Beiträge von Ralf Adams

    ...ABER,

    ich finde es im Prinzip nicht richtig, nicht zugelassene Medikamente zu nehmen.....

    Ralf Adams: Wenn Du es im Prinzip doch nicht richtig findest und so fort, dann stoße Du doch das Zulassungsverfahren an.

    Warum sollte ich? Ich verwende das Verfahren nicht und hatte es auch nicht vor. Und für meine Prinzipien werde ich mich nicht rechtfertigen; muss ich auch nicht. Anders ist es, wenn man in der Lebensmittelherstellung gegen Arzneimittelrecht verstößt; das sollte eben nicht jedem anheim gestellt werden.

    ABER,

    ich finde es im Prinzip nicht richtig, nicht zugelassene Medikamente zu nehmen. Wenn das so egal ist, dann lasst uns doch alle fröhlich Antibiotika gegen die AFB verwenden. Ist doch jedem selbst überlassen. Und dass mir das nicht erlaubt wird, ist <hier Auswahl nach Geschmack treffen> der Dummheit der Behörden, der Inkompetenz der Politiker oder dem Wirken dunkler international tätiger Mächte zu verdanken.

    Hallo Helmuth T,


    zur Deinem Post #46: Wird das ganze wirklich vor dem Amtgericht verhandelt? Das Bußgeld ist doch ein Verwaltungsakt und keine Strafsache, oder? Wenn, dann wird Widerspruch eingelegtz und anschließend vor dem Verwaltungsgericht geklagt und diese Verfahren sind - bis auf eigene Kosten - eben kostenfrei.

    Hintergrund: Der Bürger soll sich unbeschwert gegen den Stadt wehren können. Liebe Grüße

    Ralf

    Hallo Zusammen!


    Bei der heutigen Durchsicht war ein Volk mit 12 gut ausgebauten Weiselzellen (Schwarmzellen) dabei. Drei davon sogar zwischen Absperrgitter und Brutraum. Eine kuriose Stelle, die ich so noch nicht hatte und auch fast übersehen hätte. Wie man auf den Bildern sieht, sind die gut versorgt.

    Leider ist es mein aggressivstes Volk, so dass die Zellen nicht weiterverwertet werden konnten und gebrochen wurden.

    Um diesem starken Schwarmtrieb zu begegnen, habe ich nun das Volk ca. 20m versetzt. Ziel ist dabei, dasss die Flugbienen sich alle bei den anderen Völkern einbetteln und das Volk selbst durch den Flugbienenverlust die Schwarmlust verlieren (ich glaube, man nennt das Schwarvorwegnahme).


    Schöne Grüße aus Bochum

    Ralf

    Denkzeichner : Ich würde zusätzlich zu dem hier schon erwähnten den Standort betrachten wollen:

    - Stehen die Beuten eher schattig?

    - Ist der Boden ein feuchter Waldboden oder stehen die Völker auf einer feuchten Wiese?

    - Ist der Abstand zwischen Gitter und Boden gering (aufsteigende Feutigkeit)?

    - Verwendest Du Palletten zur Aufstellung (wirken wie Wasserspeicher und geben bei Wärme die Feuchtigkeit nach oben durch das Gitter ab)?


    Was ich schon mal hatte: Das Absperrgitter war stark verbaut bzw. mir Propolis abgedichtet. Daher hat der Honig wohl zuwenig Luftaustausch und die Feuchtigkeit war zu hoch.


    Ich weiss, dass die Hinweise recht banal sind, aber die helfen vielleicht nach dem Ausschlussprinzip in der Ursacheforschung weiter.

    Hallo Zusammen,

    also Marktwirtschaft bedeutet nicht, dass man den Verkauf von Produkten, hinter denen man nicht steht, zu überhöhten Preisen nicht Wucher nennen darf. Es bedeuet nur, dass der Verkauf erlaubt ist, wenn sich ein Käufer findet.

    Wenn ich also ein Buch, dessen Inhalt und Autor ich ablehne, da ich alles von ihm falsch finde, zu überhöhten Preisen an Imker - vielleicht sogar Neuimker - verkaufe, bin ich auch nicht besser als ein Kunstschwarmverkäufer aus Süditalien. Ich will Geld machen :(

    Meine Meinung, Ralf

    Warum ich die ALDI-Aktion nicht gut finde: Wenn ich als Hobbyimker den Honig verkaufe, dann erfolgt dies in der Regel mit dem Image des Regionalen, des Handwerklichen. ALDI-Produkte haben für mich genau das andere Image: internationale, industrielle Lebensmittel. Sicherlich tue ich dem einen oder anderem Produkt unrecht, aber ich meine, unreflektiert denken die meisten ALDI-Kunden so; sie möchten - vor allem - preiswerte Lebenmittel. Das bewerte ich nicht bzgl. des Kunden, das muss jeder mit sich selbst ausmachen.
    ABER: Ich möchte nicht, dass Kunden meinen Honig in der gleichen Verpackung/Aufmachung im ALDI-Markt wiederfinden. Der Nimbus der Exklusivität, der Erzeugernähe und des Persöhnlichen geht völlig flöten. Ich hatte eher gedacht, dass der DIB uns Hobbyimker diesbzüglich unterstützt und nicht einen auf "Großer Nahrungsmittelkonzern" macht. Würde das Image einer Delikatesse davon profitieren oder dadurch Schaden nehmen, dass es im ALDI verkauft wird?

    Ich werde daher auch meine Restbestände aufbrauchen und auf das Neutralglas wechseln.

    BTW: Ich möchte weder ALDI noch seine Kunden schlecht reden. Weil, natürlich gehe ich auch dort einkaufen.


    Ich bin durch und finde die richtig klasse. Ich bin mir zwar noch nicht ganz darüber im Klaren, wie und was ich für meine kleine Hobbyimkerei übernehmen kann - außer TBE -, aber es hat auf jeden Fall meinen Horizont wieder ein wenig erweitert.

    In unserem Garten zeigen die Krokusse (Kroküsse?) die ersten Triebe und schieben sich durch den Rasen. Ich bin gespannt, wie sich die Aktion mit meiner Tochter im Herbst entwickelt.


    Liebe Grüße, Ralf

    23112020 : Wenn man unter "Wegwerfmentalität" das gedankenlose Verschwenden von Ressourcen versteht, möchte ich mich gegen diese Bewertung verwaren. Mein Ratschlag begründet sich aus der Sorge um die Gesundheit der Völker, in welche die Rähmchen wiederverwendet werden. Wenn Du das unbegründet findest - gut, Deine Bewertung. Aber mir/anderen eine "Wegwerfmentalität" zu unterstellen, finde ich recht dreist und unpassend für einen so schönen Sonntagnachmittag.

    Gruß, Ralf