Beiträge von Beemaster2000

    Fahrlässige Tötung gefällt mir sehr.

    (Natürlich nur im Sinne des hier Diskutierten)

    Das kommt jetzt aber von einem sehr hohen Ross....ich kann nicht behaupten, dass mir noch nie ein Volk über den Winter eingegangen ist, in den ersten Jahren eher als jetzt, aber passieren tut es. Da steckt immer ein Fehler meinerseits hinter, aber fahrlässige Tötung?

    Schönen Abend noch und viel Freude mit den Bienchen, sobald die Saison wieder richtig startet. Werde jetzt gucken, wie viele neue Rähmchen ich für dieses Jahr brauchen werde.

    Wiebke

    nich böse sein.. ich bin auch schuldig im Sinne der Anklage. Es ging mir nur um die Parallele die irgendwie zum Nachdenken anregt.

    Ich habe mich ja nun auch im Ursprungsfaden ereifert und ich zähle nicht zu den Älteren und den Deutschnormalen. Ich imkere seit 5 Jahren, hab neben 8DD auch ne Bienenbox stehen.
    Mir geht diese Unbedarfheit und Naivität auf den Sack. Da werden nur halbe Rähmchen geliefert..egal dann werden die zum Brutraum. Sind ja grad da. Dann muss ich im April einen Kunstschwarm haben und der wird dann im November mal behandelt. Sind ja nur Bienen.


    Ich glaube, diese Dynamik geht immer vom Fragenden aus. Das hätte, mit ein bisschen mehr Akzeptanz und Kooperation auch einen anderen Weg nehmen können. Dafür gibt es im Forum genug Beispiele.

    Sorry, aber aus dem was ich so herauslese, ist das sehr sehr fahrlässig was du da treibst. Immerhin hast du es mit Lebewesen zu tun und scheinst nicht mal die einfachsten Grundlagen verstanden zu haben. Abgesehen von der Beute hast du echt schwerwiegende Fehler gemacht. Aber hol dir doch im April einen neuen Kunstschwarm aus Italien. Vielleicht bekommst du ja noch ein kleines Extra dazu. Sorry aber das hat auch nichts mit Überheblichkeit zu tun. Nimm dir 2020 Zeit für die Grundlagen und versuche es 2021 wieder.

    ribes und diese Beobachtung würde ja dann wieder dafür sprechen, dass auch eine nicht temperaturgesteuerte Sublimation funktioniert. Das Prinzip beim Gas VAP ist ja eigentlich genau dieses. Pfännchen heiß machen und drauf kippen.

    Ich bin nach wie vor verwirrt. Jeder Beitrag für sich klingt total logisch aber das Bild ist nicht konsistent.

    Ich hab die Aussage aus England so gelesen, dass sie es mit Wasser vergleichen, dass auch Max. 100Grad erreicht bevor es verdampft.

    Und bei OS seien es eben 160Grad. Höhere Temperaturen und Zerfall wären nur im Labor möglich.

    Ich mach noch mal den Schwenk zum Gas VAP, da der mich wirklich interessiert. Ich habe mal eine Anfrage bezüglich der evtl. zu hohen Temperatur gestellt und eine sehr interessante Antwort erhalten:


    Many thanks for your enquiry.


    Regarding the temperature of the Gas-Vap; we all know that when we heat water it's temperature can only ever reach 100 deg c in an open vessel, then it changes to steam. You can only increase the temperature if you apply pressure.


    Oxalic Acid Di-hydrate reacts in a similar way, changing state once it has reached its sublimation temperature at around 160 deg c.


    There have been questions about Oxalic forming Formic Acid if over heated, this is only possible in a laboratory. Also, if it were to form Formic, a lot of Varroa treatments are based on Formic Acid.

    So you can be assured that it is safe for our bees.


    We have sold almost 800 Gas-Vaps units all over the world, all with very positive feedback form hobby and professional beekeepers alike. When you consider its portability, ease of use, efficiency and cost, you can see why its becoming the device of choice for Varroa control.