Beiträge von Satia

    Ich imkere ja seit inzwischen 4 Jahren. Klar bin ich - auch in dieser Saison - schon etliche Male gestochen worden. Bei der bisher heftigsten Gelegenheit hab ich mir 9 Stiche auf einmal eingefangen. Aber bisher war das nie ein Problem. Man hat mir jetzt etliches an Blut abgenommen und am Freitag bekomme ich ein Ergebnis. Mal sehen...

    Nein, da das Jucken nach einer Stunde ja wieder wegging und ich keine weiteren Symptome hatte und obendrein noch mehrere Stunden auf war um sicherzugehen, dass nix nachkommt, hatte ich das mit der Ceterizin zwar geplant, hab es aber letztendlich doch bleiben lassen.

    Ich hab jetzt Fenestil und Cortison in Haus. Das hat er mir sofort verschrieben. Morgen um 8.45 wird der Allergietest gemacht. Ich bin echt gespannt.

    Was ich nicht kapiere ist, dass der gestochene Finger praktisch wieder normal aussieht. Da hab ich sonst tagelang was von gehabt.

    Ich hab heute Nachmittag einen Termin bei der Vertretung meines Hausarztes, um zumindest schonmal an einen Epi-Pen ranzukommen.

    Wenn mein richtiger Hausarzt dann wieder da ist, werde ich mal das komplette Programm in die Wege leiten, um mich zu testen und ggf. eine Hyposensibilisierung in Angriff zu nehmen.

    Ich möchte die Ladies echt ungern aus meinem Garten verbannen.

    Speziell da ich GERADE JETZT endlich so ziemlich alles zusammen habe, was man fürs Imkern braucht, so dass ich nicht mehr auf Leih-Zubehör angewiesen bin. (Mein ganzer Stolz ist die eigene Schleuder die für die Frühtracht schon im Einsatz war und jetzt in der Garage auf die Linden-Ernte wartet :love: )

    Ich habe jetzt die ersten ca. 60 Seiten durch und was ich sehr gut finde ist die Tatsache, dass erkennbar ist, dass er deutlich macht, dass er auf dem Weg viele, viele Dinge gemacht und ausprobiert hat, die er heute nicht mehr so machen würde, dass er sich Informationen aus unglaublich vielen Quellen zusammengesammelt hat, daraus das herausgepickt hat, was er für sinnvoll hielt und es dann ausprobiert hat - wieder und wieder - und dass er keineswegs behauptet, alles das, was er macht, sei der Weisheit letzter Schluss.

    Ich habe angefangen, mir an etlichen Stellen Sachen zu markieren, die ich nicht wusste, aber nun gezielt beobachten möchte, oder bei der ich in Bezug auf meine eigene Handhabung eventuell (!) etwas ändern möchte - es zumindest ausprobieren will. (Mit einem bisschen mehr Verstand als gestern Nachmittag ;) )

    Desweiteren hab ich mir Sachen notiert, zu denen ich weitere Fragen habe, die ich vermutlich hier im Forum nach und nach stellen werde.

    So - die Nacht verlief problemfrei - hat nur meinen furchtbar lieben Mann Schlaf gekostet, weil er dauernd gecheckt hat, ob ich ok bin.

    Erstaunlicher Effekt heute morgen: die Schwellung am Finger, die bei mir normalerweise drei bis vier Tage vorhanden bleibt, ist fast komplett weg und auch an den beiden anderen Einstichstellen ist die Reaktion nicht einmal ansatzweise so stark wie sonst. Ich hab sonst halt, je nach Körperstelle, durchaus handtellergroße rote, leicht geschwollene Stellen, die sehr heiß sind - jetzt ist da fast nix. Dafür hatte ich heute morgen leichte Kopfschmerzen, obwohl ich so gut wie nie Kopfschmerzen habe.

    Kann alles und nix heißen - aber ich hab mir alles mal notiert und werde am 11ten, wenn mein Hausarzt (der sich laut Internet auch mit Allergien auskennt) wieder da ist, diesem mal mit meinen Notizen einen Besuch abstatten. Und bis dahin nur in Vollmontur an die Bienen - oder gar nicht - mal sehen.

    Ich war gestern sehr froh, dass ich euch hatte mit den Infos die ihr mir geben konntet.

    Danke euch allen und euren lieben Wünschen.


    Zitat

    Und ganz wichtig, vorsichtshalber ordentlich essen und wieder zunehmen! ;)

    Gib der Allergie keine Chance!

    neee :) - Ich hatte fast 107 kg und sollte bei meiner Größe eigentlich höchstens 70 kg wiegen ... da muss also noch einiges runter. Ich bin heilfroh, dass ich endlich mit FDH gesund auf dem richtigen Weg bin. 20 weitere Kilos müssen daher auf jeden Fall noch dran glauben.

