Beiträge von Rene J.

    Das meinte ich mit "nach bestem Wissen und Gewissen" - man sollte umfassend informiert sein und die Folgen kennen und dann in der akuten Situation entscheiden, ob man das Risiko eingeht oder nicht.

    Problem ist aber bei der Situation das "nach bestem Wissen und Gewissen" nur schwer funktioniert, außer man ist in der misslingen Situation entweder öfters als Ersthelfer ran zu müssen oder gar Fachpersonal.

    Die Abläufe in einer solchen Stresssituation werden ja vom Fachperson geübt und bis sich bei Ihnen die übermäßige Stressbedingte Reaktion in der Praxis legt, werden diese ja auch immer von erfahrenem Personal begleitet.

    Ich habe im Bekanntenkreis einige Mitglieder der FF und DRK. Was ich bei mir selber beobachtet habe, kennen die üblicherweise von den meisten Ersthelfern.

    Über sich selber berichteten Sie, das es aufgrund der Übung und der standardisierten Vorgehensweisen bei Ihnen nicht mehr so oder zu mindestens nicht mehr so ausgeprägt auftritt.


    Ich kenne das mit der Wiederholung von Routinen aus meiner Zeit bei der Bundeswehr. Hatte da mal eine etwas "seltsame" Situation als ich Wache hatte. Da ist mir zwar auch das Adrenalin durchgegangen, aber ich habe dennoch durch wiederholte Übung solcher oder ähnlicher Situationen meine "Faden" nicht verloren und erstmal alles richtig gemacht - zwar nach "Schema F" - aber genau darum geht's ja. Aber das hat mich und die Situation erstmal beruhigt und dann kam auch sehr schnell die Intelligenz zurück und man konnte dann alles in eine vernünftige Richtung lenken. Der andere Beteiligte, ein Heizungsinstallateur auf der anderen Seite vom G3 hat das nicht so gut weggesteckt. Der war durch...


    Für uns nicht Fachpersonal sollte das eigentlich heißen, alle zwei Jahre das Ersthelfer-wissen auffrischen sollte. Wiederholung festigt bekanntermaßen Wissen.

    sondern lass den Betroffenen auch mein Antihistamin schlucken und wenn es notwendig ist hau ich dem meinen Epi-Pen ins Bein - das ist doch wohl keine Frage, oder?

    Würde wahrscheinlich auch so handeln. Auch mangels Zeit zum Nachdenken.


    Verallgemeinert - bin selber kein Allergiker - aber war schon in einer Kritischen Situation als Ersthelfer. Kam hart, plötzlich, unvorbereitet und Blutig.
    Mangels "Erfahrung" solcher Situationen denkst du nicht nach. Du spulst irgendein Programm ab. Umso näher das Programm am Ersthelfer-Kurs umso besser. Lief bei weitem nicht perfekt.... wobei die Mithelfer mir im Nachgang sagten, das ich wohl die Sache ganz gut im Griff hatte.

    Nach einigen Minuten findet man dann die Reste der eigene Intelligenz wieder, die sich irgendwo zitternd zwischen dem Adrenalin versteck. Habe dann angefangen mich mit den anderen Abzustimmen. Davor habe ich nur willkürlich irgendwelche Leute am kragen gepackt und Aufgaben Verteilt. Selbstschutz hatte ich bis dahin gänzlich ignoriert. Von daher würde ich wahrscheinlich, wenn ich ein Medikament bei mir hätte und die Lange des Patienten entsprechend beurteilen könnte, dieses auch anwenden.


    Mich interessiert aber eben auch irgendwie die Rechtliche Lage, daher die Fragen weiter oben.

    Die Idee die (erst) Besiedlung der M+ mit der Bildung eines Adam-Starters kam mir auch.

    2 Völker auf M+ abkehren. Quasi als Kunstschwarm.

    Die Brutwaben über ein gesundes Volk -> erste Serie kann beginnen..

    Für die zweite oder dritte Serie kann man dann schon die beiden M+ Völker schröpfen.


    Ich bin mir nur unsicher, wann ich damit loslege. Könnte eigentlich nächste oder übernächste Woche schon losgehen....

    Fast alle Völker haben großflächig Drohnen in der Mache. Verschulung wäre dann so ungefähr am 07.Mai. Kling nicht so schlecht, finde ich.

    Im Ingenieurswesen geht es um drei Dinge: gut, günstig, schnell. Davon kann man sich zwei aussuchen. Du versuchst gerade alle drei zu bekommen.

    Bin leider kein Ingenieur,nur ein kleiner Mechaniker,aber man tut was man kann.

    Dieses Spannungsfeld "gut-günstig-schnell" gibts fast überall. Wähle zwei aus dreien. Ich mache selber nicht wirklich Vertrieb. Aber das habe sogar ich gelernt.

    Kann mich an gekündigte Sanis erinnern die ohne Arztangabe 500mg Paracetamol verabreicht haben .

    Wenn sich der Richtige hinhängt wirds schwierig ,auch rechtlich.

