Beiträge von Imker Lorenz

    Hier im nördlichen Teil Unterfrankens stehen die Bestände des kommenden Jahres sehr stark. Gab dieses Jahr Gott sei dank mal wieder etwas mehr Niederschlag zur richtigen Zeit.

    Somit sind beste Vorraussetzungen für das kommende Trachtjahr gegeben.

    Dem Wetter geschuldet herrscht bei uns zur Zeit noch gut Tracht. Vor allem viel Phacelia und Sonnenblumen. Deswegen werde ich dieses Jahr auch erst Mitte August abschleudern. Habe damit letztes Jahr keinerlei Probleme gehabt. Varroa-Behandlung ist bei mir erst ab Temperaturen unter 25 Grad drin, da sonst die Wirksamkeit des Präparats unter der Hitze leidet. Somit komm ich frühestens um den. 20. eher 25. August zum Behandeln.

    Generell immer mit Sicherheitsschuhen. Aber nicht mit Halbschuhen sondern mit Hohen Arbeitsschuhen. So verhindert man gleich das rein krabbeln von Bienen. Gleichzeitig ist das Risiko damit umzuknicken und sich zu verletzen gleich null.(Nicht jeder hat Standorte die schön eben sind). Persönlich kann ich die Haix Stiefel mit "Plastik" Sicherheitskappe (leichter) empfehlen. Bei richtiger Pflege sind auch drauf getropfter Honig, etc. kein Problem.

    Wir haben jetzt das Problem gefunden. BQCV ist auszuschließen. Haben nochmal Serien in verschiedenen Völkern gestartet. Bei den 2 Völkern, bei denen die Königinnen nicht schlüpfen wollten ist aufgefallen, dass der Deckel der Zelle viel zu dick war. D.h. Die Königin hatte keine Chance aus der Zelle zu kommen. Haben dann kurzerhand ein Tag vor Schlupftermin mit einem Skalpell den Deckel leicht angeschnitten und so sind dann die Königinnen erfolgreich geschlüpft.

    Hast du das gute Erfahrungen mit gemacht?

    Verwende das nun schon 3 Jahre und habe noch keine Schlechten Erfahrungen gemacht.

    Meiner Meinung nach Sinnfrei

    Mit MAQS spare ich mir halt jede menge Zargen, die ich für den Verdunster extra aufstellen müsste. Zumal es deutlich anwendungsfreundlicher ist, als Ameisensäure erst noch umzufüllen. In meinen Augen rechtfertigt das auch den etwas höheren Preis.

    An das BQCV habe ich auch schon gedacht. Werde mich jetzt mal mit BSV in Verbindung setzen.

    Was für mich persönlich aber dagegen spricht ist die Tatsache, dass ich das in verschiedenen Völkern am gleichen Standort festgestellt habe.

    Ich vermute Kälteprobleme in frühen Stadien

    Kann ich bei meiner 2. Serie ausschließen.

    Allerdings starte ich heute auch nochmal ne Serie in verschiedenen Völkern.

    Hallo alle zusammen,

    folgender Sachverhalt beschäftigt mich nun schon die ganze Saison lang. Und zwar wollte ich wie jedes Jahr wieder Königinnen nachziehen. Zellen wurden auch wunderbar angezogen. Am 5. Tag verschult. und dann bis zum Schlupfdatum in Ruhe gelassen. Nun war die erste Serie vorüber und lediglich eine von 15 Zellen ist geschlüpft. Auffällig war, dass alle Zellen, die nicht geschlüpft waren, schwärzlich waren. Hab die Zellen dann aufgemacht. Teilweise waren vollständig entwickelte Königinnen drin, teilweise aber auch total schwarze. dann vor knapp 3 Wochen die 2. Serie begonnen und heute, schon 3 Tage nach eigentlichem Schlupftermin das gleiche Ergebnis. So langsam bin ich mit meinem ImkerLatein am Ende.