Beiträge von Rudi Beck

    Ich lasse mein Wachs alles auf Zadand umarbeiten, schneide sie dann selbst wie ich sie dann brauche auf Zander, Zander zweidrittel oder Zander einhalb.

    Habe mir ein Brett als Schablone gemacht mit den verschiedenen maßen aufgezeichnet und schneiden tue ich sie mit meinem Löttrafo und nem Wabendraht klappt wunderbar.

    ein gut befreundeter Bio Landwirt hat letzte Woche 10 Hektar Sonnenblume gesäht als ich ihn gefragt habe was für ne Sorte das ist war die Antwort weiß ich nicht (auf den Saatgut Säcken stand nur ne Nummer)den Samen stellt der Ernte Abnehmer. Werde dieses mal ein Paar Völker dort platzieren mal sehn ob's was Honig gibt.

    Das schrieb Imkerei Wetzel auf Discord.

    Es kommen noch ein paar Klopper in der nächsten Zeit:

    z.B. AFB wird aus der Seuchengesetzgebung rausgenommen

    AFB kommt wohl noch dieses Jahr und das mit den Arzneimitteln in 2022

    und Tierarzneimittel welche in einem EU-Land zugelassen sind, sind dadurch mehr oder weniger automatisch in allen Ländern der EU zugelassen.


    Wenn da was dran ist gibt's bei AFB kein Sperrbezirk mehr und man braucht doch auch kein Gesundheitszeugnis mehr.

    Also ich würde sagen als Anfänger informiert man sich welches Beute System in meiner unmittelbaren Nähe am meisten im gebrauch ist.

    Vorteil der Händler in der Nähe hat sämtliche teile von diesem System auf Lager man fährt hin wenn was benötigt kauft es und fährt wieder heim.

    Beim Bienenkauf gibt's auch weniger probs da die Kollegen in der Nähe das selbe Rähmchen Maß haben.

    Ich habe vor drei Jahren 10 Holdermann Mini-Plus inkl. Hoffman Rähmchen gebraucht gekauft 5 waren neu die restlichen fünf 1jahr benutzt das Stück zu 10€ inkl. Versand.

    Also ich möchte sie nicht mehr missen, ich benutze sie hauptsächlich um Königinnen zum Standbegatten und um darin Reserve Königinnen zu überwintern.

    Musste am Samstag auf zwei Königinnen zurückgreifen da zwei Völker Weißellos waren.

    tach, jetzt habe ich auch ne frage an wasgau immen

    Da gibts so runde Stopfen, die haben ihren Grund......... endeckt die Möglichkeiten!

    wenn man die Stopfen ausschneidet dichten die dazu gelieferten Stopfen das Loch wieder ab?

    ehrlich gesagt ich habs noch nicht probiert bin mir halt nicht sicher.

    Danke schon mal im voraus.

    Die so genannten eingebauten ( bei warens zwei) tuen ihren Dienst bis 5 maximal 10 Völker ohne Probleme und alles was darüber hinaus geht ist eine Zumutung!

    Als ich im ersten Jahr bei 20 Völker TBE machte stand ich einen ganzen Tag da schmelzte mit einem Eigenbau Dampfwachsschmelzer die ganzen Brutwaben ein, die Vorteile der TBE machte das Wabenschmelzen zur Qual.

    Jetzt letztes Jahr meine Überlegung einen Dampfwachsschmelzer mir zu zulegen der nicht Reparatur anfällig und Leistungsstark ist kam ich auf den CFM-Dampfwachsschmelzer "Apitotal" Gas.

    Mußte ganz schön in die Tasche greifen aber bin von dieser Anschaffung sowas von begeistert wobei ich den 16KW Gasbrenner anderweitig billiger bestellte.

    Mit diesem Leistungsstarke Schmelzer schmelze ich jetzt in der Stunde locker 100 bis 120 Zander Rähmchen ein mit einer sehr guten ausbeute an Wachs.

    Problem: ein Zadantler kommt mit der DD Völkerführung nicht klar und kann einem kaum helfen. Umgekehrt wahrscheinlich genauso.

    Hallo FeDia

    zwischen Zadant und Dadand gibts doch in der Betriebsweise nur einen vl. zwei unterschiede da nicht Quadratisch und die Brutfläche nur geringe unterschiede aufweisen nur man ist gezwungen im Brutraum im Kaltbau das Volk zu führen wobei bei Dadand kann man im Brutraum zwischen Warm und Kaltbau wählen aber wer macht das im Dadand ein Volk im Warmbau zu führen. Der größte Vorteil bei Dadand ist das man den Honigraum versetzt aufsetzen kann.

    Hallo jetzt mal am Rande bemerkt ich verwende im Winter (weiß aber nicht genau wie die Folie heißt) wird von Zimmerleuten im Dachbau verwendet und lässt von der einen Seite die Fertigkeit durch und lässt sie nicht mehr zurück.

    Die Feuchtigkeit steht da dann in Form von Wasser auf der Folie die sich da jetzt durch auflegen von Zeitungspapier oder abwischen mit einem trockenem Lappen entfernen lässt.

    jetzt sagt mal was spricht dagegen wenn ich bei 11 grad leichtem Flugbetrieb kurz die Zargen anhebe und den Todenfall auf den Böden beseitige, in meinen Augen ist das eine erleichterung den Bienen gegenüber sie müßen nicht immer über die eigenen Toden steigen =O

    Und der der hier behauptet Todenfall das kenne er nicht sollte sich selbst mal an die Nase fassen, ich hatte Völker die hatten wenige Tode auf dem dem Boden liegen und welche mit etwas mehr.

    Und jetzt bin ich der Meinung ich habe den Damen was gutes getan dafür bekomme ich dieses Jahr viel Honig:);)

    Ich habe am Donnerstag das hinter mich gebracht Mittags 13 Uhr 11 Grad, die Völker saßen nicht mehr in der Traube und manche hatten ganz schön Flugbetrieb.

    Habe dabei festgestellt das manche Völker futtermäßig etwas schwach auf der Brust sind und zur Sicherheit Futterteig aufgelegt.