Beiträge von Rudi_W

    Den Aufwand finde ich aber besser als eine Dose Paral oder Wespenspray, wa dann die weniger charmante Lösung wär...

    'weniger charmant' ist gut.... - die Bienen der Nachbarschaft werden den Honig der toten Völker wohl finden, wenn den keiner mehr bewacht. Und die Reste vom Wespenspray auch. Und dann....

    darum würde ich, wie geschrieben, die Wand auch aufmachen, dann kann man es richtig machen👍

    Hallo Elmue,

    Wenn die Bienen -lebend- da raus sollen, muß man da ja irgendwie ran. Allein, um im kommenden oder in 2 Jahren nicht dasselbe Problem zu haben. Also geht ja nur aufmachen. Ich würde mir ein Multitool holen und 1-2 Bretter herausbasteln. Natürlich nur mit Schleier usw. Wenn man das einigermaßen durchdacht macht, sollten sich die neuen Fugen relativ ansehnlich in das Gesamtbild einpassen. Ist ja aber auch eine robuste Konstruktion, ds fällt nicht so auf, denke ich.

    Dann die Damen in eine neue Kiste und ab dafür, hinter dem Holzkasten alles sauber gemacht und im Anschluß mit Folie abdichten. Wird natürlich eine morz-Gudi :)

    Den Aufwand finde ich aber besser als eine Dose Paral oder Wespenspray, wa dann die weniger charmante Lösung wär...

    Viel Spaß und berichte mal, ich bin gespannt! Rudi.

    Hallo Neueimme!

    Ich habe vor 3 Wochen 4WV um 900m Luftlinie und 2 um 2km Luftlinie versetzen müssen, da es Probleme an den alten Ständen gab.

    Ich habe die Völker abends bei nicht so gutem Wetter verstellt. Der Boden blieb auf, die Fluglöcher eine Nacht zu. Am Morgen darauf habe ich um ca 6:30 Uhr die Fluglöcher geöffnet und mir Gras und Zweigen versperrt.

    An beiden alten Ständen konnte ich nahezu keine suchenden Bienen feststellen und bin sehr positiv davon überrascht gewesen.

    Soll heißen, müsste klappen!

    Viel Erfolg, Rudi!

    Hallo Pinky69,

    die vorhandene Bienenmasse kommt ja aus der Zeit, wo die Kö noch fleißig war. Genauso schnell wird sie dann abnehmen, wenn keine neuen Bienen schlüpfen. Der Eintrag ist ja auch klar, die Damen haben nichts zu tun und sammeln wie hulle, gleicher Effekt wie nach der TBE.

    Du schreibst, dass die Bienen sammeln wie verrückt und sehr gut eintragen. Da würde ich auf jeden Fall noch einen HR geben, um den BR nektarfrei zu halten. 1 BR Zander reicht, aber bei gutem Eintrag sollten auch 3 oder 4 HR auf dem Volk sitzen, damit sie es oben reinpacken und auch Platz zum Umshiften haben!

    Und in jedem Fall Zeit nehmen und BR auf Stifte kontrollieren oder Weiselprobe. Wenn Stifte da sind und auch Platz frei ist, würde ich umweiseln und auf eine n.i.o. begattete Königin tippen, das hat dann keinen Mehrwert.

    Viel Erfolg und Grüße, Rudi!

    Bee forward :)

    Bei den Temperaturen der vergangenen Tage fällt es noch mehr auf. Nekrareintrag von ca 5:30-9:30 max. dann erst wieder an ca18:30-22:00, aber in den Zeiten volle Pulle!

    Wir haben ein so dermaßen trockenes Frühjahr hinter uns, da wunderten mich selbst die 11 kg Frühhonig je Volk.

