Beiträge von Sulz

    Die KÖ im Volk lassen und die Entwicklung beobachten und bis zum Frühjahr warten oder Im Herbst umweiseln!

    Danke

    Guten Tag Matt03


    Von meiner Seite her, gebe ich nun auch noch einen Hinweis.


    Wer auf der sicheren Seite sein will, der weiselt Schwärme von unbekannter Herkunft, prinzipiell um....Dann weis man, was man hat.


    Wer es sich leisten kann, ein Volk zu überwintern, welches nach dem Grundsatz des "lass dich überraschen", sowohl gut wie auch schlecht sein kann, der kann die Königin auch im Volk machen lassen.

    Es kommt auch vor, dass ein Schwarm vom Frühjahr, im Juli/August selber umweiselt. Auch darauf, kann man ein Augenmerk halten.


    Diese Entscheidung, muss ein jeder für sich selber treffen....Ein moralischer Zeigefinger, ist dabei nicht hilfreich.


    Lg Sulz....Der sich gerne "überraschen" lässt.

    Deichkind


    Rein hypothetisch, in etwa so, wie ein junges Paar eine Wohnung auch gerne hätte.


    Nach ihren Wünschen, bereits bezugsfertig eingerichtet.


    Reichlich Platz für die Kinder. Und einen groszügigen "Stauraum" für die Vorräte.


    Und klar. Alles noch logistisch und praktikabel angeordnet.


    3-4 Zargen varre, könnte schon recht attraktiv sein ;)


    Lg Sulz.

    Und nun ist auch der andere Kasten besetzt.......Den habe ich heute Vormittag aufgestellt, weil sich die Bienen um den ersten gestritten haben.

    Da habe ich mir was eingebrockt. X/


    Nun ist aber Schluss...Keine weiteren "Wohnungen" zu vermieten.


    Lg Sulz.

    Elle


    Wie sieht es bei deinem Lockkasten aus?...Geht da was?


    Nach den Beiträgen hier zum Thema, wollte ich doch mal wieder eine Probe machen.


    Gestern aufgestellt....Heute Mittag, ist ein Schwarm eingezogen.


    Zumindest, weis ich nun, dass auch in meiner Gegend, die Schwarmsaison begonnen hat....Nur bei meinem "Zuchtvolk", habe ich heute keine Zellen gefunden. :(:(


    Lg Sulz.

    Was mich beim Zwischen(boden)ableger gestört hat, ist dass beim Flugling die Waben verhonigen. Das ist beim Wiedervereinigen Mist.

    Ich lasse die Brut in Brutscheunen auslaufen und vereinige nur die Bienen, nicht die Waben.

    Da verstehe ich nun dein Problem nicht.


    Die Zarge mit dem Flugling auf dem Bodenbrett, habe ich beim Rückvereinigen, zuoberst auf das Volk gesetzt....Und klar. Die Nachschaffungszellen, bei dieser Brutwabe (es ist ja nur eine) entfernt.

    Und dass diese "0-Zarge" verhonigt, sollte eigentlich so sein. Da muss man keine Waben ziehen (nur die Brutwabe), oder abwischen.


    Brutscheunen?...Ich vermute, dass wir nicht das gleiche meinen.


    Lg Sulz.

    Meine Fluglöcher sind 18 x 70 mm .

    Bei meinen Zwischenböden, waren die Fluglöcher sogar noch eher etwas kleiner.

    Das Haubtflugloch, war ja noch das "Alte" im Bodenbrett, bei dem die Trachtbienen einfliegen.

    Ich hätte da nun nicht so grosse Bedenken, da bei dieser grösse, eine ausreichende Belüftung möglich ist.

    Bis der "Flugbetrieb" im Zwischenboden zunimmt, wird ja wieder Rückvereinigt.


    Lg Sulz.

    dass Bienen vom Schwarmsammelplatz weg nur Ziele anfliegen, die über 100m weg sind

    Die fliegen sogar einen Lockkasten an, welcher direkt neben dem abgeschwärmten "Zuhause" steht......Dies hat aber den Nachteil, dass die Bienen des Schwarmes, in das alte Zuhause einfliegen....Inklusive Königin.


