Beiträge von black.peterle

    Bis Donaueschingen ist vermutlich genug Laub runter, dass das eine oder andere Nest sichtbar wird.

    Im Augsburger Raum habe ich noch nichts gehört, war tatsächlich letzes Jahr mehr diskutiert.

    Mal schauen, ob sich hier mehr Widerstand und amtliches Engagement gegen eine eine Kolonisierung durch Velutina in Deutschland organisieren lässt.

    Wenn das so kommt, dann wird´s eng ohne Hilfe.

    Das Beste daran wird sein, dass bei unserer Bevölkerungsdichte sich hoffentlich niemand nachsagen lassen möchte, daran schuld zu sein dass es dann regelmäßig Personenschäden gibt.

    Servus Hornet,

    ich schleudere in den CFM Separator, der fördert neben dem reinigen auch gleich das ganze auf die Höhe, dass der Honig anschließend durch ein Spitzsieb in eine 100 kg Kanne fließt. Von dort wird er dann in das jeweilige Klärfass gepumpt. Das hat den Vorteil, dass ab dem Spitzsieb nix mehr reinfallen oder fliegen kann. Wachsreste sind eigentlich dann keine mehr drin, aber abschäumen tut schon noch gut. Ab da geht es dann entweder gleich ins Glas, den Eimer oder Rührer.

    Hallo Wes,

    ich habe auch zwei Körbe, bei Flachzargen habe ich aber nur seltenst das Bedürfnis die Selbstwendekörbe einzuhängen. Bei Raps kann es mal vorkommen. Melezitose schleudere ich nur wenn ich unbedingt die ausgebauten Rähmchen brauche.

    Der Schleuderdurchmesser darf je flacher die Rähmchen um so kleiner sein.

    Jedoch wird die Sache immer um so effektiver je größer der Durchmesser ist.

    Bei 300 kg / Tag, führt eigentlich kein Weg an ein einem (oder mehreren) vernünftigen Klärfass (Klärfässern) vorbei.

    Die Abfüllmaschine zum umpumpen in´s Fass nehmen, das nimmt den ganzen Stress und das gepritschel mit Honig. Beim Schleudern hab ich keine Zeit zum Eimerle hier und Eimerle da.

    Das gibt eine homogene Charge und nach Klärung ist dann auch schon wieder sauber und man kann dann in Ruhe schauen was man mit dem Honig macht.

    Das geht zwar über die Ursprungsfrage hinaus, spart aber einige Zwischenschritte (€).

    mhh, ist das mit dem Straßenverkehr und den Autos nicht so, dass ich mit dem nicht zugelassenen Fahrzeug zur Zulassungsstelle fahren darf und wenn ich es später einmal abmelde auch wieder zurück ins Heim und immer schön auf dem direkten Weg...

    Das so sicher nicht! Das liegt in der Natur der Sache.

    Du darfst mit dem zugelassenen Fahrzeug ohne gültigen TÜV auf direktem Weg zur TÜV Prüfung fahren. Da es ja schlecht möglich ist den TÜV bei Dir Zuhause abzunehmen.

    Für die Zulassung muss nicht das Fahrzeug zur Zulassungsstelle, da reicht es mit den entsprechenden Papieren dort aufzutauchen. Wenn bei der Fahrt zum TÜV ein Unfall passiert, dann bist Du auf jeden Fall versichert, TÜV hin oder her.

    Wir schauen dass es ca. 5- 8 Chargen gibt, die als eigene Sorte vermarktet werden können. Das hat den Vorteil, dass mein Kunde während des Jahres „seinen“ Lieblingshonig nachkaufen kann.

    Weniger Sortenanalysen, Übersichtlichkeit des Lagers und egalisierte Feuchtewerte sind von Vorteil was die ganze Betriebsführung und Dokumentation angeht. Dazu braucht es halt beim Schleudern, oder danach, ein Honigfass zum klären und homogenisieren.

    Die Rückstellprobe ist pro Abfüllung. Es geht ja darum nachzuweisen ob diese Abfüllung dieses Kunden der evtl. reklamiert in Ordnung ist. Erst ab dann läuft das MHD. Deswegen eher mehrere Eimer auf einmal abfüllen, dann hast Du nicht so viele Rückstellproben rumstehen. Natürlich solltest Du dann diese mehrere Eimer zu einer Charge vor der Abfüllung zusammenführen, um eine homogene Mischung zu erhalten und um auch eine identische Rückstellprobe präsentieren zu können.

    Einen Edding und das gute Goldband.

    Am besten einen Maler fragen, da bekommst Du immer die Etiketten wieder ab.

    Die Wandern dann vom Eimer mit auf den Melitherm und den Abfüller mit, bis er im Glas ist.

    Auch da wandert das Etikett mit ans Regal. Wenn abverkauft, dann gut.

    Bei uns landet im Schnitt jedes Jahr einer. Lebendig habe ich aber noch keinen gefunden.

    Ist das von #1 und #3 der selbe Falter? Ich dachte immer das sind verschiedene.

    Falls ja, kommen beide bei uns vor.