etwas abseits abschlagen, damit eine evtl legende Arbeiterin weg ist.

    Und damit erneut zu meiner Frage, was seht ihr als sinnvollste Kombination um die Völker zusammenzulegen.

    Hallo,

    ich habe 4 schwache Völker, aus denen ich durch Vereinigung gerne 2 machen würde. 2 Völker davon sind zusätzlich drohnenbrütig.

    Welche Völker würdet ihr miteinander vereinigen?

    - jeweils ein drohnenbrütiges mit einem "normal" schwachem Volk.

    - die beiden drohnenbrütigen und die beiden anderen

    - die beiden stärksten und die beiden schwächsten

    -...?


    Danke für eure Meinungen

    Hallo,

    wie würde sich der Verlust der Königin bzw die folgende Nachschaffung auf den Honigertrag auswirken? Beispielsweise einen Monat oder eine Woche vor der voraussichtlichen Honigernte?

    Hallo,

    ich hätte gerne mal eure Meinung.

    Vor 7 Tagen habe ich bei einem starken Volk sämtliche Weiselzellen ( die ich gefunden habe) gebrochen, es waren so 4 bis 5 Stück. 2 Tage später ist die alte Königin mit einem guten Teil der Bienen abgeschwärmt.

    Heute sah ich folgendes bei der Durchsicht:

    Keine Königin

    Keine Stifte

    Ordentlich Brut

    2 verdeckelte Weiselzellen

    Das Volk war natürlich sehr viel kleiner aber sehr ruhig.

    Jetzt gibt es natürlich viele Möglichkeiten, warum ich die Königin nicht gesehen habe...

    Daher auch die Frage: Weiselzelle brechen um ggf einen Nachschwarm zu verhindern oder nicht brechen um dem Volk nicht die letzte Chance auf eine Königin zunichte zu machen. Jede Option kann die richtige, aber genauso gut die falsche sein...