Beiträge von moniaqua

    Stimmt. Was ist für Dich die Konsequenz?

    Dass es bei beiden Mitteln sinnvoll ist, vorhandene Sicherheitsvorschriften einzuhalten und dass ich es immer noch mehr als seltsam finde, dass ein Mittel, das rundherum und in Europa zugelassen ist, in Deutschland fleißig ignoriert wird. Dass die Industrie kein Interesse an einer Zulassung hat, ist mir dabei schon bewusst und sogar irgendwo verständlich. Dass sich bei den einschlägigen Verbänden nichts Ernsthaftes tut finde ich sehr schade - die wollen doch eigentlich die Bienenhaltung fördern und eine Zulassung eines bienenfreundlichen Mittels sähe ich schon als sehr fördernd an.


    Werden einschlägige Sicherheitsvorschriften beachtet und ein vernünftiges Verfahren eingesetzt, ist mir persönlich die kristalline Oxalsäure nach wie vor lieber, da sie, wie die Erfahrungen der Nachbarländer zeigen und immer wieder zu lesen ist, die verträglicher für die Bienen ist, imho wesentlich leichter zu handeln ist und man u.U. sogar nicht einmal die Beute aufreißen muss, was ich im Winter als gravierenden Vorteil empfinde (abgesehen davon, dass die Bienen nicht feucht gemacht werden wie beim Träufeln, was ich im Winter als durchaus negativ einschätze).

    So und jetzt könnt ihr mich als Korinthenkacker bezeichnen.

    Ich habe wirklich nur euer Wohl im Sinn und wenn euch gut geht, habe ich weniger zutun.

    Dadurch bezeichne ich Dich nicht als Korinthenkacker, sondern als Egoisten ;)

    Hört also auf euch zurechtfertigen, wenn ihr hier verdampft. Es ist nicht gut, nicht zugelassene Methoden zu nutzen. Egal, ob Imker oder Geflügelwirt.

    Ich rechtfertige mich nicht. Ich frage (mich) nur, ob es wirklich richtig ist, jedes dümmliche Gesetz, bzw. jede dümmliche Regelung sklavisch zu befolgen. Wie gesagt, ich frage mich, was ich tatsächlich mache, ist nochmal auf einem ganz anderen Stern.


    Dass es sagen wir mal suboptimale Verdampfer gibt, ist mir bewusst und die muss man ja nicht verwenden. Dass es keine Zulassung für den Stoff kristalline Oxalsäure in Deutschland gibt, finde ich dümmlich. Leider habe ich nicht das Geld, eine Zulassung anzustreben. Da sähe ich persönlich tatsächlich die Verbände in der Pflicht, oder wahlweise "den Staat", wer auch immer das sein mag in diesem Zusammenhang.

    Wenn ich ihn mal treffen sollte, dann werde ich versuchen "grosszügig" zu sein.

    Zu schade, letztes Wochenende wäre er in Wien gewesen. War wirklich äußerst interessant und gut organisiert, Hut ab vor dem Verband, der das gestemmt hat.

    Ja, für mich sind alle Imker, die sich nicht an die zugelassenen Methoden halten, keine guten Imker. Sie schädigen das Ansehen anderer Imker, da sie sich nicht an die Bestimmungen halten.

    Also, wenn ich einen Stoff verwende, der zugelassen ist, wie Apitraz, Bayvarol oder Perizin, der sich im Wachs anreichert, bei dem Resistenzen gebildet werden, bin ich eine gute Imkerin?


    Wenn ich einen Stoff verwende, der lediglich in Deutschland in dieser Form nicht zugelassen ist, aber in anderen Ländern schon und sogar in Deutschland in anderer Form zugelassen ist, Bienen-schonend ist, die Gefahr von Resistenzbildung relativ gering zu sein scheint, bin ich eine schlechte Imkerin? Nur weil irgendwo irgendwer auf Deutsch gepennt hat, oder aus schon genannten Gründen nicht interessiert ist und der Staat bzw. die Verbände mal wieder Däumchen drehen, statt ihre Aufgabe zu erledigen? Dankeschön.

    Geht ja schließlich um Lebensmittel, ...

    Und die sind in Deutschland empfindlicher als in Österreich oder der Schweiz oder ...?


    Btw, wie viel mg Oxalsäure wird eigentlich mit einer Behandlung mit zugelassenen Mitteln in ein Volk gebracht? (Nein, habe ich wirklich noch nicht ausgerechnet).

    Jeder der unbedingt sublimieren will, sollte sich um die Zulassung kümmern.

    Gerne. Gib mir das nötige Kleingeld und ich kümmere mich.

    Dann ändere ich meine Meinung und lade dann zum Bier ein, dass habt ihr euch dann verdient.

    Sorry. Ist mir zu teuer, zumindest dann, wenn Du, wie ich vermute, es nicht bezahlen willst :D Abgesehen davon mag ich gar kein Bier ;).

