Beiträge von SimonNiebler

    Ich habe in den 10er Dadants Rechen mit für 9er und 8er. Beide Größen von icko.


    9er für den Ausbau von Mittelwänden. Die sind dann zum Entdeckeln mit einem Messer fast noch zu wenig überbaut. Bei den 8ern gehts klasse, da ist allerdings beim Ausbau von Mittelwänden Wirrbau vorprogrammiert. Geht leider nicht anders. Hab mich aber schnell daran gewöhnt beim Schleudern die Rähmchen zu sortieren.

    Ja richtig. Das Kraut ist in den meisten Mischungen enthalten. Die Pflanzen sind extrem Frostempfindlich. Gehen die Temperaturen nur in die Nähe des Gefrierpunktes dann sind sie am nächsten Tag schwarz. In den seltensten Fällen blüht da irgendwas. In diesem Jahr normal sowieso nicht, weil in den meisten Regionen alles später dran ist.

    9 Rähmchen im 10er Dadant sind zum entdeckeln mit dem Messer etwas viele. Da wird noch nicht soo viel überbaut. Ich lasse in 9er Kästen ausbauen. Nach dem Ausbau (und der ersten Honigernte) kommen die Rähmchen dann in 8er Kästen.


    Ich habe verzinkte Rechen von Icko drinnen. Haut ganz gut hin

    Ich würde das Spiel noch ein paar Tage mitspielen und dann im September mit einer begatteten Kö umweiseln. Schließlich stammt sie aus einem Schwarm und wird wohl auch nächstes Jahr wieder auf reisen bzw. würde diesen Trieb an Nachkommen weitergeben.


    Der viel besprochene starke Daumen ist gefragt :-)

    Naja bei ich mache nicht immer genau 28+12 sondern immer so dass es mit einem vielfachen einen ganzen 28er aufgeht. Und fülle das Futterfass dann mit Wasser auf.


    Noch lieber wäre mir ein IBC. Aber dazu ist meine Imkerei aktuell etwas zu klein ;-)

    28kg Apiinvert + 12.8Liter Wasser gibt 1:1 Zuckerlösung [...] 33.2 Liter.

    Das sind Äpfel vs. Birnen, d. h. einfachzuckerhaltige Lösung vs. Mehrfachzuckerlösung - das kann man so nicht wirklich vergleichen.


    Außerdem:
    Warum kauft man teure Fertigösungen, wenn man dann doch nochmal mit Wasser herumpanschen muss?

    1:1 bezogen auf den TS-Gehalt.


    Für mich ist es schon ein Unterschied ob ich für 200l Futter dann mit 100l warmen Wasser und 100kg Zucker rumpanschen muss oder ob ich einfach zum Apiinvert per Schlauch ein bisschen Wasser zugebe und kurz umrühre. Aber das muss jeder selbst wissen. Gehen tuts jedenfalls problemlos.

    Habs die Tage auch getestet. Verdünnt bauen sie definitiv besser.


    28kg Apiinvert + 12.8Liter Wasser gibt 1:1 Zuckerlösung.

    Vom Volumen her sind das dann 33.2 Liter.


    Grüße aus der Oberpfalz

    Die Bienen bauen schon noch Mittelwände aus. Allerdings nicht ohne darin etwas einzulagern. Sie bauen nur, wenn du sie flüssig und am besten dünn fütterst. Und das Futter landet dann in den frisch ausgebauten Zellen. Das wird nicht das sein, was du willst oder?

    Das helle Material ist in der Regel Getreideschrot. Auch das dunkle Sickerwasser taugt nicht als Bienen-"Futter". Im ersten Moment hab ich auch an Melasse gedacht. Aber Melasse ist bei Biogasbetrieben nicht im Standardsortiment.