Beiträge von edsa

    Ich habe aktuell bei 18 Völkern drei 12 l Eimer verteilt mit Wasser. Die sind jeden zweiten Tag leer. Es kommen aber auch Vögel, Wespen, Hornissen und andere Tiere vorbei.


    Da ich seit Ende der ersten Juli Woche Anfangsstreifen dirn habe, füttere ich jeden dritte Tag 2,5 l Zuckerwasser 1:1. Die nehmen das aktuell fast in einem Tag auf.

    Denke schon, dass die bei der Hitze viel Wasser brauchen.

    Benötigen wir ja auch.

    Bei mir haben die den ganzen Bach leergesoffen😳

    Hallo zusammen

    Hab mir im Baumarkt ne Firsthaube gekauft.

    Ist so eine Art Dachpappe , vorgeformt.

    1m lang gibt dann 4 Stück und einfach mit dem Tacker angetackert. Zum wandern allerdings eher ungeeignet.

    Und ich hätte gerne…….

    Auf Werbung kann ich verzichten!!!!

    Und dann bitte mir nur zustimmen nicht wiedersprechen.

    Sätze nicht länger als 7 Worte

    Die Norddeutschen sollen bei Nordbiene mitmachen wegen dem anderen Klima 😉😉

    Meine Kinder bekommen beim Metzger ein kleines Wiener Würstchen >>> einfach so.

    Im Supermarkt nicht 😩

    Ist ja auch gut das ihr korrekt abfüllt und wiegt.

    Würde ich bei großen Mengen auch machen wenn es am Ende des Monats darauf ankommt.

    Als Berufsimker müsst ihr das , bei mir Hobby Imker geht sehr viel an Freunde und Bekannte.

    Wollte kein Wettbewerb verzerren.

    5-10g ist für mich voll OK.

    Hab nicht viel Honig aber satte Preise :)

    Geb im Restaurant auch gerne mal mehr als es kostet. Meistens bekommt man es in irgend einer Form wieder zurück.

    Gibt es eigentlich eine Obergrenze?

    Ich möchte natürlich nicht 30g mehr in jedes Glas füllen aber paar Gramm bei meiner Menge wären für mich Ok.

    Gruß edsa

    Danke für deine Nachricht

    Springkraut haben die bei mir im Herbst auch eingetragen >> das einzige dieses Jahr 😩😉

    Dann bin ich doch nicht der einzige der viel Milben hat. Wirst du jetzt noch mal in irgend einer Form vor der Winterbehandlung handeln? Wie machst du dann die Winterbehandlung? Wie kontrolliert ihr den Erfolg der Winterbehandlung?

    Uuhhii hab ich viel doofe und für alte Hasen schon tausend mal gestellte Fragen 🙋

    wir haben ja einen neuen Winter - in den letzten war ja alles anders...


    bei den Schweizern sind alle Verfahren zugelassen- es gibt Arbeitsblätter auf bienen.ch

    Toller link aber nichts vom vernebeln?

    Oder soll man das gleich setzen wie verdampfen?

    Erstens ist die Fränkische Schweiz zwar wunderschön und ich habe Freunde dort, aber die richtige Schweiz ist es halt noch nicht.

    Und dann die ewige Fragerei nach einer zweiten oder dritten Behandlung, warum nicht gleich noch eine vierte und fünfte, wenn bei der Ersten schon Milben fallen?

    Da schwillt meine Carotis wieder an!

    Und wenn nach der ersten Behandlung noch Milben fallen über der Fallgrenze?

    Jungimker fragen halt manchmal dafür gibt es doch das Forum 😉

    Ich hab 4 Völker komplett auf Mittelwände + 1 ausgebaute Wabe die noch nie bebrütet war gesetzt.

    Brutwaben mit großer Brutfläche in eine Brutscheune gepackt ( an selben Stand an den Rand gestellt.)

    In der Brutscheune , auf den Brutwaben hab ich Bienen gelassen aber nicht vollflächig.

