Beiträge von Frankentrester

    Hört auf euch gegenseitig anzup..... eigentlich will hier doch jeder nur das Beste für deine Bienen und von anderen lernen .(denke ich) Also ist es doch gut soviel wie möglich in andere Betriebsweisen reinzuschnuppern um dann für sich selbst das Beste herauszufiltern .Da nützen nur sachliche Angriffe und der Wille andere "leben " zu lassen

    Finde es unpraktisch wenn der Blechdeckel mit dem Holzdeckel verschraubt ist und eins richtig pfeift grad ,grad da oben bei dir:) Da brauchst dann eh entweder nen Stein oder Abspannung

    Im Übrigen kenne ich noch die Landbiene, die nicht züchterisch bearbeitet wurde, dahin würden sich wahrscheinlich unsere Bienen hin entwickeln, wenn alle nach den Empfehlungen des Milifera e.V. Bienen halten. Das wird eine schwarmfreudige „wehrhafte“ Biene mit geringerer Volkstärke und wenig Ertrag. Damit ist Bienenhaltung nur noch als Hobby möglich, da der Honigpreis durch Importe mit bestimmt wird. Wesensgemäß ist also nichts für die Erwerbsimkerei und wird nur durch wenige Idealisten weiterhin betrieben werden. Gönnen wir Ihnen ihren Spaß. Da muss man sich weiter keine Gedanken machen ob diese „Lehre“ überzeugt. Und Gottseidank gibt es bei den Bienen keine Qualzuchten, so dass ohne moralische Bedenken weiterhin gezüchtet werden kann. Wichtig ist der Erhalt eines breiten Genpools, dem schadet wesensgemäße Bienenhaltung nicht. VG Jörg

    Und Großvaters Landbiene haben mich auch noch wie im Comic zu mehreren verfolgt :):)

    Das bedeutet aber auch wenn du nicht behandeln müsstest könntest du ein spätentwikelndes Wirtschaftsvolk auch im Herbst nochmal nochmal abschleudern

    Aber eigentlich sind die Bienen doch nur für die Frühtracht und dadurch für den Imker zu spät . Könnte man Behandlungen gegen Varroen unterlassen (bei zb resistenten Bienen ) wäre es einfacher für den Imker zb Sonnenblume oder Zwischenfrucht (Senf..... ) noch mitzunehmen. Zb gibt es auch Stimmen die von der dunklen Biene sagen auf mehrere Jahre gerechnet im Schnitt der ähnliche Ertrag. Obwohl sie im Frühjahr anscheinend nicht ganz so stark aus dem Winter kommt.

    Imkerlatein ist so ähnlich wie Anglerlatein. Zahlen Daten Fakten wären nett. Ähnlich im Ertrag ist immer noch nicht gleich. Beim Franzosen USaA gibts mehrere Interviews zum Thema, meist Berufsimker die umgestiegen sind von dunkel auf was Anderes, wegen dem Ertrag.

    Sonnenblume und Senf haben hier(örtlich) überhaupt keine Relevanz.

    ;)

    Aber eigentlich sind die Bienen doch nur für die Frühtracht und dadurch für den Imker zu spät . Könnte man Behandlungen gegen Varroen unterlassen (bei zb resistenten Bienen ) wäre es einfacher für den Imker zb Sonnenblume oder Zwischenfrucht (Senf..... ) noch mitzunehmen. Zb gibt es auch Stimmen die von der dunklen Biene sagen auf mehrere Jahre gerechnet im Schnitt der ähnliche Ertrag. Obwohl sie im Frühjahr anscheinend nicht ganz so stark aus dem Winter kommt.

    Imkerlatein ist so ähnlich wie Anglerlatein. Zahlen Daten Fakten wären nett. Ähnlich im Ertrag ist immer noch nicht gleich. Beim Franzosen USaA gibts mehrere Interviews zum Thema, meist Berufsimker die umgestiegen sind von dunkel auf was Anderes, wegen dem Ertrag.

    Sonnenblume und Senf haben hier(örtlich) überhaupt keine Relevanz.

    Was sagen die Stadtimker dazu?Also nicht zu Senf oder Raps aber zu spättracht?

    Aber eigentlich sind die Bienen doch nur für die Frühtracht und dadurch für den Imker zu spät . Könnte man Behandlungen gegen Varroen unterlassen (bei zb resistenten Bienen ) wäre es einfacher für den Imker zb Sonnenblume oder Zwischenfrucht (Senf..... ) noch mitzunehmen. Zb gibt es auch Stimmen die von der dunklen Biene sagen auf mehrere Jahre gerechnet im Schnitt der ähnliche Ertrag. Obwohl sie im Frühjahr anscheinend nicht ganz so stark aus dem Winter kommt.

    Ist denn eine schnellere Volksentwicklung gleich eine bessere Volksentwicklung im Sinne des Tierwohls oder ist das lediglich wirtschaftlich besser? Denn irgendwann haben ja die Holzbeutenbienen aufgeschlossen, oder? :/


    Der Vergleich der Wärmeisolierung Baumhöhle/Styroporbeute ist hingegen ein ziemlich schlagkräftiges Argument. Dann muss man wohl doch dickere Holzbeuten bauen. =O

    Schnellere Volksentwicklung ist relativ. Die Segeberger Einheiten sind im zeitigen Frühjahr etwas besser aufgestellt. Betrachte ich die rasante Veränderung des Klimas in den letzten Jahren, durch dass sich zumindest in meiner Ecke das Bienenjahr ziemlich verschoben hat, ist es für die Völker ein Vorteil.

    Die müssen ihr Programm nämlich unter erschwerten Bedingungen durchführen. Die Holzmagazinvölker holen auf, aber in diesem Jahr für das relevante Tracht- und Pollenangebot ein Ticken zu spät.

    Heute 1000 Krokuszwiebeln in die Erde gebracht zu viert in einer Std . Mäusegitter angebracht und zugesehen wie die Damen Wespen rumschleppen 🙂