Beiträge von Helmholt

    Vielleicht fängt manbei 0 an wenn man kein Pedigree hat. Wenn man eins hat, heißt es aber auch noch nicht, das die gewählte Anpaarung etwas gutes ergibt. Eine gewisse Unsicherheit bleibt IMMER. ||

    Mit dem Argument könnte man auch auf Gurte beim Autofahren verzichten, oder auf die Pflicht für Fahrer nüchtern zu sein.

    Das heißt also, deine Nachzuchten sind alle Top und über Durchschnitt. Es gab bei Deinen Erstellten Nachzuchten noch niemals Versager. :confused:

    Helmholt Ja, genau.


    wasgau immen Du hast recht, es Königinnenkauf ist Vertrauenssache. Und Pedigree sagt nichts über die Qualität der Königinnen aus. Nur kann es die Planung erleichtern.


    Ich fand es spannend, dass ab Sommer vermutlich bei den Carnicazüchtern eine genetische Bestimmung möglich sein soll. Chip für 50 Euro. Ich bin am überlegen, ob ich da mitmache. Dann weiß man zwar nichts über die Qualität, aber über die Gene....

    Nen Chip für die Bestimmung der Gene für 50€ halte ich fürn Gerücht. :eek:

    Da sieht man wieder, was züchten für Arbeit ist. Du hast nur eine Königin, aber der Züchter muss ständig mit Rückschlägen rechnen. Selektion ist richtig viel Arbeit, und oft (in der Regel) ist das Ergebnis nicht perfekt, manchmal noch nicht mal gut. So eine scheinst Du erwischt zu haben. Kann man vorher nicht wissen. Passiert, vor allem bei frischen Königinnen, die man ja noch nicht auf die Eigenschaften hat prüfen können. Das hast Du jetzt getan, und wenn Dir das Ergebnis nicht paßt, Daumen druff.

    Warum?

    Es heißt noch immer nicht, das die Nachkommen auch so werden. Das habe ich selber desöfteren erlebt. Aus einer braven Linie erscheinen Plötzlich Stecher. Ich möchte die Line erhalten und ziehe trotzdem davon nach. Und siehe da, die Nachkommen sind wieder total lieb. :p_flower01:

    Helmholt

    Die Schwarmbörse hat jedes Jahr Schwärme...ich kann da keinen großen Unterschied sehen von Jahr zu Jahr, was soll so ein "Schwarmjahr" dann also sein?

    Heuer dürften die Schwärme aber sicher später auftauchen - die Schwarmzeit also kürzer, aber vielleicht konzentrierter sein - ist das dann ein Schwarmjahr oder das Gegenteil?

    Also ich habe mit Schwärmen nie ein Problem. Entweder passt eure Betriebsweise nicht oder es liegt an der Bienenherkunft. Große Brutflächen zu dieser Zeit sollen sein, die Schlüpfende Brut muss schließlich die abgehenden Alten Tanten ersetzten, die Frühtracht ranschaffen und Waben bauen. Wenn die Jungbienen arbeit haben, Schwärmen sie bei guten Herkünften auch nicht. :wink::wink:

    Du hast nicht zu viel Futter drinn, du wirst sehen, eher zu wenig, denn der nächste Brutsatz wird mächtig, auch das wirst du sehen.

    Wird es nochmal kalt..........Teig/Trockenzucker bereit halten!

    Könnte ein Schwarmjahr werden.

    Und genau so wird es kommen: Es ist schon praktisch sicher, dass es ab Freitag kalt wird. Und leider auch bleibt.

    Ob das jetzt Schwarmjahr, na ja, wir haben hier jedes Jahr Schwarmjahr...mal dauert es länger, mal kürzer. Heuer fehlen schon mal 3 Wochen, es ist also auf jeden Fall schon mal kürzer.

    Wenn Ihr jedes Jahr Schwarmjahr habt, solltet Ihr vielleicht mal die Bienenherkünfte wechseln. :/

    Moin,

    zu Beginn meiner Imkerlichen Laufbahn habe ich ein Paar in einem Konvolut erstanden. Die Begattungsergebnisse waren recht gut. Mir gefiel die einfache Nutzung und das umständliche Abfangen der Königinnen jedoch nicht. Ich bin dann schließlich auf Mini Plus umgestiegen. Denn hier kann ich die Königin leichter Abfangen, nachfüttern, erweitern, länger laufen lassen und wenn nötig auch überwintern. Das ist bei den Niestetalern leider nicht möglich. :roll:

    Es kommt auf die Trockenmasse an, die gefüttert wird. Auch 1Kg Futterteig ergibt nicht 1Kg eingelagertes Futter. :u_idea_bulb02:

    Nein, so sehe ICH das gar nicht. Allerdings scheinen viele zu vergessen, das Chemie auch mit Kosten verbunden ist und das nicht zu knapp. Ein vernünftiger Mittelweg mit dem alle Seiten leben können. :thumbup:

    In der Gegend wo ich mit meinen Bienen unterwegs bin, gibt es in diesem Jahr nur geschätzte 30% der Vorjahre. Ich bin froh, das mein Landwirt Saatgut erzeugt. Ja, er spritzt auch, aber mit einem Bio Präparat. :roll:

    Absperrgitter kaufen:liebe002: