Beiträge von Arcangelo Corelli

    Ich habe irgendwann mal Bilder gesehen vom Unterschied der Grösse der Königin bei der Pflege ab 1., 2. oder 3. Tag der Larve mit Gelee Royale. Leider finde ich sie nicht mehr, aber es war sehr beeindruckend. Hat die wohl jemand?

    Zumindest von einem Bild weiß ich:

    D. Gerstmeier, T. Miltenberger: Ökologische Bienenhaltung, S. 79.

    Denke mal nicht, dass man hier einen Scan einstellen darf. Wenn man der Graphik Glauben schenken darf, ist eine Kö aus einer 1tägigen Larve (z. B. durch Umlarven) nur minimal kleiner als eine Schwarmkönigin. Eine Kö aus einer 3tägigen Larve (solche Nachschaffungsköniginnen hatte ich auch schon) ist dann nur noch minimal größer als eine Arbeiterin, etwa so wie auf dem Foto oben.

    Ich will mich nicht in eure Diskussion einmischen, aber Studien haben gezeigt, dass Bienen tatsächlich nur bei frischem Futterstrom (durch Tracht oder Fütterung) nennenswert bauen. Eingelagertes Futter wird dagegen nicht zum Bauen verwendet. Insofern scheint es schon sinnvoll, Begattungseinheiten mit ordentlich Futterteig zu versehen.

    Aber schaden tun die Futterwaben sicher auch nicht, denn die adulten Bienen und später die Brut benötigen ja auch hinreichend Energiezufuhr.


    Quelle: S. Pratt: «Condition-dependent timing of comb construction by honeybee colonies: How do workers know when to start building», in: Animal Behaviour 56, S. 603–610, o. O. 1998.

    Seeley hat zu dem Thema glaub ich auch geforscht, find ich jetzt aber auf die Schnelle nicht.

    1. Ich wollte gerne das Flugloch auf 2 Bienen breit einengen. Der Imker meine man müsste nicht. Wie seht ihr das?

    2. Aus dem linken Volk sind schon vier Bienen rausgetorkelt und gestorben. Stimmt hier etwas nicht? Drinnen trommelt es?

    Zu 1. Unbedingt einengen! Aktuell ist Hochsaison für Räuberei, da müssen Ableger geschützt werden zu Ihrem eigenen Wohl und dem möglicher «Tätervölker».

    Zu 2. Das ist erstmal keine besorgniserregende Menge an toten Bienen. Einfach im Auge behalten ob sie sich in den kommenden Tagen auffällig verhalten.


    Dein geplantes weiteres Vorgehen klingt in meinen Augen gut. Viel Spaß mit deinen Ablegern!

    Ich habe nicht die Absicht, und auch nicht die Zeit mich mich störrischen Imkerkollegen auseinander zu setzen,

    Warum dann BSV werden? Es ist buchstäblich die einzige Aufgabe eines/r BSV, sich (zeitintensiv) mit den Imkernachbarn und ihren Völkern zu beschäftigen.


    Vielleicht wäre für dich ein anderer Weg der Weiterbildung besser.