Beiträge von Helmholt

    Also wo ist der Unterschied den ich beachten muss.

    Hallo, einfach wie Lotto spielen, wenn 90% der Maden, die normalen Maden sind und nur 10% die Außenseiter. Dann ist doch beim Umlarven die Chance relativ groß, dass du eine erwischt, die auch die Eigenschaften des Volk wieder spiegelt. Wenn sie selbst nach schaffen, nehmen sie die 10% gezielt, wieso das so ist, weiß kein Mensch.

    Bis bald

    Marcus

    Komisch, ich habe mal gelernt, das die Ammenbienen bei der Auswahl der Larven für die Zukünftige Weisel eine Larve bevorzugen, die möglichst Ihrer Kaste angehören, also möglichst nahe verwandt sind. 🤔

    Es kann sich auch um eine genetische Sache handeln. Ich hatte auch schon weissköpfige Drohnen von einer Kirchhainer Abstammung. Das ist aber Grundsätzlich nicht besorgniserregend, wenn das Volk sonst Gesund und Vital ist. Einfach Beobachten wie die weitere Entwicklung ist. ;)

    Ron,

    Halte uns mal auf dem laufenden. :daumen:

    wasgau immen du rührst das Futter warm an? Ich habe damit keine guten Erfahrungen gemacht. Wenn das nicht zügig abgenommen wird, kommt der Schleimpilz schneller als bei kalt gerührt. :/

    Warum sollte ich zusätzlich eine Mörtelrührer verwenden?

    Schneller, Billiger, und nu kommts, geht nich kabbutt, nach der 2en Pumpe, nur noch Mörtelrührer

    Und wie kommt das Futter bei Dir in die Völker? Du schleppst ja sicher nicht? :/

    Meine Pumpe macht das jetzt schon im 3. Jahr und zeigt noch keine schwäche. Ich rühre auch nicht nur einen ibc im Jahr. ;)

    Der Zucker wird bei mir im ibc mittels Umwälzpumpe angerührt

    Im Ernst, ein Mörtelrührer (Stiel verlängern) schlägt deine Pumpe um Längen!

    500kg--- wenige (etwa 3)min, auch 2 zu 1

    versuchs ma

    Ja, im Ernst. Der Flaschenhals bei mir ist eh das Einfüllen des Zuckers. Die Pumpe ist eh vorhanden und läuft während der Zucker eingefüllt wird, fertig. Warum sollte ich zusätzlich eine Mörtelrührer verwenden? Das mag ne gute Sache sein, jedoch wird der die meiste Zeit des Jahres im Lager liegen.

    Ich habe in Vergangenheit auch Sirup im IBC bezogen. Aufgrund des schlechten Händlings sowohl beim Transport des IBC als auch beim Pumpen des kalten Sirups bin ich auf Kristallzucker und Pumpen umgestiegen. Der Zucker wird bei mir im ibc mittels Umwälzpumpe angerührt. Ibc auf dem Anhänger und am Bienstand mit dem Schlauch direkt in die Völker. Schleppen nur noch die Zuckersäcke, der Rücken dankt es. :thumbup:

    und die Hochhubwagen haben oft nur 1.000kg.

    Wir reden hier von 71 Kanistern je 14 kg und nicht von irgendwelchen Lkw Ladungen. Vielleicht solltest du mal den ersten post lesen. :evil: