Beiträge von Sascha79

    ........ Improvisierte Euroboxen, Riesenidee und am besten zwei Dachlatten drüber, dann ists wenigsten Lebensmittelkonform-ehrlich<X

    Servus, wenn sie original verschlossen und einigermaßen kühl gelagert wurde dürfte sie in Ordnung sein. Ich selber würde sie aber nicht mehr verwenden, zum einen wäre es Schade um jeglichen vergebenen Aufwand, zum anderen ist der Preis von Milchsäure nicht so hoch. Unterm Strich würde ich sie fachgerecht entsorgen. Gruß und ein gesundes neues Jahr Sascha

    Hallo zusammen, die Charge ist doch nicht sooooo groß, das sollte doch schneller erledigt sein, als das sich der Honig so stark abkühlt. Evtl. Abfüllknecht zum schräg stellen des Abfüllers nehmen. Gruß Sascha

    Hallo, ich verkaufe keine Sortenhonige. Bei mir gibt's Blütenhonig und Wald/Blütenhonig. Nach dem schleudern mische ich den Honig aller Stände (hat sich bei mir bewährt) D.h. ich habe pro Jahr zwei Chargen,und da hebe ich halt ein Glas überall auf. Mir ist klar, das die Möglichkeit nicht jeder hat, aber falls mal Fragen kommen oder das Gesundheitsamt eine Probe will, können sie es haben. Wenn ein Kunde auf den Trichter kommt, krank durch den Genuss meines Honig geworden zu sein, habe ich eine Rückstellprobe und fertig.

    60 Chargen pro Jahr, wie geht das?

    Gruß Sascha

    Servus zusammen, habe von jeder Charge ein 500gr Glas mit Etikett (wie die anderen Verkaufsgläser) als Rückstellprobe. Wenn das MHD abgelaufen ist, nehm ich den einwandfreien, leckeren Honig zum Eigenverzehr;)Gruß Sascha

    Servus cp03525, 150m Abstand scheint sehr nah, da kannst du alle auf einen Stand packen. Mir wurde mal gesagt, das es nichts bringt mehr als 20Völker an einem Platz stehen zu lassen, mache ich auch nicht. Da hast Du gerade beim abschleudern und auffüttern genug zu tun um keine Räuberei auszulösen. Habe auch kleinere Stände mit 4-8Völkern (gefällt mir besser, schöner zum bearbeiten) auch wenn der Aufwand (durch Anfahrt, usw) etwas höher ist. Meine Stände sind alle ca 5 km auseinander. Gruß Sascha

    Hallo zusammen, habe etliche Filme über Eiweißfutterteig gesehen, jetzt bin ich mir nicht sicher welches Rezept am besten ist oder ob es überhaupt so positiv ist. Bis dato hab ich immer recht gut überwintert auch ohne Teig, aber ich probiere auch gern mal was aus, vielleicht hat ja jemand einen eigenen Erfahrungsbericht. Danke und Gruß Sascha

    Hi Mika, ich lasse ihn im Eimer kristallisierten, schicke ihn dann durchs Melitherm und rühre ihn nach dem impfen wie ich ihn brauche. Momentan noch mit Bohrmaschine samt Rührer, bald mit Rührmaschine. Gruß Sascha

    Hallo,

    Wie bekommst du den Honig aus dem Eimer in das Melitherm? Wird es kalt umgefüllt oder warm? Wie lange dauert es bis so ein Durchgang erledigt ist? Man macht sich damit doch noch mehr Arbeit, als wenn man im Sommer direkt alles fertig macht.

    Hab den Honig in 15kg Gebinde, kurz im Wärmeschrank antauen, dann ist der Rand weich und der Block rutscht von selber ins Melitherm. Wie lange es dauert liegt in der Regel am Honig und an der Temperatur die du einstellst. 15kg sind in einer Stunde durch. Ich habe halt damit auch im März noch Honig der ausschaut wie frisch geschleudert:saint: