Beiträge von Rene J.

    Ich verstehe das auch nicht. Aber die Honigverordnung ist nunmal weiterhin gültig. Und danach geht es mit den Wirkstoffen die darin enthalten sind nicht.

    Ich finde es auch verwirrend, dass nur als Empfehlung darauf hingewiesen wird, das doch bitte nicht zu machen, obwohl dieser Satz im Begleitzettel steht. Die Oxalsäurewerte im Honig sollen um einiges höher sein, wenn man so kurzfristig nach der Behandlung die Honigräume wieder aufsetzt.

    Honigverordnung wo steht da was Wartezeiten nach Behandlungen? Oder wonach leitest du das ab?

    Ich kenne das aus Bio-Richtlinen, z.B. Biokreis: "Während der Tracht darf im Bienenvolk keines der Behandlungsmittel eingesetzt werden. In jedem Fall muss bei der Anwendung von zugelassenen Medikamenten eine Wartezeit bis zur nächstjährigen Honigernte eingehalten werden."

    Aus Imkereirichtlinien Biokreis 8. Bienengesundheit

    Hallo allerseits,


    bevor ich mich in einen dumme Situation begebe - benutzt hier jemand die Nicot Fütterer erfolgreich als Bienenflucht?

    Eigentlich muss man nur die Durchgänge (diese Schieber) aufmachen? Klappt das?

    Sonst muss ich mir für die erste Ernte noch was aus meinen alten Fluchten improvisieren.


    Vorab schonmal danke für die Infos!

    In der Theorie könnte das gehen.

    Es müsste dann das Flugloch oben statt unten sein. Die Bienen lagern den Honig Fluglochfern.

    Ausprobieren und berichten! Nachteil: Bei der Honigernte muss erst der BR weg.


    Schau mal hier:

    YouTube: DIE KLOTZBEUTE NACH ZEIDLER ART von Norbert Poeplau

    Das Flugloch ist quasi 1/3 von der Oberseite weg, Honig wird erst oben und dann unten eingelagert.

    Und wenn man das Flugloch dann ganz nach oben macht, müsste der meiste Honig unten landen.

    Vielen Dank für die Tips!


    Ich würde gleich noch eine Frage nachschießen:

    Beim 12er-Dadant sind die Honigrähmchen ja standardmäßig 28mm breit. Die Honigrähmchen 159mm mit geraden Seiten für 10er-Dadant sind meistens 25mm breit.

    Funktionieren diese Rähmchen mit dem 8er-Rechen (10er-Rechen beim 12er-Dadant) oder sind sie zu schmal, so dass man zu viel Honig beim Entdeckeln wegschneidet oder zu viele Wachsbrücken zum Absperrgitter oder den Rähmchen der nächsten Honigzarge entstehen o.ä.?

    Also.... Bei Langstroth sind die Ohren 25mm Breit. Der Oberträger 27/28 mm. Meine Dadant-Honigraum-Rähmchen haben die gleichen Ohren wie meine 159mm Langstroth 2/3 - 25mm.
    Also beide - 141/143 mm und 159mm gleicher Oberträger und gleiche Ohren.

    ABER es gibt glaube ich Händler, der für die Honigraum-Rähmchen bei Dadant andere Ohren anbietet. Da dann aufpassen!

    Habe übrigens die erste Charge von 20 Honigräume 10er für 159mm mit 10er Rechen zum ausbauen (nur Anfangsstreifen) bestückt. Für die nächste Saison muss ich dann wohl wirklich "Dadant" Rechen kürzen für 8er, die habe ich tatsächlich nicht gefunden.


    Zur Ausgangsfrage: 9er bzw 8er machen sogenannte Dickwaben.


    Vorteile: Beim Entdecken mit dem Messer gibt es weniger Stellen, wo man mit der Gabel nacharbeiten muss. Beim 8er ausgeprägter als beim 9er.


    Nachteile:

    Es gibt Meinungen, die behaupten bei Dickwaben wäre der Wassergehalt höher. Und wenn man die aus einem 8er/9er in einen 10er Rechen umhängen will/muss passt das ggf nicht mehr. Zum Ausbauen lassen eher ungünstig. Auch hier wieder beim 8er ausgeprägter als beim 9er.


    Ansichtssache: Es gibt mehr Entdeckelungswachs (mache sehen das als Vorteil, andere als Nachteil....) - und wieder mal - beim 8er ausgeprägter als beim 9er.


    Ich werde es wahrscheinlich so handhaben - zum Ausbauen gibt's 10er, ausgebaute kommen in 8er.

    Hier geht's doch nicht um den "Pia lässt eine Wabe mit Bienen nachschaffen" Ableger, auch wenn darauf verwiesen wurde.

    Lest mal ein Eingangspost. Hier wurde ein Ableger mit einer Wabe + verdeckelter Zelle gebildet. Ich denke das ist eine ganz andere Baustelle.


    Zurück zum Thema - die Bienen sollte durchaus in der Lage sein das Futter von nebenan (über eine Mittelwand) zu holen. Aber alles nicht wo wichtig. Lass die Kisten erstmal zu.


    Wegen der gekippten Zelle würde ich mir da mehr sorgen machen.

    Aber lass die jetzt mal machen... Zur not vereinigen.


    Andere Frage - du schreibst du hättest eine verdeckelte Schwarmzelle gefunden - wann war das?


    Waren da wirklich keine weiteren Zellen?

    Richtig nachgeschaut?

    Wirklich?

    Ist die KÖ noch im Ausgangsvolk? Gezeichnet? Gesehen?

    Sind Stifte im Ausgangsvolk?

    Wenn du alle Fragen mit ja beantworten kannst, dann war es wohl eher der Versuch einer stillen Umweiselung. Ist aber egal, gibt klasse versorgte Zellen.


    Wenn du aber auch nur eine der Fragen mit "Nein" Beantwortest, solltest du dir auch Sorgen um das Ausgangsvolk machen.


    Zum Thema Schwäreme bitte mal bei Ralf auf YouTube vorbeischauen:

    https://www.youtube.com/watch?v=gOsuHBu-Aps


    Bitte berichten.

    Bin ehrlich gesagt auch kein Fan. Aber seine OX-Geschichte verfolge ich eben dennoch.

    Und jetzt mal ehrlich - er muss nach der Veröffentlichung der Videos mit einer Anzeige gerechnet haben und wird das vorab mit einem FACHanwalt ausführlich beraten haben. Also hätte ich zumindest. Dann sollte er damit auch reelle Chancen haben. Seine Argumentationskette ist ja hinlänglich bekannt. Wäre dumm wenn sich die Verbände da nicht mit einklinken würden, da können die echt was bewegen.

    Also ich habe keine 150 Völker. Aber ich habe mal irgendwo Werbung für eine Vollautomatische Schmelz und Reinigungsmaschiene gesehen. Finde das nicht mehr. Aber von der Größenordnung grob wie ne Schleuderstraße mit Entdeckelungsmaschine.


    Aber ich glaube so geht auch schon gut was durch, das kann man auch noch selber bauen. Ich denke alleine verschenke er dort aber Heizleistung. Zu zweit sollte das richtig gut laufen.

    https://www.youtube.com/watch?v=zFhFqn-I1NE

    Keine Idee warum du das so kompliziert machen willst. Ja es würde Funktionieren. Wenn du den Anbrüter dann beweiseln willst ok. Wenn nicht mach dir nen offenen Anbrüter und 24 Später lässt du im HR zu Ende pflegen.

    Eine Frage dazu: Wenn man den Zuchtrahmen dann in den HR eines Wirtschaftsvolkes hängt, werden die Zellen von den fremden Bienen alle weiter gepflegt? Sollte man noch eine BW daneben hängen?

    :/

    BW hoch hängen ist glaube ich angesagt. Mach ich jedenfalls so. Sollte noch einiges an offener Brut drauf sein, das lockt Pflegebienen hoch. Wenn du Ableger bilden willst, brauchst eh Brutwaben die keine offene Brut mehr haben, da kann man die dann mit verwursten. Oder einfach wieder runter hängen.

    Noch eine Anmerkung - Auf dem Bild ist die Windel nach hinten offen. Das sollte besser nicht so sein. So kann es sein, das dir der Wind das Gemüll von der Windel Bläst. Besser ist es, wenn die Windel direkt unter dem Gitter sitzt.

    Hallo Rene,

    Du warst letzten Sonntag nicht neben der Kappe. Weil, da war absolut nichts zu sehen.
    Das was am Sonntag noch ein Ei war, ist am Freitag schon verdeckelt. Der 7 Tage Rythmus ist eben zu lange. Aber wer kann und will das schon in kürzeren Abständen?


    Gruss

    Ulrich

    Also da ich bei denen noch nichts gebrochen habe, müssen da eigentlich rund 10 Becher mit Ei gewesen sein. Und ich schaue da Immer rein. D.h. 10 Chancen das Ei zu sehen. Ne ich würde sagen ich war neben der Kappe.

    Ich schieß mal aus der Hüfte, das liegt daran das Planzliches Material verbrannt/verkohlt wird und nennt sich beim Tabak „Kondensat“.

    Ha! Richtig. Das zeug kondensiert. Guter Hinweis. D.h. wenn ich den Taupunkt vor dem Deckel erreiche, habe ich das Problem nicht oben, sondern nur IM Smoker.
    Habe mal was gelesen. Wenn der brennt mit Graß auffüllen, dann wird der Rauch kühler. Werde ich Probieren, dann bleibt die Schlonze weg vom Deckel. Würde schon helfen. Musste den Smoker heute mit dem Bunsenbrenner vorwärmen um den Deckel ohne Gewaltanwendung aufzubekommen.

    1/6.....

    und gleich abgeschwärmt. In der näheren Umgebung gesucht und nicht gefunden. Vieeeeele verdeckelte und eine noch eine nicht verdeckelte Zelle gesehen. Ich muss letzten Sonntag echt neben der Kappe gewesen sein. Hatte das Volk offen. Tomaten auf den Augen. Leider ein Volk von dem ich nicht vermehren will. Zellen gebrochen, eine stehen lassen mangels aktueller Alternativen.

    Ich benutze aktuell für meinen Smoker so Strohpellets (Kleintierstreu aus der Tierhandlung), zum Anzünden ein Stück Eierkarton. Dabei entsteht viel von dem Schwarz/Braunen "Sabber" was dann aus dem Deckel rausläuft und auch den Deckel verklebt. Und auch mal Hände, Jacke,... . Auch meine Smoker-Transportkiste hat viele "Sabber" Spuren (Munitionskiste, stellen den einfach nach Benutzung rein, der geht dann durch Luftmangel aus.

    Hab ihr ev. einen Tipp, welches Material weniger von der Schlonze erzeugt, ich finde das echt nervig.