Beiträge von Stylex

    Für den wenig erfahrenen Imker braucht es am meisten Mut, die Königin in Völkern wie im Bild zu suchen für die Internierung.

    Der Punkt der mich ein wenig abschreckt bei der Bannwaben-Methode, ist die Befürchtung, die Königin bei den ganzen Eingriffen doch mal beim Umquartieren zu quetschen. Das Fingerspitzengefühl fehlt mir zum Teil noch, und auch mit der Käfig-Greifzange könnte durch eine unachtsame Bewegung leicht eine Schädigung stattfinden. Um das Drohnen greifen komm ich wohl doch nicht herum ;)


    Ein schönes Volk hast du da fotografiert, da kommt Freude auf!


    Schöne Grüße - Matthias

    Stylex Das kannst du ja gleich mit unserem VSB Programm verbinden und dann live bei Mattias mit dabei sein. So bekommst du dann mal ordentliche Drohnenspender für deine im übernächsten Jahr stattfindenen Massenvermehrungen von Königinnen.


    Alles gleich ein Aufwasch, ja und dann darfst du mir die vollen 5. und 6. HR von meinen Beuten heben :P die ich dieses Jahr nicht mehr drauf/runter bekommen hätte.

    So ist das Angenehme mit dem Nützlichen verbunden.

    Manchmal muss man auch geschubst werden, ham se mit mir auch gemacht und nu schubs ich weiter. :saint:

    Haha, ja mal schauen, danke für das Angebot :S von vornherein ausschließen tue ich erstmal nix, mal sehen wie weit ich nächstes/übernächstes Jahr komme ;) Wegen der HR hast du hoffentlich nur 2/3 Maß :P


    Habe bis dahin aber noch jede Menge Hausaufgaben =O:saint:


    28.-30.01.2022 fahre ich erstmal zu den Imkertagen nach Celle und treffe mich mit ganz verrückten Leuten.


    Schöne Grüße - Matthias

    Honigpumpen liegen ja meist schon im 4 stelligen Bereich. Hat jemand hier einen Tipp wie man Sirup auch günstiger umgefüllt bekommt.

    Ich muss den Sirup vom IBC auf meinen Anhänger in den feststehenden IBC im Garten bekommen.

    Hallo Felix,


    wenn du schon IBC brauchst für deine Futtervorräte, würde ich bei deiner Völkerzahl wirklich ernsthaft über die Anschaffung einer vernünftigen Pumpe nachdenken, auch wenn die ca. bei 1000 Euro anfangen. Warum?


    Wenn du schleuderst, wirst du das Teil allein schon super brauchen können, um vom Abfüller ins Rührfass zu pumpen, oder zwischen Rührfässern hin und her pumpen als Alternative zum normalen Rühren oder zum Impfen. Und die Pumpe ist flexibel, ggf. hast du auch mal nen Anhänger mit IBC unterwegs, und nimmst ne Zapfsäule zum Einfüttern.


    Ich habe mir vom Chinamann dieses Abfüllteil bestellt und erhoffe mir auch eine übergangsweise Nutzung als Honigpumpe sowie als Futterpumpe, das wären dann mindestens drei Fliegen mit einer Klappe. Bevorzugen würde ich allerdings eine extra Pumpe, weil das Teil einfach dafür gemacht ist und ich glaube, dass es entsprechend länger hält und man so sehr davon profitiert, dass es sich in jedem Fall lohnt.


    Man soll nicht am falschen Ende sparen, und eine gute Pumpe ist Gold wert (und jede Menge Rücken).


    Schöne Grüße - Matthias

    Rühren und Heizen usw würde ich darin selbstverständlich nicht.

    Ich habe einen Doppelflügelrührer mit darum herumgeschweißtem Edelstahlring, so dass es nicht zu Abrieb kommen kann. Damit rühre ich mit Mörtelrührer genau in so einem Fass ohne Probleme. Rühr-Spirale könnte denke ich auch gut gehen.


    Heizen ist auch kein Problem, habe ich eine Heizspirale an einem quer über der Öffnung liegenden Besenstiel am Kabel aufgehängt, so dass diese etwas unterhalb der Mitte vom Honigfüllstand ohne Kontakt zum Plastik Kontakt zu haben, frei im flüssigen Honig hängt. Diese ist an eine Steckdosen-Schaltuhr angeschlossen und heizt alle Stunde für 20 Minuten auf ca. 40 Grad, am Ende ist der Honig auf 30 Grad.


    Meiner Erfahrung nach eine kostengünstige und gangbare Möglichkeit, wenn man noch nicht das nötige Kleingeld für die Edelstahl-Lösung zusammenhat.


    Schöne Grüße - Matthias

    Und man sieht auch gleich, das dort schon wieder 50% aufgeschlagen wurden, nachdem man gemerkt hat, da gibt es Absatz.

    Ich habe die in dem Video von Imkerei Bleise vorgestellte Maschine vorgestern inkl. Versand für xxx Euro bekommen, innerhalb vom Bestellprozess wurde gegen Ende ein Rabatt eingefügt, warum auch immer. Mal sehen, ob sie taugt, ich werde berichten. Wird aber wohl erst Januar was...

    Vielleicht wäre ja alternativ auch eine Peristaltikpumpe was, z.B. die hier xxx (Link ist Werbung und wurde entfernt)

    Also, "eine" lebensmitteltaugliche Preistaktikpumpe die viskose Flüssigkeiten pumpen kann, bekommt man für teilweise unter 50 Euro, vielleicht eine brauchbare Alternative.


