Beiträge von Elle

    Ich glaube, das kann man nicht so verallgemeinern. Die von Dir genannten gibt es bestimmt (massig), aber das sind m. E. nicht die, die beim regionalen Imker um die Ecke einkaufen.

    Die, die beim Imker einkaufen schätzen die Vielfalt und 'dass der Honig immer etwas anders' ist.

    Ich hatte einen einzigen Kunden, der nur 1 mal kam. Da hab ich auch gehört, dass der Honig zu 'hart' ist. (war ein richtig schön feinsteifer Frühlingshonig). Dieser Kunde kann gern wieder Langnese Honig kaufen, da hab ich kein Problem mit!

    Alle anderen kommen immer wieder und sagen auch, dass sie es sehr schätzen, dass der Honig nicht immer gleich ist und dass ich nur so weitermachen soll


    Aber ich denke, das ist halt echt was, was nur der HobbyKleinimker bieten kann und keiner, der über 2 Tonnen Honig im Jahr hat. Da bin ich mir vollkommen im klaren drüber.

    Wie gesagt, ich schleudere, rühre und fülle ab (Sommerhonig wird noch mit 5 % geimpft).Kein Wärmeschrank, kein Melitherm, nix. Ist das richtiger Honig?

    Frühtrachthonig mit Raps ist fast weiß, Sommerhonig ist gelblich. Optisch SEHR leicht zu unterscheiden... :)

    Ja, das hab ich gemeint. Wissenschaftlich ist es bestimmt nicht, das stimmt. Es ist halt eine Meinung und Erfahrung wie die Beiträge in den Foren. Die lese ich aber auch gern und denk drüber nach.


    Was ich jeweils übernehme ergibt zum Schluss meinen Weg.

    Vielen Dank, das hab ich noch nicht ausprobiert. Hört dich gut an.

    Alle die ich bis jetzt gebacken hab waren geschmacklich ähm - unterste Schublade. Ich denke, das liegt einfach an den verwendeten Mehlen. Die schmecken einfach nicht.

    Ich hoffe, ich vertrag die 'normalen' Mehle nach einem viertel Jahr Abstinenz wieder. Im Internet liest man meist von 1 - 2 Jahren, die man aussetzen soll. =O

    Ich vertrau jetzt mal meiner Ärztin...