    Wenn das Wild nix zu knabbern findet, geht es sehr wiederwillig da hin wo es noch was findet.

    In die Näher der Menschen!!!

    Das sit nun mal so!

    Na, das erzähl mal den Rehen, die bei uns die Rosenknospen und Erdbeeren, ganz gezielt, abgeknabbert haben! Ist schon 'ne Zeit her und die hatten da garantiert genug, aber Rosenknospen sind halt feiner...


    Nein, ich habe nichts gegen Rehe, die schmecken wirklich sehr gut und das Fell ist kuschlig. :saint: Die sind übrigens, nach meiner Erfahrung, was Verbiss angeht in unserer Gegend nur dann problematisch, wenn in einer Filzn (Moor) Fichten unbedingt angebaut werden müssen.

    Aber kann es sein, dass die Spalte mit den deutschen Begriffen von jemandem überschrieben worden ist?

    K.A. Auf alle Fälle fehlt eine Deutsche Spalte in dem Dokument, das in Übersetzungshilfe für imkerliche Begriffe in anderen Sprachen verlinkt ist.

    Nur wie mach ich das?

    Einfach reinhacken und auf "Freigeben" klicken?

    Oder muss ich mich vorher anmelden?

    Für die, die weiterarbeiten wollen: einfach reinhacken. Den Rest sollte google erledigen. Die Freigabe hat der Besitzer schon gemacht und hatte es so eingestellt, dass jeder, der den link besitzt, an der Liste arbeiten kann.

    Aber: "Erst haben ein Gewehr, dann ..."

    Habe leider keine Waage.

    Schwing Dich zum nächsten (Elektronik)handel Deines geringsten Misstrauens und hol Dir 'ne Kofferwaage. Mediamarkt hat das, bei Real habe ich es gerade online gesehen, die Versender bieten es auch alle an und viel kosten tun die eh nicht.

    Was meinst du mit Sirup? Apiinvert? Da komme ich im Moment gar nicht dran!

    Kann gar nicht. BayWa z.B. versendet, war gleich der erste link in meiner Suche. Abgesehen davon kann ich mir Imkerei ohne Auto irgendwie so gar nicht vorstellen...

    Ich als Anfänger der Neuzeit verstehe die Mühe des Wiegens nicht, da das meiste Futter erst im zeitigen Frühjahr verbraucht wird, wann man doch schon reingucken und Futterwaben austauschen kann. Kurzes Hintenanheben würde dem Zweifler doch reichen!?

    Mhm. Und Du so als Anfänger (als Du das erste Mal angefangen hast) hattest das richtige Gewicht dann schon im Gefühl? Herzlichen Glückwunsch!

    Ich will hier keineswegs jemanden beleidigen oder herabwürdigen und bin selbst kein Freund des oft rauen Tons hier im Forum.

    Das hatte ich auch so nicht aufgefasst, alles gut :)


    Ich kenne nur einige LRSler bzw. Legastheniker, die sich wirklich einen abbrechen, verständlich zu schreiben. Witzigerweise schreiben die manchmal tatsächlich besser als so mancher ohne die Diagnose...


    Den einen Satz, den ich "übersetzt" hatte, hatte ich gelesen, bei den anderen Sachen war es mir ehrlich gesagt auch zu blöde. Ich hatte/habe derzeit einfach die Energie nicht. Sonst bin ich es eben gewöhnt und wenn einer wirklich nicht besser kann, lese ich auch mal genauer. Das Dumme ist, man weiß nie, ob es wirklich nicht können oder nur Schludrigkeit ist.

    MUSST DU LEST ER LANGSAM DANN VERSTEHT ER AUCH WAS SPRICHT ER.

    Und wenn ich hier irgendwie einen Sinn rauslesen könnte/würde, hielte ich es für einen passenden Ratschlag für dich, bevor du deine Texte abschickst.

    Na, der war jetzt einfach, ich übersetz mal: "Musst Du langsamer lesen, dann verstehst Du auch, was ich sage." ;)


    Wenn's Faulheit war, dass der Text verquer rauskommt, finde ich es unfreundlich, wenn es nicht besser geht, mei, dann muss ich halt beim Lesen kreativ werden. Das kann man üben.


    HG

    Monika

    Legastheniker-, Techniker-/Ingenieur und Schüler-erprobt ;)

    Der folgende Baum steht zwar nicht in Deiner Aufzählung, ich würde aber fragen ob er nicht trotzdem

    möglich ist : Schnurbaum !

    Nuja. Wenn die schon Baumschutzverordnung mit vorgeschriebenen Bäumen haben, die mir alle so ziemlich einheimisch klingen, sehe ich eher wenig Chancen. Fragen kann man natürlich mal.


    Ulme ist ja hübsch, nur ob die Freude lange anhält, nachdem wir ja inzwischen mit dem Ulmensplintkäfer beglückt sind?


    Linde finde ich auch cool wegen Lindenblütentee. Da hast Du auch was davon.:)