Beiträge von Hagakure

    Hat das auch Einfluss auf Ableger, die in diesem Frühjahr/Frühsommer mit Oxalsäure behandelt wurden? Sollte man da doch über eine Sommerbehandlung nachdenken?

    Also Küchenpapier ordentlich in Öl getränkt hat die Ameisen erfolgreich davon abgehalten die Milben von der Windel zu holen. Ohne Ölwindel war keine Milbe zu sehen. Jetzt musste ich feststellen, das ich über der Schadschwelle bin, und dringend handeln muss.


    Was ich mich frage ist, ob man die Kunststoffwindel nicht so auslegen könnte, das sie mit Wasser gefüllt werden kann, und so die Ameisen abhält. Evtl. würde ja ein kleiner Graben reichen...

    Wasser verdunstet...

    Na und?


    Ich hab noch nie eine Kiste von innen gestrichen, und meine ältesten sind über 30 Jahre alt. Nach dem zweiten ausflämmen sind mir Bläue oder sonstige Verfärbungen sowas von egal, aber ehrlich. Kisten von innen streichen 😂


    Nachdem mich Jörg K. deswegen ausgelacht hat, streiche ich meine HR nichtmal mehr von außen, und was soll ich sagen, er hatte Recht :)

    Was streicht ihr Veteranen überhaupt? Brutzargen und Boden, sonst nix? :/

    Dafür braucht man keine 2 Std. Suchfunktion, einfach Runterscrollen u. Lesen im Unterforum "Frage/Tipps f Einsteiger", hätte es auch getan. hier

    Besser noch vor der Aktion, als hinterher.

    Ach, es wäre wirklich besser gewesen sich vorher zu informieren?


    Und ja, in diesem Fall kann man relativ schnell fündig werden (wobei die ersten drei Beiträge auch wieder Verlinkungen sind), aber bei 90% meiner (Anfänger-)fragen reichte es eben nicht aus mal eben ins Einsteigerforum zu gehen und drei Beiträge weiter hatte ich alles auf dem Silbertablett. Deswegen habe ich kurz darauf geantwortet.


    Kommt nicht wieder vor. ;)

    Ich wollte eine Hilfestellung geben, was er jetzt tun könnte...das er den Ableger ohne die alten Königin jetzt erstmal 9 Tage stehen lassen muss ist ja wohl herrschende Meinung?!


    Aber er kann sich natürlich auch erstmal 2h durch die Suchfunktion graben.

    Du kannst natürlich risky business machen und versuchen die Damen nach diesen 9 Tagen auf Rähmchen hinzuzusetzen, ganz gleich ob sie schon in Eilage sind. Nach der Theorie nehmen hoffnungslos weisellose Völker jede Königin, aber im Sommer ist es wohl schwer.


    Das jetzige Vorgehen ist sehr wahrscheinlich zum scheitern verurteilt.

    Ich komme hervorragend mit diesen hier klar. Ewig haltbar, leicht zu reinigen und durch die drei Kammern sehr gut portionierbar. Ich packe in jede der Kammern dann immer so viele Korken als Schwimmer, dass die Bienen gar nicht versehentlich absaufen können. Ich hatte noch nie ertrunkene Bienen. Und gelegentlich hab ich diese Futtertasche auch schon als Schied missbraucht, wenn ich für ein Volk gerade mal keins hatte.

    Die hab ich bisher auch in jedem Imkereibedarfladen gefunden

    Genau so sieht meine von Imgut auch aus. Da fehlt halt dieses ML-System, aber genau wie du hatte ich damit bis jetzt keine Probleme. Man muss den Bienen nur was reingeben, dass sie nicht in der Pampe landen.

    Nach meinen Infos sollten unbegattete nur über kleinere Kunstschwärme eingeweiselt werden.


    Um eine hohe Wahrscheinlichkeit der Annahme bei Ablegern zu erreichen muss die Königin begattetet sein und die Brut sollte verdeckelt sein. Sonst ziehen sie sich lieber aus der eigenen Genetik eine Königin. :/


    Ich hab vor drei Wochen ausversehen einen Ableger entweiselt.

    1. Da hab ich einen kleinen Kunstschwarm mit begatteter Königin gebildet und die 9/10 Tage gesondert machen lassen.

    2. Nach diesen 9/10 Tagen brach ich bei dem entweiselten Ableger alle angelegten Weiselzellen.

    3. Dann setzte ich den Kunstschwarm fluglochnah mit der Königin zum Ableger (besser wäre wohl entweiseltes Volk beim anderen einsetzen) und "trennte" beide Kleinvölker bzw. deren Rähmen noch 2 Tage mit einer Futtertasche.

    4. Königin wurde angenommen, alles tutti.


    Das Problem bei dir ist, dass die Königinnen in Eilage sein sollten bis du sie mit den entweiselten Ableger vereinst. Das könnte für die entweiselten Ableger aber zu lange dauern, so dass diese drohnenbrütig werden.

    Ich füttere eher über Zarge, habe mir aber für den Ablegerkasten eine von Imgut geholt und find die vollkommen ok. Ich stopfe da ein paar Äste mit Blättern rein vor dem Auffüllen und so ist mir noch keine einzige Biene ersoffen. Die Seiten sind auch angeraut.


    Die Mann Lake scheint ein spezielles System zu haben, damit die Bienen nicht im Saft landen?! Damit kann diese nicht dienen.

    Zum einen war das nicht ganz ernst gemeint, zum anderen ist der Vorwurf ein Strohmann. Letzten Endes gibt es offensichtlich auch keine Prüfung. Also ist es quasi ein gekaufter Dr.-Titel.

    Zur Klarstellung - wenn man in SH einen Honigkurs macht, muss man den mit einer Prüfung abschließen. Das ist m. E. völlig i.O. Als Kunde erwarte ich, dass man mir ein sauberes und fachgerecht hergestelltes Produkt verkauft. Dazu sollte man wissen, wie man es herstellt.

    Ok! Dann bin ich beruhigt. ;)