Beiträge von spunf

    Habe zwar den goldenen Schnitt nicht beachtet, wollte aber trotzdem mal fragen, was ihr von diesen Etiketten haltet:

    pasted-from-clipboard.png

    Gefällt mir ausgesprochen gut. Auch die Piktogramme für die Pflichtangaben sind besonders. Vielleicht könnte man an der Schriftart für den Honig was feilen, damit die mit den Icons harmoniert.

    Hast Du Erfahrung mit dem Ablösen der Etiketten? "Selbstklebend" macht mitunter ein Wiederverwenden der Gläser sehr schwer bis unmöglich.


    s.

    Interessant aber auch die These von Alfranseder warum Bedampfen keine Gabe von Tierarzeneimitteln ist, da der Staub ja nur auf dem Haarkleid liegt und auch von der Milbe nicht aufgenommen wird:

    ...und noch ein Tipp: die trodat Stempel haben im Stempelfenster so eine kleine Zeigerspitze zum Positionieren. Ein unauffällig angedruckter Punkt auf dem Etikett hilft (zusammen mit der Spitze), den Stempelabdruck Millimetergenau zu positionieren.


    s.

    Ich finde ehrlich gesagt die Kombination aus ner schicken Profidesignetikette und einem echt handgesetzten halb verwischten, schiefen Stempel ein bisschen, ähem, nun ja, ähem unglücklich.

    Naja, die edelsten Verpackungen im Einzelhandel haben noch deutlich unansehnlichere MHD Tinten-Sprotz-Bedruckungen auf den Designer-Etiketten.
    Schief und verzerrt bis zur Unleserlichkeit.
    Wenn man sich ein bissel Mühe macht, dann sieht ein ordentlich eingestellter Stempel, der mit der vorgedruckten Schrift vom Etikett harmoniert (man weiß ja vorher wie der Stempelabdruck aussehen soll) gar nicht so schlecht aus.
    Mal abgesehen von der oben schon erwähnten Chargen-Verfolgbarkeit bei tagesgenauem Datum.


    s.

    Jedenfalls, Anfängern und kleinen Hobbyimkern Ständig einzureden, sie bräuchten Technik und 9.-€ pro Glas, ist Irrsinn im Stile eines Autoverkäufers.

    Naja, mitdenken ist aber auch dem Hobbyimker erlaubt. Wer weiß, dass er bei 3 Völkern bleiben will, der weiß auch, was er für die Technik augeben will und kann.
    Da es aber sowohl technisch als auch mental schwerer ist bei drei Völkern zu bleiben als immer weiter zu wachsen, hilft es sicher, wenn Profis darstellen, was hinter dem Tellerrand und Doppelsieb alles so geht.


    s.

    Ich bilde mir ein, irgendwo was gelesen zu haben bezüglich der höheren Neigung zur Kristallisation von Stärkesirup im Zusammenhang mit gleichzeitigem Nektareintrag.

    Eigene (schlechte) Erfahrung habe ich nicht, der Sirup ist bei mir "Druckbetankung" im September.


    s.

    Du willst also nicht mischen, sondern hast Sorge, dass unterschiedliche Futtermittel (nacheinander) einen Nachteil haben, richtig?

    Das ist kein Problem, ich füttere auch nach dem Abernten periodisch Zuckerlösung 1:1 um dann im September mit Sirup auf das Zielgewicht aufzufüttern.


    s.