Beiträge von And

    Sorry aber ich glaub da muss echt mal ein erfahrener Imker mit dir rein schauen.


    Mein Imkerpate wollte dieses Jahr auch noch 10 kg füttern ohne zu schauen und zu merken das die komplett verhonigt waren.

    Im zweizargen Brutraum waren fast 30 kg Linde und nur etwas Brut ganz unten.

    Ich könnte dann nur alternativ an einen Abfüller verkaufen. Der wird dann von meinem Hobby subventioniert.Der Honig wird dann schön bei ALDI verramscht und macht Berufsimkern wie Frank und Rase die Preise kaputt.

    Na super, fragt sich echt wie das für Hobbyimkern wie mich mit 16 Völkern aussieht.

    Schleuderraum gibt es nicht. Es wird alles immer auf und abgebaut. Es gibt ja auch Hobbyimker die in der Mietwohung leben und nur wenig Platz zur Verfügung haben und keinen Raum fliesen können.


    Zudem gibt es ja auch genug Videos unter welchen tollen Bedingungen unser geliebter Importhonig "produziert"wird.

    Ich glaube das macht jeder Hobbyimker und auch Berufsimker hierzulande tausendfach hygienischer.

    Wie sind nochmal die Behandlungsschwellen im Oktober für Alk auswaschen ?? Ich finde im Netz teils unterschiedliche Angaben. Ich habe eine ehemalige Brutscheune mit aktuell 3% Befall, der Rest deutlich drunter teils unter 1%.


    Zudem lese ich im Netz unterschiedliche Angaben ob die Bienen nun von der Brutwabe oder nicht sein sollen, was sagen die Profis ?

    Bitte nicht falsch verstehen!


    Ich bin jedem Berufsimker und erfahren Imker dankbar, für jeden Tipp. In Geld ist die Leistung dieser Menschen für die Bienen nicht aufzuwiegen !!


    Meine Erwartungen waren einfach zu hoch an das Buch und ich fand es im Vergleich zu z.b. Rases und Ludgers Youtube Block oder Blocks wie canadien Beekeepers Block etwas mau.

    Für den Hobbyimker hält es sich in Grenzen. Zudem ständige Wiederholungen.

    Bienen und Königinnen müssen immer aus dem vollen Schöpfen.

    Jedes Einwabenkrüppelchen was dadurch verhindert wird, hilft auch dem Hobbyimker, der es nicht gemacht hat.

    Bis bald

    Marcus

    Ja das Stimmt, aber wenn man hier viel im Forum ließt dann kann man sich das Buch auch sparen. Oder alternativ Rase Youtube.

    Ich lern auch gern von den Profis, jedoch find ich das es im Buch nicht viel gibt für Hobbyimker in der Standimkerei was ich nicht in Vorträgen bei Youtube, in Artikeln oder hier im Forum gelesen habe.

    Viele kleine Tipps vom Bernhard Heuvel im Buch gibt es halt auch in alten Vorträgen im Internet.


    Vermutlich waren meine Erwartungen an das Buch auch zu hoch. Er kocht halt auch nur mit Wasser.

    Ja das Buch hat mich insgesamt auch etwas enttäuscht. Das Lektorat ist mehr als schlecht.

    Für Berufsimker sind wohl wertvolle Tipps vorhanden. Für den Hobbyimker hält es sich in Grenzen. Zudem ständige Wiederholungen.

    Bienen und Königinnen müssen immer aus dem vollen Schöpfen... Pollenversorgung ist extrem wichtig usw. Wie es halt hier auch im Forum nachzulesen ist. Die 2 Königinnen Betriebsweise ist interessant jedoch auch alten Vorträgen auf Youtube zu entnehmen.

    Somit für werdende Berufsimker absolut zu Top, ich denke mit den Tipps kann man viel Ärger und Geld sparen. Für den Hobbyimker wenn überhaupt was für langweilige Winterabende.

    Bei mir jetzt 5 Wochen nach TBE gehen die wieder auf wie ein Hefekuchen!

    Gefühlt sind einige stärker wie vor der TBE.

    Allerdings verbrauchen die auch tonnenweise Futter. Echt der Wahnsinn.

    Es gibt sicher Vor und Nachteile der einzelnen Verdampfungsmethoden. Ich finde der Oxamat hat eine sehr hohe Anwendersicherheit. Zugelassen ist in D keins dieser Verfahren.

    Die Wirktweise von ASS gehört für mich in den Bereich der Humanmedizin und hat mit Imkern und Bienen reichlich wenig am Hut. Das ist irgendwie wie mit Äpfeln und Birnen...

    Mir isses völlig egal, wieviel Milben fallen - Völker dürfen halt keine fallen.

    ja seh ich genauso, nur in einer Fangwabe darf man doch Milben erwarten wenn man die Puppen extra rauspullt. Ist sonst irgendwie traurig die einzuschmelzen und irgendwie kommt es mir wie ein fauler Frieden vor....naja wenn da nur 100 in der Fangwabe waren die ich halt nicht gefunden habe dann ist ja immernoch gut.


    Die Völker wurden nicht geschröpft bis auch Honigraumbienen für Begattungseinheiten. Keine Schwärme. Milben zähl ich nur grob und nur nach Oxalsäure, sowie übersichtsweise in Drohnenrahmen wenn die an Fische verfüttert werden.