Beiträge von DSchwenk

    Etwas sehr bunt, und die Angaben zum Imker sind schlecht zu lesen. Der Hintergrund ist nicht klar erkennbar. Ansonsten: Was sind das für Vierecke am oberen Rand?

    DSchwenk

    Warum stellst Du Deine Etiketten hier zur Diskussion wenn Du mit der berechtigten Kritik nicht umgehen kannst?
    Du wendest, ringelst und drehst Dich wie ein Regenwurm am Angelhaken.
    Sicher ist die Gestaltung eines Etikettes ein Geschmackfrage. Aber Du solltest dann auch die Geschmäcker der Forianer akzeptieren oder es ganz lassen.
    Weiter geht es in diesem Thread vorderrangig um die Gestaltung der Etiketten. Nicht um die von Dir erwähnten rechtlichen Dinge. Dafür gibt es ein eigenes Unterforum.
    Und noch eine Bemerkung, ich stehe auch auf Schreibschrift. Das sieht man unschwer am Logo des Forum. Aber das ganze Forum, Etikett oder eigene Homepage in dieser Schrift? Einfach nur schrecklich...

    Haben sie eigentlich nichts anderes zu tun, außer jemand zu sein, der andere öffentlich und in voller Bewusstheit schlecht redet (bezieht sich jetzt auf die Website, die mit dem Honigetikett nichts zu tun hat)?! Ihre Kritik dient scheinbar nicht der Kritik, sondern der Manipulation der öffentlichen Wahrnehmung meiner Person. Und "ich drehe und ringle und wende mich" kein einziges bisschen, weil dafür überhaupt keine Gründe existieren.


    Ich habe schlicht und ergreifend recht, übernehme aber das an Kritik, was ich für übernehmenswürdig halte. So arbeite ich weiter an der Gestaltung der "Ecke Blühstreifen". Wenn man mich mit Dingen vollbombt (was hat die Website mit meinem Etikett zu tun, die steht hier nicht zu Debatte, eignet sich aber um mich und das Gesamtkonzept "Imkerei Schwenk" schlechtzureden) ist das aber keine Kritik mehr, wenn bei anderen sogar noch viel mehr Dinge sträflichst vernachlässigt werden!


    Die rechtlichen Angaben sind hier deshalb genauso wichtig, weil daran ein Teil der an meinen Etiketten geäußerten "Kritik" verpufft und wieder zurückschlägt. Zudem gibt die ganze Diskussionsführung und Präsentation hier nach außen und anderen hin den Eindruck "Honigetiketten ohne Pflichtangaben gehen in Ordnung". Deshalb muss auch dieser Aspekt angesprochen und in die laufende Diskussion/Präsentation mit einbezogen werden!

    Also, dann melde ich mich auch wieder einmal zu Wort und kritisiere gleich einmal die Etiketten von Deichkind, Llecter und Meikel:


    Laut LMKV müssen alle Angaben, die ich auf meinem Etikett stehen habe (übrigens auch exakt mit den Begriffen und Verweisen, wie "Nettofüllmenge" und ) d.h. Lagerhinweise „Trocken und vor Wärme geschützt lagern!“, Sortenbezeichnung, Anschrift des Imkers, Gewichtsangaben usw. genauso angegeben werden.


    Wenn ich nun Llecters Etikett sehe, dann ist nirgendwo der Verweis "Mindestens haltbar bis" zu lesen. Es ist auch nirgendwo zu lesen, wie hoch das Nettofüllgewicht ist. Es steht da: "500g Deutscher Honig Akazie". Das ist rechtlich nicht zugelassen, weil der Verweis auf das Gewicht fehlt: "Nettofüllmenge: 500g". Die Sortenbezeichnung verweist darauf, dass eine Pflanze im Glas abgefüllt ist, anstatt "Akazienhonig" (der im übrigen eigentlich ein Robinienhonig ist)


    Zudem müssen alle diese Pflichtangaben (!) "auf einen Blick erkennbar" sein, wenn auch nur eine Angabe nicht sofort vom Kunden erfasst werden kann, ist das ein Mangel. Das wiederum habe ich mit der Gestaltung meiner Etiketten, deren Angaben völlig rechtskonform sind, von anfang an zu umgehen versucht.


    Es nützt nichts, wenn ein Etikett "toll aussieht" (das hängt am Geschmack des Betrachters), aber bei der Kontrolle eine Strafzahlung wegen einer OWI fällig wird, weil man die Lagerhinweise z.B. vor lauter "Deko" zuerst auf dem Honigglas suchen muss.


    Was die Gestaltung von Llecters Etiketten betrifft:


    Nett anzuschauen wären sie ja, aber wenn ich " Deutscher Honig Kastanie" sehe (wohlgemerkt: Die korrekte Bezeichnung "Kastanienhonig aus Deutschland" oder "Kastanienhonig" und "Honig aus Deutschland" und dahinter irgendwelche kaum sicht- und identifizierbaren Blätter, dann kommen insbesondere mir als Gärtner so meine Zweifel. Die Blätter im Hintergrund verweisen auf alles mögliche, aber nicht auf ein Kastanienblatt (fünfstrahlig).

