Beiträge von CaptainBee

    Eine Frage noch zu der Vorgehensweise von beemax.


    Es erscheint mir tatsächlich als geigeleifreiste Möglichkeit.

    Danke schonmal dafür!


    Es muss also keine Kellerhaft erfolgen, um Wachsdrüsen oder ähnliches anzuregen?

    Verbessert mich falls ich falsch liege, aber das käme ja dem Kunstschwarm am nähsten.



    LG


    C.Bee

    Vielen lieben Dank schon einmal für die bisherigen Antworten.


    Tatsächlich wird es sich um Wirschaftsvölker handeln.

    Die Imkerin selbst möchte von einer Kunstschwarmbildung absehen, da sie auf Grund von zu vielen Völkern in ihrem Besitz und dem damit verbundenem Arbeitsaufwand die Gesamtzahl "abstocken" möchte.


    Ich lese mich noch einmal in die Kunstschwarmbildung ein und sollte sich mir die Möglichkeit nicht ergeben, werde ich wohl oder übel in den sauren Apfel beißen müssen.


    Über weitere Tipps und Ratschläge wäre ich nach wie vor dankbar.



    Glück auf


    C.Bee


    *edit.

    Hallo Waldi, das war ein wirklich hilfreicher Tipp! Das Wort tricky trifft es doch sehr ^^

    Guten Tag liebe Imkercommunity,


    Ich lese nun schon seit einem guten halben Jahr mit und informiere mich nun schon mindestens doppelt so lange zum Thema Bienen und deren Haltung, um für meinen kommenden Imkereinstieg gewappnet zu sein.

    Ebenfalls habe ich die SUFU zum glühen gebracht um eine vergleichbare Fragestellung, wie die meine, zu finden. Leider ohne Erfolg.


    Nun zur Ausgangssituation:

    Wenn alles gut geht, dann bin ich in ca. 3 bis 4 Wochen stolzer Besitzer zweier Völker.


    Soweit so gut...


    Die nette Imkerin, von welcher ich die Bienen beziehe, wohnt ca. 6 km Luftlinie vom zukünftigen Standort entfernt und imkert derzeit auf DNM.

    Ich hingegen habe vor meine Betriebsweise auf Dadant auszurichten.


    Nun also zu meiner Frage:


    Wie führe ich am Besten den Standortwechsel durch, wenn ich anschließend vorhabe von DNM auf Dadant umzusiedeln?


    Meine Überlegung war es, die DNM-Rähmchen mittels Kabelbindern in die Dadanträhmchen einzufügen. Über die Gefahr des anschließenden Wildbau´s habe ich schon viel gelesen und bin mir dessen bewusst.


    Sollte die Umsetzung in die neuen Beuten (Dadant) am selbigen Tag wie auch der Standortwechsel stattfinden?


    Hättet ihr eventuell bessere Ideen oder Möglichkeiten das Ganze so stressfrei (in erster Linie natürlich für die Bienen) wie möglich durchzuführen?:u_idea_bulb02:



    LG


    C.Bee