Beiträge von Ehrenbuerg

    Servusla,

    wenn du das mit dem Fernziel 70 Völker wirklich durchziehen willst, dann rate ich zu wenigen klaren Zielen pro Saison mit klar definierter Priorität.


    Spinne deinen Plan aus dem ersten Post über den Winter weiter und lass andere dir wichtige (am besten involvierte) Personen daran teilhaben. Das ist m.E. noch nicht fokussiert genug, um den erfolgreich umsetzen zu können.


    Sichere dich in alle Richtungen ab. Wenn das Schicksal zuschlägt, brauchst du einen Plan B. Und das nicht erst, wenn die Imkerei zu deinem Einkommen beiträgt, sondern auch schon vorher, denn deine Bienen brauchen Pflege auch wenn du mal kürzer oder länger ausfällst. Bei 14 Kästen kann das ein Kumpel nebenbei erledigen. Bei 40 brauchst du dann schon einen gestandenen Nebenerwerbsimker oder mehrere Kumpels.


    Vergiss dabei nicht, welche Verantwortungen du neben der Imkerei zu erfüllen hast.

    Grenze Zeit und Geld vorher ab und halte dich unbedingt daran.


    Die Zahlen auf dem Papier sind am Ende des Tages nur Theorie, ein Realitätsfaktor<1 hat mir bei meinen Überlegungen im Vorfeld sehr geholfen (z.B.: geplante Vermehrung * 0,8, Begattungserfolg * 0,7 usw.)


    Am besten setzt du dir pro Saison nur ein oder zwei wichtige Ziele, z.B. Ende 2021 40 starke Kästen einwintern und 500kg Honig direkt vermarkten.


    Bleib dabei flexibel und verlier dich nicht im klein klein. Gute gekaufte Königinnen zum Beispiel ermöglichen dir in der Wachstumsphase mehr Zeit für andere Dinge wie Ableger bilden und pflegen, Vermarktung aufbauen, Wanderungen planen usw.


    Nur zu!



    „Es kommt nicht auf den Kritiker an; nicht auf den Mann, der erklärt, warum der starke Mann gestrauchelt ist oder wie ein Mann der Tat es hätte besser machen können. Der Lorbeer gebührt dem Mann, der tatsächlich in der Arena steht, dessen Gesicht mit Staub und Schweiß und Blut verschmiert ist; der tapfer strebt; der sich irrt, wieder und wieder scheitert, weil es kein Fortkommen ohne Irrtum und Scheitern gibt; aber der sich tatsächlich bemüht, das Nötige zu tun; der den großen Enthusiasmus und die wahre Hingabe kennt; der für eine Sache, die es wert ist, alles gibt; der im besten Falle schließlich den Triumph einer großen Leistung kennen lernt und im schlimmsten Fall scheitert, weil er Großes gewagt hat, so dass sein Platz niemals bei den kalten, furchtsamen Seelen ist, die weder Sieg noch Niederlage kennen.“ T.Roosevelt

    Wer weiß es? Wenn ich eine Schleuder beantrange und vier Einhängegitter, brauche ich eine Bestätigung des Herstellers, dass die beiden Dinge zusammengehören? Aus dem Internetshop geht das nicht so ganz hervor. Besteht die Gefahr dass das dann nicht gefördert wird?

    Könnte schon sein...

    Wenn du aber im selben Jahr die zugehörige Schleuder und die Einhängegitter bestellst, könnte es meiner Meinung nach klappen. Ich habe zu meiner neuen Schleuder z.B. die 4 Gummifüße als Zubehör bestellt und das im Freitext in Verbindung mit der Schleuder gebracht. Das wurde dann ohne Rückfrage auch gefördert.

    Kommt auch immer drauf an, wie's mit der Folgetracht aussieht. Da kann's mit Rapsverlängerung schon knapp werden. Die letzten 2 Jahre hab ich das so gemacht und es war dann echt ne enge Kiste vom späteren Raps in Thüringen (aus fränkischer Sicht) weiter in die Robinie nach Brandenburg. Aber wenn's zeitlich klappt ist das ne feine Sache....

    Ich habe, eher aus Schusseligkeit als aufgrund eines Forscherdrangs, alle Varianten (Schaumstoff, Holz und offen) mehrfach durchprobiert... Ich konnte keinen Unterschied feststellen, weder beim Verhalten der Bienen noch bei der Wirksamkeit der Behandlung.


    Beste Grüße,

    Thanaidh

    Ich passe da auch weder was am Boden noch am Flugloch an. Weder bei den WVs, bei den Ablegern oder den Königinnenüberwinterungsvölkern auf zwei vertikalen Halbzargen übereinander. Die haben z.B. einen geschlossenen Holzboden und nur ein kleines (Rosetten)Flugloch Allerdings habe ich heuer zufällig festgestellt, dass ich die Nassenheider Pro mit zu wenig AS befülle. Ich war überrascht, dass die mittlerweile 240ml für Einzarger empfehlen. Ich nehm seit Jahre nur 180ml....

    Die Posinelli hab ich mir angeschaut, wollte dann aber doch lieber eine Zahnradpumpe. Deswegen isses die kleinen von Swiety geworden. Gute Pumpe, super Service. Service in der Saison, wenn's Mal brennt, ist durch nix zu ersetzen.

    Nutzt du die auch um den Futtersirup in die Völker zu pumpen?

    Irchendwie hab ich etz aan unterschriebenes Mitgliedsformular in meiner Brusttaschen gfundn. 👍🍻

    Die machen das Brot, du den Honig. Passt doch.

    Und wenn denen der Ofen mal ausfällt, können sie bei dir backen.;)

    Ah, einen hab ich noch!

    Wenn natürlich dunkler Wald- oder Blatthonig da ist -von meinen Bienen :)- dann kommt natürlich davon 1 Esslöffel statt des Zuckrrübensirups in den Teig, logo!!! :D:thumbup:

    👍

    Das machen wir beim Brotteig auch so.

    Wir sind nach dem Pilze sammeln mal zu "unserem" wilden Bienenvolk im Wald spaziert und auf dem Rückweg am alten Brotbackofen vom Dorf- und Kulturverein vorbeigekommen. Die haben heute 100 Brote mit 90% Roggen gebacken und uns auf a paar Seidla eingeladen.

    Irchendwie hab ich etz aan unterschriebenes Mitgliedsformular in meiner Brusttaschen gfundn. 👍🍻

    Servusla,

    unser Habo 6/8 hat sich mittlerweile gut eingelebt und muss alle 14 Tage ran für 10 Brote (weil die halbe Nachbarschaft mitfuttert). Anfangs hatte ich etwas Mühe, die richtige Scheitgröße, Menge und Timing bei Abbrand- und Glutphase zu finden. Aber jetzt klappt es super.

    Der letzte Backtag hat sich zufällig mit dem Abholen eines frisch geschlachteten Merinolamms überschnitten. Als die Brote raus waren, hab ich einen Rollbraten vorbereitet und den dann abends, als der Ofen auf knapp 200 Grad runter war, mit Suppengemüse, Zwiebeln, Knoblauch, Honig, einer Couscous-Gewürzmischung und 1,5l Wasser über Nacht in den Ofen gestellt. Am folgenden Tag um 11 (waren noch so 50°C) hab ich den Rollbraten zum Mittagstisch rausgeholt. Das Fleisch war so zart, das es mir beim anrichten fast aus dem Netz gerutscht ist. ;)


    Unbedingt zum Nachmachen empfohlen!:thumbup:


    Beim nächsten Mal teste ich mit der Methode meine geliebten Salzknöchla....