    Das ist immer noch falsch, solange der Apostroph zur Hervorhebung eines Produktes dient, ist er nämlich sehr wohl Standarddeutsch.


    "Ist der Name des Inhabers Bestandteil einer Geschäftsbezeichnung, so darf zur Verdeutlichung der Grundform des Namens vor das Genitiv-s ein Apostroph gesetzt werden." - > https://www.studis-online.de/S…g_schreiben/apostroph.php


    "Nach der reformierten Schreibung darf der Apostroph beim Genitiv verwendet werden, um die Grundform eines Personennamens zu verdeutlichen."

    Hier einmal die alten Etiketten (zudem bei künstlicher Beleuchtung), die Anschrift ist gut zu lesen. Ich wollte die sachlichen Angaben (also die der HonigV) in einer normalen Schriftart halten, um deren sachlichen Charakter zu betonen und diese gleichzeitig eindeutig und sofort erkennbar zu halten.

    Die Etiketten sind noch die von diesem Jahr, daher ist der Schriftzug im Blühstreifen noch kleiner und das "Daniel´s Bester" doppelt gemoppelt und der Schriftzug "Hobby-Imkerei Schwenk" noch auf dem Hauptetikett.

    Das wirkt dann tatsächlich überladen, was ich nun zu kompensieren versucht habe.



    118975419_333006038057556_4200471870453121219_o.jpg


    118918067_333006088057551_652348405135416522_o.jpg

    Nun einmal die für das nächste Jahr überarbeiteten Glasetiketten. Ich habe mich mal ein wenig darum bemüht, das ganze den hier geäußerten Wünschen gemäß umzugestalten.


    Ich denke mir, ich könnte noch die Wabe und Biene (so wie sie jetzt aussehen) kleiner machen und in die Mitte an den oberen Rand des "Blühstreifens" setzen. Darunter dann die Honigbezeichnung.


    Aber ich denke, durch das Umsetzen des "Imkerei Schwenk"-Schriftzuges auf den Gewährverschluss und das größer machen der Honigbezeichnung ist schon viel erreicht.

    Hmmm... Also ich finde: Du kannst hier nicht mit deinen Etiketten in sonem Faden ankommen und erwarten dass dich hier jeder lobt. Und dann auchnoch alles niederreden wenn Anregungen/Kritik kommt.


    Wenn du mit deinen Etiketten 100% zufrieden bist, behalte sie doch in Zukunft für dich. Dann läufst du auch nicht Gefahr das jemand was kritisches schreibt. :)

    Ich habe nichts gegen Kritik, ich erkläre lediglich was ich mir bei dem kritisierten gedacht habe um es evtl. für andere besser verständlich zu machen. ^^ Das bedeutet ja nicht, ich würde keine Kritik annehmen.

    "Mag ja dran liegen, dass ich ein älteres Modell bin, aber ich finde "Ihr" als Anrede klein geschrieben auch nach der Rechtschreibreform grob unhöflich. Über "Beste" und Apostroph mag man ja vielleicht streiten, ich werde nicht versuchen, Dir Deine Meinung dazu auszureden."


    Das soll keine direkte Anrede sein, sondern eher ein Nebensatz:


    "Daniel´s Bester, ihr Honig aus dem Herzen der Donaustadt Ulm!" Da das Komma hier keinen Sinn ergeben würde, da "Daniel´s Bester" ja der Überbegriff für meine Honige sein soll, sind anstelle dessen die drei Punkte eingefügt um auf die Fortführung eines begonnenen Satzes hinzudeuten.

    Hallo Daniel,

    sieht ganz schön voll aus und der Fotobalken sitzt zu hoch, dadurch hängt alles andere nur so dran runter, mein Hinweis.

    Viele liebe Grüße

    Wolfgang

    Hier: Ich hatte den Fotobalken auch schonmal dünner, dass sieht aber noch bescheidener aus. Wie ist das mit dem untendranhängen denn genau gemeint? Ich wollte oberhalb nur den Schriftzug "Imkerei Schwenk" (mit oder ohne Hobby davor) und unten alle Daten, deshalb sitzt der Balken so weit oben.

    ...

    Der Deppenapostroph ist zulässig, sofern man damit um ein Produkt oder ein Geschäft wirbt.

    Sieht trotzdem komisch aus. 😉

    Dann mach wenigstens bester klein und Ihr groß.

    Daniel´s Bester ("Honig")

    Sommertrachthonig


    ...ihr Honig aus dem Herzen der Donaustadt Ulm!


    Das gibt einen zusammenhängenden Satz, bis auf die eingefügte Sortenbezeichnung. So ist das eigentlich gedacht, vielleicht ist das dass verwirrende daran?