Beiträge von SimonNiebler

    Das helle Material ist in der Regel Getreideschrot. Auch das dunkle Sickerwasser taugt nicht als Bienen-"Futter". Im ersten Moment hab ich auch an Melasse gedacht. Aber Melasse ist bei Biogasbetrieben nicht im Standardsortiment.

    Mir gehts bei einem Anflugbrett eigentlich auch mehr um die Einflugschneise und das Freihalten des Fluglochs von langem Gras. Ansonsten sind die Böden super!

    Bin nicht sicher, ob du auch die Kürze des Flugbrettes meinst. Die ist nämlich deutlich zu kurz. Auf diversen 3D Portalen findet man einige Lösungen, um ein Anflugbrett anzubringen. Ich mal auf die schnelle eines gedruckt:

    Nicot_Flugbrett

    Hab mal nach diesen "diversen 3D Portalen" gegoogelt aber nix gefunden. Kannst du mir helfen?

    Sortenversuche kenne ich auch einige. Allerdings sind da die Blühzeitpunkte auch immer leicht versetzt. Das würde das Ergebnis wohl verfälschen. Ich hab aber auch keine bessere Idee!


    Und nach 4-5 Jahren ist die Erkenntnis dann wieder für die Tonne, weil die angebauten Sorten dann wieder ganz andere sind. Der Zuchtfortschritt ist beim Raps enorm und der Sortenwechsel deswegen hoch.


    Grüße Simon

    Ich hab den Verdacht es liegt bei uns in Mecklenburg Vorpommern an der Rapssorte, denn zur Zeit herrscht keine Trockenheit. Vielleicht tief im Wurzelbereich, das weiss ich nicht.
    Könnte es vielleicht sein, dass es genmanipulierte, oder gezüchtete Rapssorten gibt, die nicht mehr honigen?

    Da lege ich dir die Montagsimkerfolge des letzten Montags ans Herz.

    Fazit daraus: GMOs werden in der EU nicht angebaut (sind verboten!) und: in der Züchtung gibt es keine Bestrebungen Pollen oder Nektar zu reduzieren!

    Interessant wäre die Frage auf alle Fälle. Aber ich frage mich gerade wie man sie aus wissenschaftlicher Sicht angehen sollte um das wirklich herauszufinden... Fläche hätte ich. Weiß allerdings nicht wie man das probieren könnte...

    Gibt es denn eine Vor- bzw Hauptblüte beim Raps?

    Mein Landwirt meinte, dass was jetzt blüht ist wie eine Vorblüte, die ersten Schosse. Die Hauptblüte kommt dann leicht versetzt.

    Raps blüht zumindest von oben nach unten zeitversetzt durch

    Am einzelnen Trieb blüht er von unten nach oben. Zuerst der Haupttrieb dann die Nebentriebe. Landwirte sprechen dabei immer von EC-Stadien. EC65 ist Mitte der Blüte, dh. 50% der Blüten am Haupttrieb geöffnet.

    Gespritzt wird in der Blühte ja nicht mehr oder?

    Gespritzt werden darf sowohl B4 Insektizid und auch Fungizid, das gebe ich zu Bedenken. Und auch, dass der etwas gestiegene Rapspreis Behandlungen wirtschaftlicher werden lässt als in den Jahren zuvor.


    Aber alles kein größeres Problem. Sprecht die Landwirte an und ihr findet bestimmt einen Weg der Zusammenarbeit.

    Es könnte sein dass der Raps an der sogenannten Knospenwelke litt und dadurch der Ertragsausfall schon sicher war. Dann macht es keinen Sinn den Raps noch länger stehen zu lassen. Dieses Phänomen trat in den letzten Jahren regional immer wieder mal auf.

    "Spritzbube" :cursing:


    Ich bin dann mal raus...


    Man kann ja auch vernünftig und normal diskutieren. Es gibt Pflanzenschutzmittelzulassungen und Varroamittelzulassungen. Bekanntermaßen setzen sich auch die "Sublimationsbuben" häufig drüber hinweg. Mault da einer? Wenn jeder sich um sich selbst kümmert, dann wird sich um jeden gekümmert!


    Man könnte ja auch einen Landwirt bei der Blütenbehandlung anhalten und ansprechen was denn da gerade so passiert. Oder noch besser: VORHER mit ihm da drüber sprechen. Zu abwegig für dich ribes?