Beiträge von Rudi Beck

    so kanns kommen wenns mal in D zugelassen ist ohne jegliche Schutzausrüstung.

    Hier schießen sie mit Kanonen auf Bienen.

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Also ich habe letztes Jahr bei der TBE 50% meiner Völker von Zander auf Zadant umgestellt, jetzt fragen sich manche warum nur 50% bei mir in der Gegend ist Zadant kein so gängiges Beutenmaß und wenn mal Ableger oder Wirtschaftsvölker verkauft werden geht das einfacher auf Zander.

    warum ned Kunstschwärme verkaufen?

    Im Frühjahr Kunstschwärme ist in meinen Augen nicht ideal.

    Also ich habe letztes Jahr bei der TBE 50% meiner Völker von Zander auf Zadant umgestellt, jetzt fragen sich manche warum nur 50% bei mir in der Gegend ist Zadant kein so gängiges Beutenmaß und wenn mal Ableger oder Wirtschaftsvölker verkauft werden geht das einfacher auf Zander.

    Da ich Honig Zargen in halb und zweidrittel genügend auf Lager habe kam bei mir Dadant nicht in Frage, ich gestaltete meine Umstellung auf einem preislich günstigem Niveau vertiefte meine Brutraum Zargen um sieben Zentimeter und machte mir die fehlenden Zadant Rähmchen fertig war die Umstellung.

    Nach einem Jahr würde ich gerne ganz auf Zadant umstellen weil es ist ein schöneres arbeiten an dem Zadant Brutraum, aber wie geschrieben hat es den einen Nachteil beim Völkerverkauf.

    Dadant hat in meinen Augen nur einen Vorteil gegenüber Zadant und das ist das quadratische Beuten Maß das erlaubt das man den Honigraum versetzt aufsetzen kann.

    Vielen Dank für die vielen Tipps! Eine Frage meinerseits bleibt noch offen: Bei wieviel Grad taut ihr den kristallisierten Honig auf (bei mir 12-14 kg Eimer)das er zähflüssig am besten für die Melitherm Weiterverarbeitung ist.

    Rudi Beck auch ich war lange ein Freund von dem ganzen Eimer für 10 min auf 60 Grad und dann den harten 13kg klumpen in den Melitherm. Dafür braucht man ein 2 Thermostat, denn die unbedeckte Fläche wird zu heiss. Jetzt kommt er breiig in den Meli, da hast du mehr Durchsatzleistung. Weil die ganze Spirale bedeckt ist und er ohne heizt.

    Bis bald Marcus

    Danke.

    so wie black-peterle beschrieben hat

    war doch mit guter Begründung, warum er es so handhabt. Gefällt oder reicht dir das nicht? Vorgewärmt ist die Verwendung im Melitherm wesentlich einfacher.

    Danke, dann könnte man bestimmt in zwei Durchgängen das mit der Melitherm machen, erster Durchgang bei 30-35 Grad und ohne Seihtuch zweiter Durchgang wie beschrieben mit Seihtuch.

    Wie ist deine Meinung zu meinem Gedanken?

    Jetzt hätte ich noch eine Frage:

    Wie lasst ihr euren Honig durch das Melitherm, mein Honig ist fest kristallisiert im Eimer gelagert.

    Macht ihr es alle so wie black-peterle beschrieben hat vorher zähflüssig bei einer niedrigen Temperatur auftauen, oder den festen Honig durch das therm lassen.

    Ich habe meine ersten zwei Eimer fest durchgelassen, und im ganzen aus dem Eimer zu bekommen habe ich den Eimer umgedreht in eine Schüssel gestellt und mit einer Heißluftpistole die Außenwand erwärmt bis er sich aus dem Eimer sich löste.

    Hallo Bienenfrau, ist die Maschenweite wie beim Original Melitherm Seihtuch?

    Wenn das der Fall sein sollte kostet das Sieb 5 Seihsäcke und hat wie ich denke auch noch den Vorteil man kann bei Verstopfung etwas mit nem Schlesinger die Verunreinigungen auf die Seite schieben ohne etwas kaputt zu machen.

    Um das Sieb leicht einzusetzen wird es wahrscheinlich gut sein wenn du die Wand mit etwas flüssigen Honig einreibst dann gleitet die Silikon Dichtung leicht nach unten.

    ja das mit dem Seihtuch iss schon ein gewurschtel, habe bis jetzt nur zwei Eimer durchgelassen mußte da das Tuch nicht wechseln. Jetzt habe ich ne Frage zu dem Seihsack ist das der Original von Melitherm oder einer aus nem normalem Shop im Netz.

    Du musst zu keinem Zeitpunkt den Thermostaten auf 125 Grad stellen, zumal das ja garnicht geht. Eine fest definierte Leistung für die Heizspirallänge hätte den gleichen Effekt.

    So wie du den Gebrauch beschreibst, darf der Behälter sowieso nicht mehr leer oder fast leer beheizt werden. Die Temperatur, die du für dein schnelles Verflüssigen brauchst, ist zu hoch für einen Resthonig. Vollkommen egal, wo die liegt.

    Die Temperatur ist ja im Höchstfall 85 Grad maximale Höchsttemperatur Einstellung, und da der Thermostat direkt an der Heizspirale befestigt ist heizt er nicht höher als die 85 Grad.

    Hätte da ne Frage punkto Lithiumchlorid, als ich Samstag in Friedrichshafen ankam gab es da im Eingangs Foyer einen Vortrag über die Behandlung mit Lithiumchlorid. Hab mich am Sonntag schon darüber geärgert das ich mir das nicht angehört habe und nur vorbei gelaufen bin, hat sich jemand von hier diesen Vortrag angehört und könnte hier darüber berichten.