Beiträge von Georgie

    Bei mir war der natürliche Milbenfall sehr niedrig, d.h. ich muss lange suchen um welche zu finden. Derzeit habe ich keine Windeln eingeschoben, liegen gerade im Wasserbad. Da überlege ich auch, ob ich die Winterbehandlung mache. Mir sitzt aber noch der Schock vom vorigen Herbst in den Gliedern, da sah es nicht so gut aus. Werde deshalb behandeln aber an der unteren Grenze der Dosierung. Dabei sehe ich dann auch den Futterstand eines jeden Volkes. Obwohl ich ausreichend eingefüttert bzw. aufgesetzt habe, bin ich mir wegen des bis jetzt milden Wetters nicht ganz sicher. VG

    keinimker , am Holzdeckel schlägt sich im Winter bei Zweizargern Kondenswasser nieder und die Folge ist Schimmel, wenn die Wintertraube noch unten sitzt. Das ist nun mal so. Liegt Folie auf den Wachsbrücken der Oberträger hängt das Wasser in Tropfen an der Folie ohne Kontakt zu Holz, somit kein Schimmel. Bei Segebergern aus Kunststoff passier das nicht. Hier habe ich bei einem Volk in der Heide die Folie vergessen, der Deckel war dann total festgebaut, lies sich nur mit langem Stockmeißel lösen, Schade um den Honig in dem Wildbau zwischen Oberträgern und Deckel. In der Heide sollte man nur soviel Honigräumen aufsetzen wie auch gefüllt werden. VG Jörg

    Mit Folie wird es nur dicht, wenn die Bienen die Ränder abdichten, dafür ist es jetzt etwas zu spät. Ganz ohne Abdeckung wird der Deckel angebaut und lässt sich nur schwer abheben. Folie ist über Winter besser als Gasche, wegen der Schimmelbildung, besonders bei Holz, weniger bei Kunststoff. VG Jörg

    Sowas habe ich Gottseidank noch nie gebraucht aber eine normale Hausapotheken dürfte völlig ausreichen. Wichtig ist, dass das Handy dabei ist, um jederzeit Hilfe zu rufen wenn man alleine ist. VG Jörg

    Marc F , mir ist trotz lesen nicht klar geworden, welches Ziel Du verfolgst. Man kann mit einem Korb, die Art dieser Imkerei nicht betreiben. Ein Korb ist kein Korb. VG Jörg

    Stimme Schnuckenbock absolut zu, die Fluglochbeobachtung ist das A & O der Imkerei. Darauf verlassen ich mich am meisten und liege selten falsch. Bei der Korbimkerei muss man die Völker durch reizfütterung und Verstellen möglichst zum gleichen Zeitpunkt zum Schwärmen bringen. Dann sollte man zur Stelle sein. Nichts für Wochenendimker. VG Jörg

    Wenn Korbimkerei, dann bitte ohne TAM. Das kann man mit einer schwarmfreudigen Biene durchaus erreichen. Im Herbst werden die Körbe abgetrommelt, vereinigt und aufgefüttert. Die Miniplus teile ich auch mehrmals, starke Völker werden zum Kunstschwarm gemacht. Hier habe ich mit Varroa keine Probleme. Deshalb bin ich da ziemlich sicher, Korbimkerei geht ohne Behandlung, Bekämpfung rein biologisch und über Auslese. Deshalb macht es nur mit 3 Körben keinen Sinn. Es müssten wohl zum Herbst mindestens 15 sein. VG Jörg

    Man kann einen klappbaren Campingtisch 80x80 cm vor die Beute stellen und die HR-Zarge einfach nach vorn klappen (nur bei Kaltbau) und auf der Tischplatte ablegen. Ggf. muss man ein oder zwei Leerzargen vorher auf den Tisch stellen damit es höhenmäßig passt. So mache ich es auch bei der Winterbehandlung, da ich nicht schwer heben kann. VG Jörg