Beiträge von Angus Jan

    Nein, natürlich sind die 55€ pro Volk. Mein Obstbauer möchte immer 18 Völker von mir. Und das ist dann immer n knapper 1000er. Ich fahre dafür ca. 25 Km. Aber da ich in der Gegend arbeite, betreue ich meine Bienen immer nach Feierabend. Habe also so gut wie keine Fahrtkosten.

    So, zwar etwas spät, aber trotzdem möchte ich mich nochmals dazu äußern.

    Ich nehme und bekomme 55€ im alten Land zur Apfelblüte und dann auch in der Heidelbeere. Ich denke jedoch, dass das eigentlich viel zu wenig ist. 100€ wären sicherlich angemessen. Nur leider ziehen die anderen Imker nicht mit.

    Hallo PaperMax,

    ich habe letztes Jahr keine Bienen mehr in die Heidelbeere gestellt. Es passte halt bei mir nicht. Ich wollte lieber in den Raps. Das war aber leider auch nix. Es war einfach viel zu kalt bei uns und die Bienen waren zur Tracht noch nicht auf der Höhe. Wenn der Landwirt aber nicht bereit ist, eine Prämie zu zahlen, dann soll er sich doch für teures Geld Hummeln holen. Ich würde von dem dann Abstand nehmen.


    LG

    Hallo Jörg,

    ich selbst bin dieses Jahr zum erstem mal in die Kulturheidelbeere mit 3 Völkern gewandert. Ich habe 55 Euro Bestäubungsprämie pro Volk bekommen. Das war für den Anbauer überhaupt kein Problem. Er kauft sich sonst immer Hummeln und die kosten deutlich mehr. Dieses Frühjahr war bei uns im Norden aber viel zu kalt. Ich habe zwar Honig geerntet, aber das war eher ein Waldblüten Honig. Reiner Heidelbeerhonig soll wie Raps aussehen. So sah meiner aber definitiv nicht aus. Ich werde 2020 nochmals mit 3-5 Völkern einwandern, um Erfahrungen zu sammeln. Ich kann dir nur raten, es selbst auszuprobieren. Denn auf Aussagen von anderern kann man sich nicht wirklich verlassen, weil viele eben diese eigenen Erfahrungen nicht haben und oft nur das nachplappern, was sie mal gehört haben. Das soll keine Kritik an den Imkern sein, aber es geht halt nichts über die eigenen Erfahrungen.