Beiträge von Kabal

    So,

    die Erfahrung hast Du also gemacht. Weiter jetzt und auf zur Nächsten. Weißt Du, was das Gute ist, wenn man seine Völker verliert und damit so viel Geld?

    Die Kisten sind noch da, es kann weiter gehen.

    Viele liebe Grüße

    Wolfgang

    Scheis aufs Geld, fühlt sich verdammt schlecht an wenn man einem sowas passiert. Fehler eines Menschen und tausende Bienen leiden. Einerseits wollte ich neue Kisten bauen, das fällt jetzt flach.

    Puh.. ich habe die Milchsäure damals von meinem Imker gelernt. Von Ihm hatte ich auch mein erstes Volk weshalb ich darauf gesetzt habe mit dieser Methode richtig zu behandeln. Man glaubt kaum was diese Milbe alles anrichten kann, das bewirkt echt ein sehr starkes Umdenken in mir. Die armen Bienen.. Wort wörtlich Scheise. Ich werde Bilder machen und reinposten. Die anderen zwei Völker werde ich vermutlich hiermit erlösen.

    Ich hatte stark gegen Varroa behandelt. 3 Mal Milchsäure im 7 Tage Abstand.. das mache ich seit Beginn so und das hat mir auch sehr stark geholfen. Jedes Volk besaß eine Windel und die sahen echt gut aus.. starker Fall innerhalb der ersten 2 Wochen und dann ein sinkender Fall der Milben.

    Ja Bilder gibt es aus anderen Posts von mir, die Völker waren definitiv nicht schwach aber auch nicht die stärksten.. aber ich habe schon auf 3 Dadant sitzende Völker über den Winter gebracht. Die Dadant waren echt gut besetzt.. hab von 8 auf 10 erweitert gehabt damit Futter eingelagert werden kann..

    Kann die Varroa von außen eingeflogen sein? da tatsächlich alle Völker erwischt wurden glaube ich nicht dass ich diesen Fehler verursacht habe.. ein Volk war ebenso ein frischer Ableger auf dem Mai und wurde auch komplett behandelt.. den hats auch erwischt.. oder war es eine Kettenreaktion

    Hallo Leute,

    mir sitzt der Schock relativ tief und unerklärlich in den Knochen. Heute war ich nach ca. 6 Wochen an meinen Völker und wollte nachsehen wie der Zustand ist.

    Alle Völker saßen vor 6 Wochen auf knapp 8 Dadant und waren starke Völker. Jedes Volk bekam 10-15 Kilo Apiinvert, zusätzlich habe ich ein neues Propolis Gitter in

    die Völker gelegt ( Merkt euch bitte das). Das ist nun mein dritter Winter mit meinen Bienen und bisher habe ich nicht ein einziges Volk verloren.

    Bei Öffnen Heute kam mir das erste Volk sehr schwach vor, Königin ist da aber maximal 500 Bienen.. eventuell dachte ich gab es hier Räuberei oder ähnliches aber die markierte

    Königin war vorhanden weshalb ich das ausschloss.. das zweite Volk auch Königin vorhanden aber ebenso maximal 500 Bienen.. das dritte Volk keine Königin mehr, das vierte und fünfte Volk komplett ausgezogen (keine einzige tote Biene vor dem Stock oder im Stock aber kein Tropfen Honig bzw. Winterfutter mehr drinnen, merkwürdig?).

    Das einzige was ich dieses Jahr geändert habe ist das Propolis Gitter das auf dem Volk lag.. vor 6 Wochen war noch alles in Ordnung.

    Ich hab keine Ahnung was passiert ist, kein Varroa.. ich weis nicht was ich mit den zwei ganz schwachen Völkern tun soll.. in die warme Garage? mit den restlichen vollen Futterwaben und darauf hoffen dass die was über den Winter werden.. ich wäre sehr sehr hilfreich für jede Hilfe was hier passiert ist.

    Zu meinen Anfängen hat mir ein Imker paar Bauanleitungen zugesendet, hab die einfach gebaut. Natürlich in großen Massen.. knapp 10 BR und über 20 Beuten. Seitdem Sitz ich auf den Dingern. Finde es aber für starke Völker ganz gut zur jetzigen Zeit, kann eine Breite Futtertasche zu 9-10 Dadant hinzuhängen und auf einer Zarge überwintern. Hab aber schon überlegt auf das 2 Königinnen System zu wechseln und den BR komplett voneinander zu trennen. Könnte dann mit jeweils 6 Dadant unten arbeiten und entsprechend in die Höhe, hab aber zu viele Fragen zu dem System

    Hmm hab jetzt ein wenig investiert.
    Da ich sowieso mit 14er Dadant Boxen imkere (selbst gebaut damals den Bauplan aus dem Internet erhalten) werde ich Doppelfuttertaschen reinhängen. Die packen knapp 6 Kilo Futter und füllen den Restlichen Raum zu den 8 Dadant aus. Eventuell hänge ich noch 2 weitere Rähmchen hinzu. Propolisgitter drauf und fertig

    Moin moin Leute, habe letzte Woche begonnen zu füttern nachdem ich die Honigräume runter genommen habe und mich gestern erschrocken weshalb mein Deckel satte 2 Kilo wog. Die haben tatsächlich Wildbau unterm Deckel angefangen und das massiv. Das nervt mich ein wenig da die Bienen mit dem Absperrgitter nahezu nie nach oben kamen und jetzt beim füttern einfach mal das gesamte Volk von unten nach oben gewandert ist. Ich hab hier ein paar Bilder. Füttern tu ich mit einer leeren Zarge die ich mit Eimern, Behältern verfülle. Ich hab das Volk bereits beim Beginn von 6 auf 8 Dadant erweitert und darauf gesetzt dass die obigen Bienen entsprechend auf die Waben unten wandern. Fehlanzeige

    Meine sind ohne Rauch unerträglich, mit zwei Stößen Rauch sind die dann plötzlich zahm. Crocs habe ich auch schon an die Wand genagelt, die krabbeln mir rein. Ziehe jetzt meine alten Nikes an. Luftig und bequem und wenn eine es schafft meinen Knöchel zu stechen dann hat Sie es verdient 😅

    Mein Bruder kann bei den Bienen nackt arbeiten, der hat neulich 3 Stiche abbekommen. 2 in den Kopf eine in den Hals. Den Stich hat er gespürt aber keinerlei Schwellungen.
    ich arbeite auch gern in T-shirt und habe dieses Jahr meinen ersten Stich vor 3 Tagen bekommen. Mein linker Arm sieht aus als ob er von Hulk stammt, bei mir schwillt das immer wahnsinnig

    Ich habe hier einen beachtliche Menge an Winterlinde. Spreche hier von knapp 30 Bäumen im Umkreis von 150 Metern. Die werden vermutlich jetzt bald platzen und blühen, wasdenkt irh welcher Ertrag da noch rauskommen würde?

    Ich muss aber auch sagen dass hier irreführende Posts erstellt werden. Im Sinne von Frag 3 Imker du bekommst 10 Meinungen. Nachschaffungszellen auf den Brutfläche schwärmen doch nicht? So kenne ich das auch, vorallem nicht im Juli? Das hat mir ein Imker aus meiner Nähe mal gesagt und seitdem breche ich nicht wenn eine Nachschaffung ansteht. Aktuell schafft bei mir ein Volk auch eine Königin nach.