Beiträge von heienberg

    Ärgere dich nicht, Fehler machen wir alle. Jetzt weißt du, warum es nicht geklappt hat und machst es beim nächsten Mal besser.

    Richtig

    Mach nächstes Jahr einen Sammelbrutableger, lass den 9 Tage stehen und breche dann ALLE Zellen. Anschließend die Zuchtlatte einhängen. Dann klappts auch mit der Larvenannahme.

    Warum habt ihr noch 5 Tage gewartet bis zum Zellen zu setzen? Offene Brut war ja keine mehr da.

    Ihr hättet ja für die fünf Tage noch eine Wabe mit offener Brut reinhängen können. Dann hätten die Mädels wenigstens was zu tun gehabt.

    Warum lässt man eine Königin, die am 29.5. geschlüpft ist, nur eine Woche (bis 5.6.) auf der Belegstelle?

    Normal ist sie doch erst 3 Tage im Keller und hat dann 14 Tage Zeit auf der Belegstelle. Also sind von Schlupf bis Abholung 17 Tage vergangen.

    7 Tage reichen IMHO nicht bis zur Begattung

    Danke, das ist mir schon klar. Nur der Sinn erschließt sich mir nicht.

    Ein Brutraum dann nur deswegen, weil man dann bei der Schwarmkontrolle weniger Waben durchsehen muss?

    Honig mit Futter ist dann wahrscheinlich noch mehr drin als bei 2-räumig Za bzw. DN.

    Hier muss bei jeder Kontrolle der HR runter.


    Bei Kippkontrolle (2 räumig) kann der HR ja drauf bleiben und ich muss im besten Fall nur alle 3 Wo den HR runternehmen.


    Funktioniert eine Reizung überhaupt? Es gibt da unterschiedliche Meinungen ;)

    Wäre dann 2-zargig DN nicht einfacher? Außer die 0,5-HR natürlich.

    Helft mir auf die Sprünge, danke

    Wenn ich Bienen oder Königinnen innerhalb der EU verbringe/verschicke/schicken lasse, brauche ich ein TRACES-Zeugnis.

    Kommt dann der Vet und schaut sich die Völker vor dem Versand an? Wie läuft das bei Königinnen? Werden da vor dem Versand jedesmal die Versandkäfige mit den paar Bienen plus Königin angeschaut? Die h vom Vet kostet so 65-70 EUR ... Wie machen das denn "die Großen"


    Letztes Jahr habe ich Königinnen aus Österreich bestellt. Normalerweise müsse da ja ein TRACES-Zeugnis dabei sein. War es aber nicht.

    Wie ist denn normalerweise das Vorgehen?

    Danke für die Aufklärung

    Ich im Gegensatz, hab den Unterschied zwischen TuB und TBE noch nicht verstanden. TuB ist doch eine TBE mit anschließender Rückvereinigung, oder?

    Bei der TBE kommt keine Ameisensäure vor. Da wird, bei mir jedenfalls, OS gesprüht.

    TBE und TuB unterscheiden sich nur in Bezug auf (ohne Wertung bitte, was besser ist):

    • Ausbau von MW vs Ausgeschleuderte Honigwaben
    • Sammlung von Brutwaben in Brutscheunen / ggf. Einschmelzen von Brut vs getrennte Führung von Brutwaben (Brutling)
    • Zurückgeben von Bienen aus Brutsammlern / Kunstschwarmbildung vs Rückvereinigen / getrennt führen
    • keine junge Königin vs junge Königin Brutling nachziehen im lassen

    Man muss nicht unbedingt rückvereinigen. Die werden normalerweise stark genug, um getrennt, als zwei Völker, durch den Winter zu kommen.

    Zur Frage: spätes Vereinigen geht, ist für die Bienen aber natürlich nicht ideal. Aber einfach Imkern.

    Es ist auch einfach. Beide Völker mit ca. 8-10kg Futter im Oktober aufeinandersetzen. Im Oktober organisieren die sich noch.

    Falls eine Königin nicht begattet wird, auch schon im August. Dann hat man die "Alte" immer noch. Gibt bombenstarke Völker im Frühjahr.