Beiträge von Frankentrester

    Hier mal ein Beispiel zu Verhältnis Schäfer/NABU, BUND, Umweltministerium. Ich seh das als Warnung für uns Imker.


    Disclaimer: ich hab mit dem Text nix zu tun, bin aber Mitglied bei den freien Bauern.

    Dass du hier den Eindruck vermittelst ,das jeglicher Umweltschutzgedanke und Menschen die sich dafür engagieren nur nach rückwärtsgerichtete Weltverbesserer sind finde ich etwas einseitig. Das eigentliche Übel für Wildbienen sind Chemie egal in welchen Formen weiterhin die Folgen von Flurbereinigung in der Vergangenheit (alle Hecken und Bäume müssen weg) . Wiesen welche nicht mehr blühen dürfen also alles was höher als 15 cm ist muss gemäht werden. Und Felder die als Güllelager missbraucht werden. Weiterhin Getreide und Maisanbau zu Zwecken der Energieversorgung. Wenn man / Frau lieber dem Bauernverband mit seinen negativen Auswüchsen und seinem hohen Budget für Lobbyarbeit und der mit noch höherem Budget ausgestatteten Chemielobby folgt dann ist das in Ordnung . Allerdings braucht sich auch keiner wundern wenn er dann vor einer kahlen Agrarwüste steht . Ich sehe Umweltverbänden als Regularien die der reinen Profitgier und der kompletten Ausbeutung der Landschaft gegenüberstehen . Aber ich versteh auch ,dass sowas ziemlich lästig sein kann. (Keine Ironie)

    Ne Entschuldigung szeh

    Mit diesem Argument können wir dann au h das Autofahren verbieten..... wenn erstmal ein....oder einer vom Auto erfasst wurde so ne Diskussion bringt wenig. Bieber Otter usw. Bitte alles abknallen .(ironie) also ich hör da hauptsächlich Futterneid raus.🙂

    Ich steh gern nachts dafür auf. Wenn die angeschickerte Mutti nachts um 12 ein Bambi abräumt. Und wenn von den zwei Kitze nur eins im Graben liegt, geh ich am nächsten Tag raus um das andere zu suchen. Noch mehr dumme Jägersprüche? Mach's halt selbst Mal. Meistens meldet der Fahrer nichtmal, aus Gründen.

    Jepp eine Sicht der Dinge . Ein Freund von mir wohnt nähe Waldrand. Dem hat der freundliche Jäger nen Luderplatz 10 Meter hinter seinem Haus eingerichtet . Der Hund meines Freundes hat sich gefreut . Ach ja ne leere Schnapsflasche und die Eimer und Plastiksäcke hat er gleich auch noch liegen lassen

    Also der Jäger .

    Du weißt selbst das dieser Einwurf nicht wirklich Sinn macht . Im anderen Ländern gibt es Schafhaltung mit Wölfen in den Wäldern und Wiesen . Das erfordert etwas Umstellung. Zb 1 bis 2 Großhunde extra und den Willen Veränderungen zulassen zu können. Außerdem ist kein Landwirt und keine gezwungen jeden Grünstreifen 3mal im Jahr zu mähen und keine Komune ist gezwungen jeden Streifen grün der an der Straße wächst mit dem Schlegelmulcher zu bearbeiten so das nur noch Gräser wachsen .

    Mal mal überlegen möchte ich eine allein von Wirtschaftslobbyisten dominierte Welt ? Also ich nicht. Da fehlt bei einigen "Ökovereinen" sicherlich Augenmaß. ABER wenn nur auf Industrie- und Landwirtschaft Lobbyisten gehört worden wäre die letzten 50 Jahre dann gute Nacht (keine Ironie)

    Das war ironisch. Außerdem finde ich es auch wichtig und hilfreich ,noch dazu mutig. Da es schon vorher klar war,dass es viele Glaubensrichtungen und mindestens genausoviele unterschiedliche Ansichten dazu gibt