    Schöne Grüße - Matthias

    Einziger Nachteil: Das Ding ist unverhältnismäßig teuer und es ist ein lausiger, brüchiger Kunststoff. Falls jemand eine Alternative kennt, ich bin ganz Ohr

    Danke für deine Antwort! Ja, mal schauen wie ich es letztendlich mache, meine (lose einliegenden) Böden sind so richtig schlecht Kunststoff Stanzplatten, auf denen schon von Haus aus 3/4 der Milben liegenbleiben, für ein gutes Ergebnis müsste ich unten eine "Stoffwindel von früher" zugeschnitten oben auf den Boden drauf einlegen, die ich dann herausziehen kann, die Milben würden sich auf dem Stoff verhakeln und auch nicht wegfliegen (habe ich schon gemacht, funktioniert, ist mir aber bei mehr Völkern zu aufwendig). Das mit dem Gitter ist jedenfalls eine gute Anregung. Vielleicht ersetze ich auch die ganzen gelieferten Böden mal durch Drahtgeflecht, da fallen die Varroen wenigstens vernünftig durch. Habe irgendwie wieder zu viel vor ;)


    Das von dir gezeigte Diagnosegitter erinnert mich an Kühlschrankregale, andere Gitterregale, Abkühlgitter, Tischsets, Topfunterlagen oder Blumengitter, vielleicht läuft einem mal was Passendes über den Weg.


    Schöne Grüße - Matthias

    Ja, gibt mehrere bei Aliexpress. Ich habe mir auch so ein Abfüllteil bestellt, mal sehen wie die Qualität dann ist. Vor allem, weil ich den Abfüllautomaten am liebsten auch zum pumpen von Schleudereimer zu Klärfass zu Rührfass nutzen möchte. Vielleicht wäre ja alternativ auch eine Peristaltikpumpe was, z.B. die hier xxx (Link ist Werbung und wurde entfernt) scheint mir auch okay und für Viskose Flüssigkeiten geeignet. Sollte sich auch recht genau dosieren lassen oder?


    Schöne Grüße- Matthias

    die Diskussion um Büchlers Ansatz unterstütze ich gerne mit ein paar guten Nachrichten.

    Schön dass du wieder da bist und vielen Dank, dass du deine Erfahrungen hier teilst! Dank auch für die guten Nachrichten, das macht Mut, es vielleicht schon früher mit diesem Ansatz durchzuführen. Mir bereitet nur eine vernünftige Befalls-Diagnostik noch etwas Kopfzerbrechen, schlechte Beutenböden und ständiger Wind machen es einem in meiner Gegend schwer, und bei der Puderzucker-Methode muss man auch erstmal alles alles richtig machen...


    Schöne Grüße - Matthias

    Ich gehe davon aus, dass im Zuge der weiteren EU Gesetzgebungs-Vereinheitlichungs-Verhoheitlichungs-Verfahrensprozessierungs-Vorgänge irgendwann auch die Regelungen zum Gebrauch von Oxalsäure vereinheitlicht werden. Im übrigen glaube ich war da was verkehrt von wegen "alle dürfen ohne Probleme Oxalsäure verdampfen so oft sie wollen außer in Deutschland" - diese Aussage ist glaube ich so nicht richtig, war nicht in der Schweiz und Österreich lediglich eine Behandlung, und dann nur unter bestimmten Bedingungen, erlaubt? Und wie ist es in den anderen EU-Staaten, gibt es da wirklich keinerlei Beschränkungen oder ist es ähnlich wie bei uns bei 85%iger Ameisensäure, dass nur auf Anordnung vom Tierarzt als Notbehandlung durchgeführt werden darf?


    Schöne Grüße - Matthias

    Sorry, OT, aber das wird heute mein Zitat des Tages ;) Das was Schiffer da beschreibt, nachdem ihn einige Bienen anfliegen ("Die sind sogar sehr wachsam, ... sind die nicht so weichgespült, ... das kenne ich von Wildvölkern, die sind in der Kommunikation wesentlich besser, weil die Kommunikation nicht durch die ganzen Rähmchen voneinander getrennt ist") darf und durfte ich auch ganz oft erleben - meine Bienenvölker sind scheinbar sogar trotz Rähmchen in der Lage besser zu kommunizieren als es dem Imker manchmal lieb ist ;)

    Mir ist eine höhere Angriffslustigkeit häufiger bei Völkern aufgefallen, die viele Milben haben, das hatte nichts mit der Wabengröße zu tun. Durch das ständige pieken sind die dann gereizt. Nach Varroabehandlung konnte man wieder in Badehose an die Völker.


    Inhaltlich haben sich viele hier mit dem Herrn S. auch fachlich auseinander gesetzt, meine Auffassung zu ihm lasse ich mal da stehen, wo die Schiffer-Thesen ausführlichst und mehrfach besprochen wurden, das würde diesen Thread auch sprengen. An dieser Stelle nur soviel, der Mann ist aus guten Gründen sehr umstritten, einfach mal die Suchfunktion bemühen.


    Schöne Grüße- Matthias

    Direkt unterm Rührer ist auch noch ein Fuß, hinten liegt die Siebdruckplatte auf dem Kompressorkasten auf.

    Auf ner 18er Siebdruckplatte kann bei der Breite fast schon ein LKW stehen, das hält :)


    Die Frage stellt sich mir eher für unter dem Kühlschrank, das könnte auf Dauer durchdrücken, bzw. die Schräublein eindrücken. Daher würde ich statt nur an den beiden Rollen und den kleinen Drehschräublein als Auflagefläche, den Kühlschrank komplett flächig unterfüttern, z.B. mit einer weiteren Siebdruckplatte mit dem Rest der Isomatte kombiniert, als Quadrat zwischen die vier Auflagepunkte. Etwas Isomatte unter den Füßen der Innenkonstruktion finde ich auch gut. Muss man schauen, ob unten noch genug Wärme abgeleitet werden kann, meist geht das ja nach hinten weg.


    Schöne Grüße - Matthias