Beiträge von CptnBruno

    7-9 Tagen würde ich dann nochmal die Zellen brechen um dann nochmal vielleicht drei Tage warten

    Zwei Stunden, nicht 3 Tage.

    Zellen brechen nach 9 Tagen ist hoffnungslos Weisellos.
    Eine Steigerung ist nicht mehr drin.

    also nach 9 Tagen nochmals brechen, dann die klassischen zwei std. warten und Königin dazuhängen.

    Ich habe bei meinen bisherigen Ableger dann immer noch ein paar Tage gewartet und dann erst zugehängt und die Dame wurde immer begeisternd empfangen. Daher die paar Tage noch dazu😊

    …und die Gefahr eines Drohnenmütterchens steigt… wieso länger warten wenn es nach 2h schon ausreichend ist?

    Aber ihm abzusprechen, seine Meinung zu veröffentlichen, finde ich schon hart.

    Hallo, jeder darf seine Meinung äußern, sollte aber so fair sein, auch einen kleinen Wink auf seine Erfahrung geben. Das wäre genauso, wenn ich schreiben würde, ich habe Beuten noch vom Vater 30 Jahre im Einsatz und die sind noch gut.......dabei aber verschweigen würde, dass es Hartporbeuten sind.

    Bis bald

    Marcus

    Steht sogar in meiner Signatur...Musst Dich dazu nicht mal bis zum Profil vorklicken.

    Das bisschen Transfer darf ich bestimmt erwarten :)

    Hallo Ralf, die Streifen waren anfangs auch nicht gut. Wir hatten die 2011 oder 2012 mal in der Firma um damit eine Studie zur Zulassung durchzuführen. Hat nicht gut funktioniert, Queenaway war damals der passendere Name.


    Mittlerweile scheint die Dosierung allerdings zu stimmen, ich habe vergangenes Jahr gute Erfahrungen gemacht. Die zehn Wirtschaftsvölker sind alle gut aus dem Winter gekommen, es fielen auch nur sehr wenige Milben bei der Winterbehandlung. Die Kombination aus MAQS, Thymovar im Anschluss und dem Block Futterteig hat gut funktioniert und wird dieses Jahr wieder eingesetzt - Aufwand/Nutzen-Verhältnis passt für mich. Evtl dieses Jahr mit Oxalsaäuregelstreifen statt Thymovar, da mir letzteres nicht sehr zusagt und auch in einigen nahezu milbenfrei gebildeten Ablegern als einzige Sommerbehandlung nicht gut funktioniert hat.


    Wie oben beschrieben war allerdings ein Volk weisellos, was aber im Rahmen meiner früheren Kö-Verluste lag, als ich noch regulär mit dem Liebig-Dispenser gearbeitet habe. Ich habe allerdings ausschließlich Holzbeuten. Ob Mettbroetchen s schlechte Erfahrungen an einer Montagscharge lagen, MAQS für Styropor ungeeignet sind oder es andere Gründe hat warum es bei ihm nicht, bei mir schon klappte vermag ich nicht zu sagen.

    Wären die Oxalsäurestreifen nicht schon ausreichend als Sommerbehandlung?

    Die Info fehlte, korrekt. Leider lassen sich Beiträge nur für eine kurze Zeit bearbeiten...

    Ich halt ab sofort die Klappe und melde mich dann in 17 Jahren mit der notwendigen Erfahrung wieder.

    Das liegt an der falschen Endung.

    es muss .de heißen.

    Die Beuten kommen übrigens von Beutenwelt.at

    So sieht's aus

    Mein Fehler: http://www.thehoneyfactory.de muss es natürlich heißen!

    Und ja, mein Eindruck ist natürlich keine Langzeiterfahrung sondern lediglich eine Momentaufnahme während dem Aufbau. Trotzdem kann ich hierbei eine Meinung zu Verarbeitung und Qualität bilden und die fällt positiv aus!


    Ich glaube es ist niemandem geholfen, wenn man seine Erfahrungen nicht teilt, da noch keine Langzeiterfahrung (17 Jahre) vorliegt ;-)

    Wer sich die aktuellen Karten zum Dürremonitoring Deutschland anschaut https://www.ufz.de/index.php?de=37937

    wundert sich, je nach Lage, nicht mehr, warum nichts im HR ankommt.

    Hier ist zurzeit selbst in 1,8m Tiefe wieder etwas Wasser da ("nur" noch ungewöhnlich Trocken) und beim pflanzenverfügbaren Wasser ist zurzeit - noch - alles tacko - es kommt aber trotzdem nix rein, weil es nachts bis nahe an die Frostgrenze geht und selbst nachmittags kaum 15°C erreicht werden. Ich finds so ärgerlich!

    Heute habe ich Futterwaben aus der Kühltruhe geholt, die ich morgen in die Völker hängen werde :cursing:.

    Mehr oder weniger das selbe Bild hier vor Ort.

    Ich werde heute auf Futter kontrollieren und ggf. wieder ein paar Futterwaben hinter das Schied hängen. Ist schon ganz schön nervig die aktuelle Wettersituation. Wunderschön sonnig und doch zu kalt…

    Ich habe gestern bei meinen DD US12 Völkern den Futterwaben hinter dem Schied entnommen. Die Honigräume sind besetzt und es wird in den kommenden Tagen ordentlich Nektar eingetragen. Das sollte für eventuelle kommende Kälteperioden als Vorrat ausreichen. Teilweise überlege ich schon den zweiten HR aufzusetzen. Die ersten Baurahmen habe ich auch bereits ausgeschnitten bzw. gegen neue getauscht.


    Wie sieht es bei euch aus?

    Würdest Du deine Bezugsquelle vielleicht mit uns teilen?

    Ich bin mit den 7mm Polsternägeln von Bienenweber sehr zufrieden.

    Ich hab meine auch vom Weber. Haben einen geriffelten Schaft - halten bisher einwandfrei, kein versehentliches Rausziehen.

    Ich habe die 7,5mm Polsternägel von Weber und bin auch relativ zufrieden. Ich denke es ist eher die Technik als der Nagel die hier und da Probleme bereitet.

    Die 7,5mm Nägel kommen mit den mod. Dadanträhmchen (28,5mm Oberträger) genau auf die 35mm Idealabstand von MW zu MW.