Beiträge von AlexK1506

    Besten Dank für die zahlreichen Antworten. Das mit dem Schnapps hört sich interessant an. Gibt es hierzu noch mehr Erfahrungsberichte?


    Habe die Königin noch am selben Abend mit reichlich Teigverschluss eingeweiselt.


    Wollte vorhin den Zusatzkäfig entfernen, da habe ich gesehen dass die König freigefressen ist, sie war jedoch noch mit anderen Bienen im Käfig. Da sie aber noch am Leben ist, male ich mir gute Chancen aus. Werde in einer Woche mal nach Stiften sehen... Und ggf Weiselzellen brechen, sollten sie versuchen nochmal umzuweiseln.


    Ich werde berichten...

    Hallo,


    ich musste letzte Woche Dienstag feststellen, dass ein Volk Weisellos ist. Vermutlich habe ich am Tag davor bei der Schwarmkontrolle versehentlich die Königin gequetscht....


    Als ich Dienstags die auslaufenden Pollenwaben aus dem Honigraum entfernen wollte, stellte ich fest, dass das Volk sehr aufbrausend ist, also habe ich ich mal nachgesehen, und Nachschaffungszellen gefunden.


    Ich habe von einem Bekannten eine Königin bekommen, die ich nun morgen (9. Tag ohne Weisel) im Zusatzkäfig einweiseln will.


    Nun soll es ja ab Morgen die nächsten Tage regnen,...

    Was meint ihr, definitiv bis morgen warten, oder heute spät abends noch die Königin im Käfig zusetzen?


    Ich danke euch im Vorfeld.


    VG

    Du könntest auch 2 begattete Königinnen kaufen, und im Futterteigkäfig zusetzen. Dies allerdings nur, wenn die Völker hoffnungslos Weisellos sind, sprich wenn alles an Brutt verdeckelt ist, und keine NSZ im Volk ist. Hast eben den Vorteil, dass die Chefin dann gleich weiter stiften kann.

    Was meinst Du mit "Da geht bei meinem selbstgebauten "Sublimox" bedeuten mehr..."? Was geht mehr?


    Ich finde die" Rauchentwickkung / Vernebelung" sehr gering. Bei meinem Sublimox wird schlagartig sehr viel Dampf erzeugt, der Verdampfungsvorgang dauert ca 15 Sek. Ich habe sehr wenig Rückstände in Deckel...

    Überzeugt mich nicht sonderlich.


    Es bleibt sehr viel der Oxalsäure im Verdampferrohr hängen, und die Rauchentwickkung in dem Video auf der Homepage finde ich auch sehr gering.


    Vermute mal die werden mit einer Glühkerze und kleinen 12v Batterie arbeiten..


    Da geht bei meinem selbstgebauten "Sublimox" bedeutend mehr.... Ggf wäre es mal ein Versuch wert einen Sublimox aufzubauen, der nicht mit einer Heizmanchette betrieben wird, sondern mit einer Glühkerze.

    Du kannst schon mal einen Drohnenrahmen geben um den Bautrieb anzuregen. Haben Sie denn genug Platz zum Stiften? Wie viel Futterwaben sind noch im VOLK? Leer Waben? Tragen Sie bereits Nektar ein? Nicht dass sie dir den Brutraum verhonigen.

    Ich habe den Löttiegel anders aufgebaut.


    Ich habe jenen zerlegt, und den Topf welcher von der Heizmanchette umgeben ist entnommen.


    Dafür habe ich eine 1 1/4" Kappe eingesetzt und darum die Heizmanchette befestigt. In den Boden der Kappe habe ich 2 kleine Löcher gebohrt, und jene mit M4 x 20mm Schrauben fest mit dem Gehäuse verschraubt. Dies bringt wesentlich mehr stabilität und man heizt nicht unnötig den Topf mit, und hat somit einen direkten Wärmeübergang.


    Ich spiele auch mit dem Gedanken das darüber befindliche Rohr und den Kugelhahn zu entfernen, und stattdessen in Ebay Fasstopfen zu bestellen. Jene sind laut Hersteller bis 315 Grad ressistent, und haben sogar ein Loch drinnen, in welches man die Tabletten einlegen kann. So spart man sich den hohen Aufbau, welcher unnötig Hebelwirkung auf das Gerät bringt, Material und Geld.


    Ist das vom Funktionsprinziep wie der Sublimox.

    Habe die Vorgehensweise aus dem Artikel und finde jene sehr interessant..


    https://www.google.com/url?sa=…E-ik1&cshid=1581881832372