Beiträge von HolgerB

    Noch ein kleiner Nachtrag: Bei der weiteren Suche dazu habe ich auch vielversprechende Studien zu der Wirksamkeit von Knoblauchöl gefunden. Zu der Auswirkung auf den Honig stand da allerdings nichts drin :S ,

    Na ja - im schlimmsten Fall bekommt man ihn -> hier <- los (Übrigens ein nettes Event falls man Knoblauch mag und mal in LA ist)


    Viele Grüße

    Holger

    Ich habe mir den von beegoodies empfohlenen Brenner geholt und heute auch mal eingesetzt. Kein Vergleich zu vorher - funktioniert super und ist ratzfatz am qualmen. Vielen Dank noch einmal!


    Viele Grüße

    Holger

    Allerdings meine ich, das mir mal jemand gesagt hat, je dichter ein Stoff desto schlechter die Wärmedämmung. Da ich Physik eine echte Null bin, könnte mir das jemand mit Erfahrung kurz erläutern?

    Zwar ohne nennenswerte imkerliche Erfahrung, aber dafür mit Physikkenntnissen. Schau Dir mal Styropor an: Die Dämmeigenschaften stammen nicht von dem Material selber, sondern von den Leerräumen. Ist letztendlich auch das Prinzip bei mehrfach verglasten Fenstern. Allerdings kann man nicht pauschal sagen, dass die Wärmedämmung umgekehrt proportional zu der Dichte ist. Wenn, dann bei verschiedenen Materialien aus dem gleichen Stoff (z.B. Porenbeton versus Stahlbeton)

    Hier noch ein Foto von heute früh nachdem ich das Anflugbrett aufgesteckt habe, was dann doch einige der sechsbeinigen Kollegen herausgelockt hat. Da diese aber friedlich blieben gehe ich mal davon aus, dass denen die Erweiterung gefällt ;)


    beute.jpg

    Hallo zusammen,


    um vielleicht mal nicht nur Fragen, sondern auch vielleicht mal etwas hilfreiches beitragen zu können, hier meine bisherigen Erfahrungen mit der Citybox (Holtermann):

    Die Verarbeitung ist wirklich gut, das wurde mir auch von einem erfahrenen Mitglied des hiesigen Imkervereins bestätigt. Auch gefiel es mir, dass gleich auch passende Schiede und Absperrgitter für die verschiedenen Formate angeboten werden (ich habe DNM, würde aber wenn ich es nochmal entscheiden müsste in Dadant oder DNM 1,5 nehmen). Ich hatte mir die Version mit Fenster geholt, was ich aber letztendlich kaum nutze. Mit dem Fenster sind die Absperrschiede nicht mehr ganz dicht, aber das liesse sich einfach mit Tesamoll lösen.


    Folgende Zubehörteile habe ich mir selber gebaut und werden nicht angeboten

    • Beutenbock (gibt es ausschließlich für die Größe Kuntzsch-Hoch)
    • Griffe zum Wiegen (aus dem Baumarkt geholt)
    • Fluglochverkleinerungen - habe ich mir aus 8mm starken Sperrholz gebastelt, die können dann direkt mit dem Haken für den Fluglochverschluss fixiert werden
    • Anflugbrett - wird gerade aus PETG gedruckt - durch das "Vordach" ist die anzuvisierende Fläche des Flugbrettes bzw. des Brettes oberhalb recht klein und dadurch beobachte ich immer wieder Immen die ein paar cm zu tief aus dem "Sturzflug" kommen und erst einmal auf den Streben des Beutenbocks zwischenlanden

    Das Arbeiten an der Beute ist durch den passenden Beutenbock natürlich superbequem und das einzige was ich noch vermissen würde, wären Metallschienen statt der Holzleisten für die Rähmchenführung. Aber ansonsten glaube ich, dass das auch im Vergleich zu den anderen Einraumbeuten die ich gesehen habe, eine preisgünstige Alternative ist - ich werde allerdings wohl im nächsten Jahr mit Dadant Magazinen mich weiterer Völker annehmen


    Viele Grüße

    Holger

    Hier ist die Frage, ob du zuerst eine Randwabe gezogen hast, um Platz zu schaffen und dich dann an die Brutwabe vorgearbeitet hast.

    Keine Waben aus der Mitte als erstes ziehen. Das kann Bienen rollen und quetschen. Dann sind die nicht mehr lieb. Vor allem keinen Drohnenrahmen zuerst ziehen, da ist die Königin mit Vorliebe drauf. Wäre schade um sie....

    Immer erst Platz zum Arbeiten am Rand schaffen.

    Ich arbeite ja auch mit einem Schied: Von links habe ich den Brutraum, dann kommt ein Schied mit Absperrgitter und danach Mini-"Honigraum" und dann ein komplettes Absperrschied. Bei der Duchsicht fange ich von rechts an und schaffe mir durch das Verschieben Platz (circa in der Breite von 2 -3 Waben samt Ohren) Das ging dann echt in dem Moment los, wo ich (ohne Bienen zu quetschen) den Rahmen gegriffen und leicht nach rechts ziehen wollte...

    Wenn ich das als Anfänger lese, so habe ich vermutlich mit meinem Volk "relativ" viel Glück gehabt?

    Bei schönem Wetter gehe ich in den Pausen im Home Office mal schön zum Flugloch und kann mich direkt wenige Zentimeter daneben hocken (spannend zu sehen wie die in einer Kurve im 45° Winkel angeflogen kommen) ohne das je etwas passiert wäre. Auch beim Arbeiten mit dem Freischneider vor der Beute kein Theater, wobei ich mich auch nicht unnötig lange im direkten Trachtflug aufgehalten habe.

    Ich bin grundsätzlich mit Schleier, aber ohne Handschuhe am Volk. Da ich (noch?) nicht Stäbchen durch den Schleier erkennen kann, habe ich den in den letzten Wochen nach kurzer Prüfung der "Laune" auch nach hinten geschlagen. Letzten Freitag haben die es sich aber beim Ziehen des dritten Rähmchens auf einmal anders überlegt und sind auf einmal hochgegangen wie ein Bombe, bin ich da irgendwo an die falsche Stelle gekommen oder passiert so etwas mal immer wieder? Wobei ich fairerweise dazu sagen muss, dass das BN bis zum Bersten voll war mit Brut und nur sehr wenig Futter. Das zuletzt zugegebene Rähmchen dort wurde fleißig ausgebaut, aber ich hatte den Eindruck, dass die nicht dagegen ankamen. Dagegen wurde das im (durch ein Absperrgitter hergestellten) Honigraum praktisch nicht angerührt. Vielleicht ist für meine BF Königin der Naturwabenbau (und ggf. Rähmchenformat) nicht so optimal...

    Noch was in dem Zusammenhang: In den ersten Tagen bin ich ohne Rauch zu den Bienen gegangen, mir wurde aber empfohlen immer beim Öffnen der Beute Rauch zu geben. Da bin ich noch auf der Suche nach dem perfekten Anzünder: klassische Eierkartons haben wir nicht - einfach normalen Karton? Momentan nehme ich die Anzünder aus wachsgetränkter Holzwolle, aber so richtig prall gut funktionieren die nicht.


    Viele Grüße

    Holger

    Hallo zusammen,


    ich will in ein Absperrschied meiner CityBox eine Bienenflucht einbauen. Kann ich da jede belibiege nehmen oder sind die normalerweise für den horizontalen Einbau zwischen Zargen vorgesehen bzw. funktionieren auch nur dort?


    Viele Grüße

    Holger