Beiträge von Ehrenbuerg

    Maggal Da reichen ganz normale Fichte/Tannebretter. Am besten 28mm stark, damit du die dann mit 7mm Polsternägeln oder anderen Abstandshaltern auf eine Rähmchenbreite von 35 bringen kannst. Das geht auch mit anderer Dicke, wenn deine Abstandshalter das ganze dann wieder auf 35mm bringen. Davon sägst du dann 10mm breite Leisten runter und kürzt die auf dein Rähmchenmass. udoderimker auf youtube liefert da ein paar Anregungen, auch was das Drahten anbelangt. Viel Spaß und Erfolg!

    Eben nicht, hier kommst du auf 42mm Ehrenbuerg  8o

    Es soll ja Leute geben, die nur auf einer Seite polsternageln.:/ :D

    Maggal Da reichen ganz normale Fichte/Tannebretter. Am besten 28mm stark, damit du die dann mit 7mm Polsternägeln oder anderen Abstandshaltern auf eine Rähmchenbreite von 35 bringen kannst. Das geht auch mit anderer Dicke, wenn deine Abstandshalter das ganze dann wieder auf 35mm bringen. Davon sägst du dann 10mm breite Leisten runter und kürzt die auf dein Rähmchenmass. udoderimker auf youtube liefert da ein paar Anregungen, auch was das Drahten anbelangt. Viel Spaß und Erfolg!

    Also ich kaufe nur Biozucker frei von Neonics.

    Scheint ja irgendwie trotzdem zu funktionieren. Ja, das Kilo kostet 1,60 oder so. Dafür ist ist auch der Honig teurer und der Kunde fördert damit den neonicfreien Anbau.

    Und nein, ich rede nicht von Rohrzucker aus dem Regenwald, sondern von bayerischen Biorüben.

    Und genau das mach ich ab jetzt auch. Hat lange gedauert mich dazu durchzuringen. Zum einen wegen dem Preis und zum anderen wegen dem Gepantsche beim selber anrühren.

    Gibts da nicht auch schon was fertiges in Sirupform am besten im IBC?

    Servusla, ich hatte die jetzt das erste Mal in Gebrauch und muss sagen, dass ich damit deutlich schneller war als mit der Standard 60ml Spritze, die nach jedem Kasten erneut aufgefüllt werden muss. Die OXS-Flasche hatte ich dabei in einer kleinen Umhänge-Kühltasche umgeschnallt. Einziges Problem: Bei längerer Pause scheint die etwas zu verkleben und zieht dann bei den ersten Kästen auch mal Luft, so dass man die Menge jedes Mal einzeln kontrollieren muss. Das gibt sich dann aber wieder. Über Nacht ohne Säuberung ist die Spritze dann garnicht mehr vernünftig zu gebrauchen. Das war aber meiner mangelnden Erfahrung geschuldet. Also mit Säuberung bei (längeren) Pausen kann ich die empfehlen. Die 10-15min Fahrtzeit zwischen den Ständen war kein Problem. Für wenige Völker ist das aber Kanone auf Spatzen....

    Ich hab in den letzten Jahren Api Fortune 1575 und Derivate bei der Erzeugergemeinschaft geholt in den normalen 1000l IBCs, vom Baumschulenradlader auf 3 Paletten umladen lassen und von da aus über 20l Kanister in die Völker gebracht. Davor auch mal ein Jahr direkt beim Weber glaub ich so nen kleinen 600l IBC geholt mit nem Hänger. Bisher keine Probleme, auch nicht mit den Resten bei der Ablegerfütterung im Folgejahr.

    Fällt diesjahr aber flach wegen Umstellung auf Bio....

    Preis war letztes Jahr irgendwas um die 54Cent/kg..

    "Der Schlupfzeitpunkt hängt vom Stamm und von der Rasse ab. Manche Königinnen schlüpfen nach 15,6 Tagen, andere nach 16,5 Tagen. Bei der Rasse monticola dauert es 14 Tage." schreibt Eigil Holm in seinem Buch "Die Veredelung von Bienen"....

    Dann wird vermutlich auch die Zeit bis zur Verdeckelung variieren...

    weist du die Seite?

    ziemlich am Anfang, Seite 16 unter der Tabelle...

    "Der Schlupfzeitpunkt hängt vom Stamm und von der Rasse ab. Manche Königinnen schlüpfen nach 15,6 Tagen, andere nach 16,5 Tagen. Bei der Rasse monticola dauert es 14 Tage." schreibt Eigil Holm in seinem Buch "Die Veredelung von Bienen"....

    Dann wird vermutlich auch die Zeit bis zur Verdeckelung variieren...

    Die Lebkuchen haben wir zum ersten Mal gemacht mit so einer Lebkuchenglocke, 20min bei 180Grad eingeschossen. Sind richtig gut geworden. Als Übernachtbraten hab ich diesmal einen Römerbraten reingetan....