    Ich bin echt so froh, dass ich es nicht als "juckt halt" abgetan, sondern euch hier gefragt habe. Vielen Dank euch allen noch einmal. Ich lass euch wissen, falls es euch interessiert, was der Arzt sagt.

    Zitat

    So, wie sich Dein anderer Thread liest, u.U. durchaus auch länger. Man muss das Schicksal nicht unnötig herausfordern

    Sehe ich genauso. Ich bin einigermaßen fassungslos, aber selbstverständlich nicht lebensmüde. Ich hatte oft gelesen, dass sowas passieren kann aber selbstverständlich geht man davon aus dass es einem selbst nicht passieren kann.

    Vielen, vielen Dank für eure Antworten.

    Jetzt, eine gute Stunde später, ist das Jucken in den Händen und Füßen so gut wie weg. Die Einstichstellen sehen normal aus wie immer.

    Aber jetzt hab ich Bammel.

    Ich habe in den letzten 4 Monaten 16 Kilo abgenommen. Evtl. hat das was mit der veränderten Reaktion zu tun. Ich werde gleich, einfach um sicherzugehen, eine Cetericin nehmen und das ganze mal mit einem Allergologen bereden. Und bis dahin nur noch im verschleierten Vollkörperkondom an die Bienen gehen. Und evtl gucken, ob mir kurzfristig jemand einen Epipen verschreiben kann.

    Was für ein Tullus!!!

    Falls, aber nur falls das Buch dem Imkern ohne Schutz das Wort redet, wäre das für mich ein fetter Minuspunkt.

    Tut es. Sogar sehr vehement.

    Das passiert, wenn der Wunsch auf die Realität trifft.

    Lass uns mal die Daumen drücken, dass es beim Aufeinandertreffen von Wunsch und Realität bleibt und sie nicht aus den Latschen kippt. Denn ihr anderer Faden klingt nicht so harmlos.

    Vielen Dank. Die Symptome lassen nach, ohne dass sie durch andere ersetzt werden und wir haben das Antihistamin meines Mannes im Haus. Ab jetzt erstmal nur noch mit VollSchutz

    Es wird erkennbar besser, ohne dass neue Symotome hinzugekommen wären. Ich bin nicht alleine und werde auf jeden Fall einen Allergietest machen. Kreislauf, Atmung etc sind ok. Ich mach das jetzt vier Jahre und bin schon häufig gestochen worden, Aber sowas hab ich noch nicht erlebt. Danke für eure Antworten. Ceterizin hab ich wg. meines Mannes im Haus.

    Ich bin auch schon mal 9x auf einmal gestochen worsen und hatte nix.

    Das war jetzt sehr ungewöhnlich

    Ich bin gerade dreimal gestochen worden. Beide Arme und ein Finger.Doof, aber nichts Besonderes. Aber jetzt jucken meine Hände und meine Füße wie verrückt. Hat das von euch schonmal jemand gehabt? Ich dachte erst, das wäre vom Rumrennen und an mir Rumklopfen, aber es geht nicht weg. Es tut nicht richtig weh, aber das Kribbeln und Jucken macht mich echt verrückt!

    BERNHARD ICH HASSE DICH!!!

    Ne... natürlich nicht wirklich ^^ Ich wollte gerade, nachdem ich am Wochenende viel im Buch gelesen habe, das ich mir ja kurz vorher erst am Shop abgeholt hatte, in einem romanischen Flash einfach mal so in die Bienen gucken, weil du das so schön beschrieben hattest.

    Sonst immer mit Jacke und Schleier, aber jetzt nach langer Zeit mal wieder ohne wie früher, denn Stiche sind ok etc.

    SIND SIE NICHT - AUA!!!

    Bei dem Wetter die Beuten aufzumachen ist eigene Blödheit, weiß ich. Wenn einem, wenn die Damen ohnehin schon aggro um einen rumfliegen, auch noch die hochgesteckten hüftlangen Haare mit einem Wusch wie ein Bienenfangnetz abrupt aufgehen hilft es echt nicht 😂

    Ich bin wie eine Comicfigur im Garten auf und ab gerannt 😂

    Jetzt brennen nicht nur die Stiche, sondern auch meine Handflächen vom wilden auf meinem Kopf rumklopfen.

    Bei aller Zustimmung aus vollem Herzen für Bernhards Arbeitsweise, werde ich doch erstmal noch wieder zu Jacke und Schleier greifen, bis ich mehr Übung hab 😂😂😂