Beiträge von moniaqua

    Soweit ich weiß irrst Du Dich. TBE ist eine Behandlungsmethode, die keiner Zulassungspflicht unterliegt. Zulassung braucht es für Arzneimittel. Steht glaub ich im Tierarzneimittelgesetz (oder wie das heißt) definiert, geh mal gucken.

    Wer wollte hier Oxalsäure schlucken??

    Niemand. Aber beim träufeln tun die Bienen afaik, wegen des Zuckers. Beim Sprühen und Verdampfen nicht, da wird das einfach abgeputzt.

    4x beast ist kein Übermass,

    Ginge das nochmal in verständlichem Deutsch?

    So nebenbei gehen immer wieder Imker an Oxalsäuredämfen drauf.

    Für diese Behauptung hätte ich bitte gerne verlässliche, vaide Zahlen, danke.

    Warum 4 kaufen, wenn das Klump das ganze Jahr Platz wegnimmt, wenn eine Verdampferschale mit Griff, oder noch schneller eine Lötlampe mit Verdampferwendel sur Sublimition von in Alkohol gelöster Öxalsäure innert einer Min pro Volk, wenn das Ding mal warm ist erledigt sein kann?

    Vielleicht wegen der Sicherheit? Bei Haubenverdampfern ist die Gefahr,Oxalsäuredampf zu "inhalieren" imho weit geringer als bei offenen Systemen.

    würde es bedeuten, dass der Wirkstoff ad us vet in Dtl. überhaupt mal käuflich wäre.

    Hier (oder in einem anderen Forum? :/) hat doch mal jemand einen link geposted, wo man Oxalsäure ad us. vet. beziehen kann. Das war eine Firma in Karlsruhe.

    Ich denke aber darüber nach, nicht mehr über den Schwarm zu vermehren. Nur fehlt mir noch ein praxistaugliches Selektionskriterium, um die stillen Umweisler zu finden.

    Sieht man die Schwarmneigung nicht, wenn man wartet, bis die Zellen bestiftet sind und dann vorwegnimmt? Meine Hoffnung war, dass das dem richtigen Schwarm ziemlich nahe kommt.

    Wenn der Kollege im Text das lange Wort Sommerflieder mit "Flieder" abkürzt, weiss eigentlich Jeder, der sich ein bisschen mit Trachtpflanzen bzw. Nichttrachtpflanzen beschäftigt hat, daß es sich Ende Juli um Sommerflieder handelt.

    Scusi, aber dann bin ich nicht "jeder". Man kann schon draufkommen, so weit passt es, aber Flieder ist für mich (und offensichtlich andere) Flieder und Buddleja/Sommerflieder ist Sommerflieder. Obendrein ist bei Sommerflieder nun weiß und pink wirklich nicht so gebräuchlich, zumindest nicht in unserer Gegend, während vor allem weiß bei "normalem" Flieder schon öfter zu sehen ist. Wenn ich jetzt dafür, dass ich den Flieder dann missverständlich finde, als Oberlehrer bezeichnet werde, ok, dann ist das halt so. Ich persönlich fände da ein bisschen mehr Genauigkeit schon cool, wobei die Nennung von Buddleja durchaus geholfen hat.


    Wie aber auch immer, ich finde "Honeycomb" cool, fürchte aber, dass die bei uns, sollte doch nochmal wieder ein richtiger Winter kommen, erfriert. Einen Versuch wäre es jedenfalls wert; die Farbe ist hübsch.