    Dann kam eine tolle Weißdorntracht und nun die Linde und ich habe seit über 1 Woche 3kg Zunahme pro Volk. Alle Völker stehen mit 3 Segeberger 1.0 Honigräumen am Stand, einer sogar noch mit einer weiteren Flachzarge. Gestern sind sie über die 70 kg gegangen, ich bin soooo gespannt 😊😋

    Ich habe als „Krücke“ schon bei einem Kollegen gesehen, dass er am ASG 2 Leisten anbrachte, um so eben nur dort die Auflage zu haben und so den Beespace zu gewähren. Beim großen 3, 2, 1 Meins Gebotshaus habe ich probeweise 2 Gitter im Rahmen bestellt, kommen nächste Woche und ich bin gespannt...

    Viele Grüße, Rudi

    Bee forward ✌️

    Hallo Medve,

    tatsächlich habe ich am vorvergangenen Wochenende 4 WV um 2,1 km Luftlinie verstellen müssen. Ich habe den Beitrag "Verstellen von Bienenvölkern auf kurze Distanz" gelesen und nach dem Verstellen am Abend die erste Nacht die Fluglöcher zugelassen (offener Boden Ehrensache). Am frühen, nächsten Morgen dann Äste und Gras in die klein geöffneten Fluglöcher. Ging super, ich habe keine Rückkehrerinnen vorgefunden und bereits am 1 Tag konnte ich Zunahmen registrieren.

    Viel Erfolg und beste Grüße, Rudi!

    Bee forward :)

    Hallo artaxerxes,

    Lieber die Leute warten lassen, als später die gleiche Horde mit Reklamationen vor der Tür stehen haben, weil Zement im Glas ist! Das Erwärmen und dann abfüllen ist ja eher eine temporäre Verflüssigung und ändert nicht die Anordnung der Zuckermoleküle. Wie beim Eis machen: Einfach einfrieren gibt steinhartes Eis. Immer wieder die Kristalle brechen und das regelmäßig, das bringt den Erfolg! Ich selber vertröste lieber die Leute um 2 Wochen. Gerade bei der Frühtracht, am besten mit ein bisserl Raps drin...

    Viel Erfolg und viel verkaufte Gläser :)

    Rudi, bee forward!

    Hallo Patrick!

    Es könnte sich evtl um die Holländische Linde handeln, die bastardisiert und sowohl Nerkmale der Sommer- als auch Winterlinde hat, jedoch vor der Winterlinde blüht! Hoffentlich bringen sie was in die Zargen. Bei mir in Celle ist seit dem vergangenen Donnerstag täglich 2 kg Eintrag, ich bin begeistert😊, die Winterlinde hat auch noch nicht angefangen...

    Viele Grüße, Rudi

    Königin im Ausfresskäfig mit Fangwabe halte ich für riskant. Fangwabe mit entwickelten Maden müsste man sehr speziell heranziehen, da sonst sehr schnell Brut übersehen wird, die für Nachschaffung geeignet ist. Außerdem erwischt man mit solcher Brut kaum Jungmilben, die den größten Teil der phoretischen Milben ausmachen.

    Gruß Ralph

    Im guten Fall erwischt Du doch mit der TBE schon ca 80%. Mit der Fangwabe holst du von den restlichen Milben nochmal ca 80 %. Da kann man dann vor dem erneuten Verdeckeln nochmal mit MS oder OS sprühen oder sogar bis zur Behandlung im Winter warten, das ist doch enorm gut! Beim Zuhängen der Kö wirst du mehr Erfahrung haben, aber ich finde, man kann es doch recht gut erkennen. Ist man unschlüssig, kann man ja eine Wabe nehmen, wo richtig erkennbar Maden drin sind.

    Viel Erfolg!

    Hallo Xerof!

    Du solltest eine Fangwabe nicht mit jüngster Brut nehmen, sondern mit möglichst entwickelten Maden, die dann in den nächsten Tagen zum Verdeckeln ansteht! Damit umgehst Du das Problem, die Milben gehen in die Fangwabe und die Mädels können nicht mehr nachziehen.

    Viele Grüße, Rudi

    Bee forward :)