    Wenn man nichts ändert, dann kann sich dieses "Spiel", über mehrere Tage hinziehen......Oder zumindest, bis die Königin mal in der neuen Behausung einzieht. Aber eben. nur mit einem Teil des Schwarmes.

    Ein paar Meter Abstand, reichen aber vollkommen.


    Lg Sulz.

    Ich werde heuer 50, da ist man geduldig...

    8o

    Ich bin zwar noch etwas älter.....Möchte aber nicht behaupten, dass ich immer geduldig bin...


    Lg Sulz.....Der einen Schwarmabgang, kaum erwarten kann.

    Werde morgen ab 11 Uhr stündlich gucken.

    Habe aber Geduld, da ein Volk, wo schwärmen will, schon 7-10 Tage vor dem Schwärmen, sich auf die Suche nach einem geeigneten Hohlraum macht......Und wenn es dann soweit ist, wirst du die "Scouts", nicht mehr zählen können. ^^^^


    Lg Sulz.

    Was ist aber wenn der Schwarm schon 2 oder 3 Tage unterwegs war?

    Nur so nebenbei erwähnt. (hier geht es ja um diese Kiste)


    Für 5 Km, benötigt ein Vorschwarm, inkl. Pause, etwa 24-30 Stunden....Er muss also ein mal übernachten.


    Ein solcher Schwarm, hat ein klares Ziel (seine neue Behausung)


    Fängt man ihn auf seiner "Reise" ab, dann muss man ihn auch von den Scouts trennen....Denn nur die Scouts, wissen wo die neue Behausung ist.


    Wenn man nun den Schwarm, genügend weit von dem Fangort entfernt aufstellt, dann ist diese Trennung nur soweit gewährleistet, wenn die Scouts im Schwarm, den Weg nicht mehr finden.....Oder kein Interesse mehr daran haben (attraktive Beute)


    Mag mir einer sagen was er will....Eine 1 tägige Kellerhaft, ist da am sichersten.


    Bei Nachschwärmen, sind die Distanzen, dann noch um einiges grösser.


    p.andi ....Und du schreibst von 2-3 Tagen?


    Lg Sulz.

    Finden die bei Dir (und gegebener dichter Aufstellung) die richtige/alte Beute wieder?

    Ja, die finden sie wieder....Die belegen dann halt auch die Kastenfront, und gehen danach sterzelnd "zu Fuss" zum Flugloch.


    Lg Sulz.

    Kellerhaft bei Naturschwärmen kommt mir irgendwie wie ein Relikt aus alten Zeiten vor und ist m.E. nicht mehr Zeitgemäß!

    Da magst du recht haben.


    Bei mir, kommt ein Vorschwarm 1 Tag, und ein Nachschwarm 2 Tage in den Keller.....Ganz früher, waren es 3 Tage.


    Zugegeben. Mit meiner Schwarmbienenzucht, Hinterbehandlungskästen, und dem nicht Behandeln, ist meine ganze Bienenhaltung, ein Relikt aus der Urzeit. Da würde doch ein "moderner" Umgang mit den Naturschwärmen, gar nicht dazu passen.... X/ 8)


    Lg Sulz.

    In etwa so, kenne ich es bei den Schwärmen, wo unterwegs die Königin "verlieren".

    Zuweilen, finde ich auch den kleinen Knäuel Bienen im Gras, worin sich die Königin befindet.

    Mir macht es dabei auch den Eindruck, wie wenn die Bienen in der Umgebung etwas (wahrscheinlich die Königin) suchen.


    Bei den meisten, endet es damit, dass der Schwarm wieder in den Kasten zurück fliegt, ohne den Knäuel mit der Königin zu beachten.


    Lg Sulz.

    Wenn die Königin in der Kiste ist, dann werden die restlichen Bienen, in den nächsten Tagen zum abgeschwärmten Volk zurückkehren.


    Lg Sulz.