Beiträge von BelloBee

    Ich persönliche schätze einen Waldstandort sehr. Nebst Ungestörtheit bietet ein lichter Wald auch vielfältige und konstante Pollen-/Nektarquellen. Vor allem dann, wenn es ein lichter Wald ist. Eine nennenswerte Trachtlücke kenne ich nicht.


    Jedoch ist die Gefahr von umstürzenden Bäumen nicht zu unterschätzen. Das Risiko Beute/Bienen zu schädigen ist gross. Sei es aufgrund der sporadischen Stürme oder aber auch im Winter (wie z.B. in diesem) aufgrund grosser Schneelast.


    Probiere es aus und sammle deine eigenen Erfahrungen.

    Alle sieben Völker sind bisher wohlauf. Bis auf eines haben alle, soweit ich das aufgrund des Gemülls beurteilen kann, eine gute Grösse.


    Für mich als Neuling überraschend, dass sich bei diesen kalten Temperaturen (seit einer Woche Minusgrade) immer wieder einige tote Bienen vor der Beute im Schnee (und nicht auf dem Beuteboden) liegen.

    Ich denke, dass nebst Interesse für die Imkerei auch Freude an der Technik vorhanden sein muss. Es ist faszinierend und lehrreich auf Basis der automatisch übermittelten GSM-Daten Schwarmabgänge, Nektareintrag oder Futterbrauch zu verfolgen. Stromversorgung via 3 AA-Batterien.


    Die Flugloch-Kamera mit Solar-Versorgung liefert via GSM-Modul zum günstigen Datentarif real-time Bilder. Und und und ...


    Notwendig ist das nicht. Aber spannend und lehrreich allemal.

    Habe vorgestern ein emsiges Treiben und "zittrige Bienen" (teilweise klein und schwärzlich) bei einem der Völker auf dem Flugbrett vorgefunden.


    Bei diesem Volk im Vorfeld einen erhöhten Varroa-Totenfall festgestellt. Volk kam im Frühjahr nur langsam in die Gänge. Gemäss Empfehlung von BGD (Bienengesundheitsdienst Schweiz) eine Notbehandlung durchgeführt und Kunstschwarm in neuer Beute erstellt (https://www.bienen.ch/fileadmi…notbehandlung_magazin.pdf).


    CVP tauchte nun nach zwei Wochen auf. Kleinere Brutfelder sind unterdessen vorhanden. Jedoch auch Weiselzellen entdeckt. Die Bienen scheinen mit der Königin nicht mehr zufrieden zu sein. Ich werde sie in den nächsten Tagen ersetzen.


    Die Frage ist nun weshalb ausgerechnet dieses Volk vom CVP gepackt wurde. Geschwächt durch Varroa ? Stressbedingt durch KS-Erstellung mit anschliessender Sprühbehandlung ? Wer weiss.

    Hallo
    Interessante Diskussion. Von meinen 5 Völkern ist ausgerechnet das stärkste sehr wild und fast "unbearbeitbar". Lasse sie nun noch etwas Honig eintragen und im Verlauf Mai werden daraus Ableger mit Zuchtköniginnen erstellt.

    Grüsse, Chris