    Alte Waben eingeschmolzen.

    Brutscheune nicht gefüttert da noch Honigkränze und Restfutter vorhanden war.

    Die anderen mit Zuckerwasser 1:1 ca 5l gefüttert.

    Ich hab dann nach 4-5 Tagen Oxalsäure 3% auf alle Bienen gesprüht ( hab sie benetzt nicht gebadet)

    Die Mittelwände wurden schon sehr gut ausgebaut,

    Futter eingelagert und Brutflächen angelegt.

    Nach 1woche nochmal ca 8 l gefüttert.

    Die Brutscheune bekam ein liebig disp. mit 200 ml Ameisensäure.

    Hallo beegoodies

    Danke das ist mal ein sehr guter Ansatz für nächstes Jahr.

    Ich wollte meinen Bienen bestimmt nur Gutes tun und die zweite Behandlung nicht so weit nach hinten schieben ( Winterbienen schonen).Dann hört und liest man wieder 60% wirkt so viel schlechter als 85%.

    Aber das ist die eine Behandlungsmethode, zur TUB hat sich keiner geäußert. Was hab ich da falsch gemacht? Bei den sieht es auch nicht besser aus.

    Wenn es weniger als 10 Milben pro Tag sind wäre ich auch zufrieden. Sind es bei euch wirklich weniger? Bei allen Völkern oder gibt es Ausnahmen?

    Gruß edsa

    Dosierung für 60 %-ige Ameisensäure ad.us. vet

    Volksgröße (Zander/DN)

    1. Behandlung Juli

    2. Behandlung August

    Erwünschte Verdunstungs- menge pro Tag

    1-Zargen-Völker

    140 ml

    140 ml

    20-25 ml

    2-Zargen-Völker

    200 ml

    200 ml

    30-40 ml

    Dosierung laut Landesanstalt für Bienenkunde, Universität Hohenheim Weitere Hinweise zu Temperaturbereichen und Dochtgrößen beachten!


    Hallo beegoodis

    ich hab zwar die Bienen nicht gerade schonend behandelt mit dem kurzen Abbstand zwischen den Behandlungen.😩

    Aber wie du siehst ich hab es so gelesen .Da ich noch berufstätig bin (2 Wochen im Ausland ) hab ich mich für die schnelle Variante entschieden. Den Bienen hat es vielleicht 🤔 auch geschadet wie jede Ameisensäurebehandlung. Ich hab nun aber bedenken das ich immer noch zu viele Milben in den Völkern habe. Wenn dein Behandlungskonzept passt dann Glückwunsch,

    Gruß edsa

    Hallo zusammen


    Ich wollte mal nachfragen wie bei euch derzeit der Milbenfall ist? Ich habe diese Woche mal die Windeln eingeschoben und bin ein bisschen verunsichert.

    Hab Mitte Juli z.T. TBE gemacht > Oxalsäure gesprüht

    Bei den anderen Ameisensäure 60% mit Liebig Disp. 2 x ca 200ml je nach Volksstärke im Abstand von 2 Wochen gemacht

    Nun bei beiden Varianten täglicher Milbenfall von 10-25 Milben :(

    Es war diese Woche allerdings auch Flugwetter und manche Bienen kamen 1-2 Stunden raus.

    Bei Ableger hab ich mal reingespickelt und noch kleine Brutfelder entdeckt >die holen auch noch Pollen. Ich glaub lt. Windel ist bei den Wirtschaftsvölker keine Brut mehr ( fast kein Gemüll)

    Soll ich nun handeln mit vernebeln von Oxalsäure?

    Ich hab ein RuBee Ox Vernebler.

    Noch bisschen abwarten bis sie ganz sicher Brutfrei sind?

    Sind die Fallzahlen zu hoch bei normalen Völkern?

    Wie sieht es bei euch aus, freue mich auf Antworten.

    Gruß edsa