Beiträge von BreadOnToast

    Nope, aber sonst die ganze Pallete über Stifte, Maden und Königin(gesehen). Ich sie hing am unternen Rad der Wabe, richtig schön runtergezogen. Habs erstmal rausgebrochen, wen Not am Mann sein sollte (es ein Nachschaffungsversuch war) haben sie immernoch Brut in allen Stadien und es ist ja noch sehr früh im Jahr.

    Ja, da habe ich mir letztes Jahr auch eine Weiselzelle besorgt. Ich stehe grade auch vor der Frage welches Volk ich zur Zucht benutze.

    Eigentlich habe ich einen klaren Favoriten, ein Volk in dem ich ohne Rauch und ohne Schutz bestimmt 30 Minuten arbeiten kann ohne das sie agressiv werden und die Honig bringen. (Kuschelbienen halt)

    Dummerweise ist Schwarmträgheit für die ein Fremdwort, und nachdem ich diese Woche zwei schon fast verdeckelte Schwarmzellen gebrochen habe, gruselt es mit vor der nächsten Woche wo es wieder kalt und regnerisch werden soll.


    chkania , Gruß aus der Nachbarschaft ;)

    Oder die Königin muss erstmal nach der Legepause wieder üben? Ich fürchte Gewissheit bekommst du erst, wenn die neuen Eier verdeckelt sind.

    Ja, das werde ich wohl machen, danke. In zwei Wochen weiß ich mehr.

    Hallo zusammen, ich hab grade mal das Wetter genutzt und hab die erste richtige Durchsicht gemacht. Dabei ist mir in einem Volk folgendes aufgefallen:
    In einem Volk (mein schwächstes) sind zwar Stifte vorhanden, aber es liegen fast immer zwei Stifte in einer Zelle. Ich habe mal gelesen, das dies ein Zeichen von Drohnenbrütigkeit ist. Buckelbrut kann ich nicht finden, lediglich ein Handteller verdeckelte Arbeiterbrut.

    Ausser das ganze im Blick behalten, sollte ich noch etwas tun? Würde eine Weiselprobe funktionieren, wenn es schon eine Afterweisel gibt?

    Du kannst grob abschätzen wie lange so eine Resistenz Bildung dauert wenn du dir Einzellige Organismen (wie zb Hefe anguckst). Hier hast du ein Ähnliches Phänomen, dass sich eine Zelle teilt und dadurch "Klone" von sich produziert. Das Erbgut ändert sich trotzdem im Laufe der Zeit durch interne Mechanismen (zb Abschreibfehler) oder externe (Gifte, Strahlung etc).

    hier gibts ein schönes Video wo sehen kann wie sich Antibiotika resistente Bakterien im Labor bilden:
    https://www.youtube.com/watch?v=plVk4NVIUh8


    Einzeller haben natürlich einen massiven Vorteil: Entwickelt sich eine Resistenz erst einmal breitet sie sich automatisch aus, wobei bei Milben die entsprechende Milbe es erst mal schaffen muss in eine Zelle zu gelangen(was ja nicht zu 100% garantiert sein muss). Deswegen und wegen der wesentlich längeren Generationszeit (bei Einzellern zum Teil <1h) dauert die Resistenz Bildung im Tierreich wesentlich länger, findet aber statt. Ich würde mal vermuten langfristig werden sich Milben bilden die auch höhere Konzentrationen der diverseon Säuren überstehen, gleichzeitig werden sich aber auch die Bienen anpassen. Das von Zeit zu Zeit mal ne Königin an einer Behandlung stirbt ist ja im Prinzip ein Zeichen für Selektionsdruck.

    Hm, stehe auch grade vor der Frage ob ich ein Volk nachfüttern sollte. Hab zwei Völker von denen eins richtig stark ist und noch zwei volle Waben (Dadant) hat, das andere ist eher klein und hat nix mehr ausser Futterkränze, ist aber scheinbar trotzdem gut in Brut.

    Wenn ich mich so umsehe beginnt nächste Woche die Natur zu explodieren. Die Frage ist jetzt ob ich eine der vollen Waben umhänge.

    Aus dem kleinen werde ich dieses Jahr sicher keinen Honig ziehen (war schon die letzten Jahr nicht super stark, und die Königin ist im dritten Jahr). Mein Plan ist eher es als Brüter für Königinnen aus dem Großen Volk zu nutzen wo die Königin richtig gut ist. (gute Entwicklung letztes Jahr sehr sanftmütig)

    Lohnt sich das umhängen (und evtl schwächen vom Großen) oder reicht da einfach ne Ladung Futterteig hinterm Schied?

    Hi,

    ich hab grade diese Veröffentlichung gefunden:


    https://journals.plos.org/plos…0247323#pone.0247323.s003


    Dabei haben Wissenschaftler Langzeit Videos aus dem Bienenvolk aufgenommen und ausgewertet. Ich hab sie noch nicht gelesen, aber allein die Videos sind extrem spannend. Beispielsweise kann man dabei zusehen wie eine Larve in der Zelle von einer Arbeiterin gefüttert wird.

    Dieses Video möchte ich auch noch einzeln hier verlinken:

    https://doi.org/10.1371/journal.pone.0247323.s016

    Man sieht darauf wie eine Biene in einer frisch geschlüpften Brutzelle eine Varoamilbe frist (!).

    Mein erster Post in diesem Thema: Imkerführerschein mit zentraler Prüfung, Kursnachweiß etc finde ich etwas übertrieben. Die Vet.-Ämter Wissen ja sowieso schon wer wo imkert. Daher kann ich nur annehme, dass das Ziel davon ist, Seuchen (sagen wir mal AFB) besser unter Kontrolle zu bekommen. Ich fände eine andere Maßnahmen in dem Fall sinnvoller:

    Wie wäre es mit einer verpflichtenden Untersuchung jedes Jahr? Der Nachteil ist natürlich der Kostenfaktor. Da stellt sich die Frage ob man das subventionieren kann? Würde das überhaupt was bringen?

    Wenn es ein Sachkunde-Nachweiß sein soll, könnte man sich ein Beispiel am "kleinen Drohnenführerschein" (no pun intended) nehmen: Da muss man sich durch ein Online-Quiz klicken und bekommt am Ende ein Zertifikat.

    Ich habe letztes Jahr zwei Einwaenableger gemacht, davon ist einer eingegangen, dem anderen musste ich am Ende mit Brut aus einem anderen Volk verstärken. Meine Lektion: Lieber weniger Ableger richtig den viele so halb. (meine Erfahrung, vllt läuft das wo anders besser)

    Rein inhaltlich sehe ich nicht was mit "liberalisieren" gemeint ist. Ist der Titel Clickbait und es geht nur darum, das Sublimation erlaubt werden sollte oder steht da tatsächlich der Gedanke im Raum die Behandlung von Wirtschaftsvölkern dem Prinzip "jeder macht was er will" unterworfen werden?


    Bei ersterem bin ich bei, sublimieren scheint nach allem was ich bisher gelesen habe eine legetime Technik zu sein. Ein pauschales "liberalisieren" finde ich Quatsch, wer weiß was dann im Honig landet.

    Abgesehen davon: Kennt diese Partei eigentlich noch andere Lösungen bis auf "jede Regulierung ist Mist" ?