    Teresa ist Grundschullehrerin und die darf den Kindern nicht mal deren selbst mitgebrachten Medis geben.

    Bin grade bei Recherche darüber gestolpert:

    Im Notfall müssen Lehrer Medikamente geben (aerztezeitung.de)

    Entweder der Allergiker hat sein Zeug dabei dann geben oder wenn nicht braucht man nen Mediziner.

    Also wenn ich jemandem kein eigenes Medikament geben darf, dann sollte ich mich eigentlich hüten jemandem seinen eigenen Pen reinzuhauen.

    Das ist eigentlich die mir bekannte Rechtslage.

    Hat da jemand besserer Erkenntnisse?

    So weit ich das sehe ganz dünnes Eis....

    Klar, Notfall, erste Hilfe. Pen ist eigentlich auch kein Problem mit der Dosierung. Anleitung steht m.W. drauf. Aber wie ist die "harte" Rechtslage?
    Und wie ist es wenn es nicht sein, sondern mein Pen ist?

    Oder Du fragst mal herum, ob irgendein Imker ein paar richtig biestige Völker hat, die er loswerden will.

    Volk nicht, aber ne entsprechenden Königin hätte ich bei Bedarf....

    Wird wahrscheinlich anfang Mai frei. Spezielle "Wachhund" Zucht durch Intensiv Kontrollierte Anpaarung der gemeinsten lokalen Drohnen aus 2 Landkreisen mit einer ursprünglichen Buckfast.

    Vorteil: Gute Völkerentwicklung auch bei Trachtlücken. Die haben immer genug in der Kaserne zum Ausrücken.

    Spotpreis 100€ :D zzgl. MwSt und Versandkosten

    Dadant imkern und im Honigraum Zander und/oder DNM aufsetzen

    Brutraum Zander oder Langstroth/Dadant im Kaltbau und dann HR DNM 2/3 im Warmbau kann durchaus Sinn machen, weil die HR dann gleichmäßiger gefüllt werden.

    Mir ist das egal, es gibt aber glaube ich jemanden hier der darauf schwört.

    Also ich habe Zander nach Liebig (vom Graze), Beuten nach der Magazinimker (Langstroth/Dadant) und ausersehen noch ne andere Zander-Liebig ähnliche Zarge aus dem "10er Sytem" vom Holtermann.


    Die Liebig vom Graze sind minimal Länger und schmaler als die ARGE Zargen. Beim Staplen z.B. ein BR Liebig mit Langstroth HR kein Problem. Die geraden Blechdeckel Passen aber z.B. nicht über die Liebig-Zargen, da die minimal länger sind. Da ich da aber auch die passenden Deckel habe wieder kein Problem.
    Böden ähnlich. Ich werde vermutlich bei den nächsten "Kollisionen" auch die Rutschleisten von den Zander-Zargen entfernen. Aber ansonsten geht das ganz gut....

    Die Zander aus dem 10-er System passt fast perfekt zu den ARGE Zargen, Unterschied ist da glaube ich nur 1 oder 2 mm in der Länge.

    Ach ja. Jeder koch sein eigenes Süppchen... 18,19,20,22,24,25 mm... Alles schon gelesen....

    Ich mag ja die Ammis nicht so durchgängig. Aber AUSGERECHNET die haben UNS (DEM Land der Normen - immer dran denken, fast der ganze ISO-Quatsch basiert auf der guten alten DIN-Zeugs) da was voraus.... da gibts außer ein Paar Exoten nur Langstroth 10er und manchmal noch 8er mit 3/8" (normalerweise hacke ich mir eher die Hand ab bevor ich Zoll-Angaben mache.... Mars Climate Orbiter: Absturz wegen Leichtsinnsfehler beim Rechnen - DER SPIEGEL) Wandstärke.

    Mit den unterschiedlichen höhen lässt sich jede wichtige Betriebsweise umsetzen.

    Wir habens echt drauf....

    Bienenflucht Aufpreis für Innendeckel 2 5,90 € 11,80 €


    Habe ich bei einer Beute. Hasse ich seitdem. Fehlinvestition.

    Die Einsätze, die da außerhalb der Flucht-Saison in den Löchern Stecken fallen immer raus, wenn man den Deckel kurz falschherum hält oder Abstellt. Da ich die Deckel immer an die Beuten lehne - meisten die Bienenbesetzte seite nach oben passiert mir das quasi immer...

    Würde da den Mehrpreis bzw. den Aufwand für den Selberbau einer Getrennten Bielenflucht in Kauf nehmen.

    Ich stelle die Futterwaben gesammelt über ein ASG auf ein schwaches Volk, bis ich die im Mai für Ableger brauche.

    Hey, das ist gut! Da bekommen die Schwächlinge gleich noch ne Funktion!


    Hatte letztes Jahr ein paar in einem alten Kühlschrank geparkt. Aber dieses Jahr bräuchte ich wahrscheinlich 5.... Das ist so eines der Probleme, die ich bisher irgendwie verdrängt habe...