Beiträge von happygerd

    i

    Da muss ich nicht so viel nach ner Königin suchen, sollte sie doch im jeweils anderen Brutraum sein.

    ... für was muss man bei einer normalen Durchsicht eine Kö suchen, oder sehen??? Eigentlich ist mir die Lady fast komplett egal, solange ich Stife finde und das Brutnest entsprechend ist! Soll sie unterwegs sein wo sie will. Läuft sie mir grad über den Weg, sag ich "hallo meine Süsse" und das wars ...

    3.-4. evtl 5. Wabe ziehen, Brutnest beurteilen und gut ists, zu die Hütte! Sofern ich zur Schwarmzeit nicht gerade einen Verdacht habe ...

    Meine Empfehlung wäre, nicht länger zu warten. Und zwar aus folgenden Gründen, a) Wetter passt,

    b) Befallsgradabhängiges Behandeln ist schon Kür.

    c) die Varroa sind dieses Jahr irgendwie schräg drauf. Ich finde auch so gut wie Keine und was ich finde ist, im Vergleich zu den Vorjahren, sehr klein als adulte Milbe. Trotzdem habe ich mein Programm durchgezogen.

    ... Danke!

    Es gehört behandelt, egal ob viel oder wenig Abfall!! Das NICHT behandeln überlassen wir normalen Imker den Spezialisten und guten Züchtern!!

    Ich spring ja auch nicht von der Brücke und schau dann mal! Sorry, aber wenn nach einer guten Behandlung nichts fällt, toll. Die jetzigen Bienen sind in wenigen Wochen so oder so tot, jetzt behandeln und dann die Winterbienen schonen - wenns geht!

    Die derzeitigen Bienen behandeln, einfüttern und verbrauchen! Ihr übersteht den Winter mit wenigen V. und guten Völkern!

    ... ui, wie kommt man auf sowas ... naja, egal, jetzt musst du durch...

    künftig erst mal überlegen, abwiegen ob es Sinn macht, dann handeln.

    Hinnehmen und was draus lernen ;)

    IMMER einen Plan B in der Tasche bereithalten. Merke dir, eine Biene wird nicht alt, somit ist der Schaden durch die Behandlung relativ, die Kö erlebt mehrere solche Behandlungen - ist das gut???

    Solltest du jetzt nochmal behandeln, dann würde "ICH" diese käfigen, Mädels einsprühen, ein paar Std. später frei lassen ... So bekommt sie zumindest nicht die volle Ladung!

    Merk dir für die Zukunft! Alles schlechte bekommen die Alten! Egal ob behandeln oder einfüttern ... die, die im

    nächsten Jahr starten MÜSSEN so fit wie möglich sein!!

    Lg

    ... das ist "normal" ... wenn du die Milbe gesehen hast - wo war dann noch mindestens die zweite, oder evtl. dritte ;) die mit in der Zelle war?

    Fangwabe, Biene geschlüpft?? Ich hoff mal, es sind nicht zu viele geschlüpft, sonst war deine Fangwabe eine Reinvasionswabe ...

    Deshalb Fangwabe nur mit offener, junger Brut und nach wenigen Tagen - nach Verdeckelung raus!

    Warum "ballerst" du die Kös mit OS voll, hab ich was überlesen??:/:/


    Du hast die Kös doch in Apideas oder??? Warum warstest du mit dem Umweiseln nicht bis Mitte/Ende Sept??

    -sie werden nicht verausgabt

    -du kannst jederzeit ohne schlechtes Gewissen nachbehandeln

    -die Chace dass sie angenommen werden ist vielfach höher als jetzt - keine Drohnen mehr da, dann nimmt man was man hat ;)

    ... UND!!!!

    NIE alle Kös gleich den Daumen drauf! Wenn sie ein, zwei killen stehst du u.U. mit abgesägter Hose hinter der Kiste ...

    Ich beschrifte auch alle Kö die ich parke... evtl. war es ja genau die ausgefallene ...

    ... also bevor ich mit Völkern in den Winter gehe wo ich im Frühling im vorhinein mit einem Schwächling oder gar einen Ausfall rechne, drück ich die schlechtere ab und überwintere 1 starkes!

    Beim Einlaufen mit Bienenflucht würde ich je nach Umständen einem HR dazu aufsetzen. Zum Einen haben gute Völker jetzt mehr Platz, zum Anderen gibts ne zusätzliche Winterreserve.

    Ich für mich treffe diese Auswahl Ende August, so verstärke ich die Pflege der Winterbienen und hab im Frühling ein Volk wie es sein sollte.

    Bis auf die Kös die unbedingt gleich getauscht werden müssen, kommen auch die neuen erst Mitte Sept in die Kisten. So starten die unverbraucht und mit Vollgas in die neue Saison ...


    Wahnsinn, die Gedanken sind schon mehr in der kommenden als der jetzigen Saison =O:rolleyes:


    PS: ausser es geht in einer 2-3-4er Einheit oder M+ um die Kös als Reserve für den Frühling ...

    FranzXR

    ... hast du mit der CO2 nicht das Problem, dass du verklebte Bienen hast? Durch das "lange" schütteln war bei mir (und anderen die ich kenne) immer das Problem, die Bienen waren hinterher feucht, verklebt. Also die Mädels haben in der Betäubung "gekotzt" Ich hatte mehrere (sicher 25-30x) Versuche gemacht, also verschiedene Tageszeiten, aus verschiedenen Stellen im Volk, immer das Selbe. Wenn die Bienen kleben, fallen die Milben auch nicht wie gewünscht ab. Hier würde ich dann die Staubzucker Schüttelmethode vorziehen - obwohl die CO2 in der Theorie klar die bessere wäre.

    Staubzucker schütteln aber wieder der Nachteil, voll ansitzende Milben werden auch nicht loslassen ...

    Somit bleibt für mich das mit Alkohol auswachen doch eher die "sicherste" Variante ...

    Ha, wow ... so viel haue ;)

    klar, sorry Ludger, kein Thema!

    Gleich mal den Grund fürs sensible "ca" ... hab echt nicht geglaubt dass das so Wellen wirft :S

    Das mit dem - nicht jeder ist geeignet - war def. nicht auf Ludger zugespielt. Die die solche "Zählungen" machen wissen selber wie hoch der Anteil brauchbarer Leute ist.

    Wenn ihr jemanden neben euch sitzen habt, der +/- 50 macht, dann brauch ich nicht zählen, dann kann ich schätzen. Ich bin einfach so eingestellt, wenn ich Auswertungen mache und haben will, dann hilft nur eine best mögliche, gleiche Grundvoraussetzung um ein aussagefähiges Ergebnis zu bekommen. Wenn es dann schon beim Zählen - also ein beeinflussbarer Punkt - geschlampt wird, wie soll dann das Ergebnis aussagekräftig sein!? Wenn ich genaust versuche zu zählen, dann sind meist immernoch die genannten +\- % ... so punktgenau gehts eh nicht.

    Es ist für mich nur fair - auch gegenüber Arista, wenn die schon stundenlang zu uns fahren, duzende Stunden auswerten, Genproben nehmen usw - wenn ich für mich das Beste gebe und schaue, dass die Leute um mich das auch so machen... ;)

    .. und es kann halbwegs genau gesagt werden wieviele Milben im Volk bleiben in dem die Fallzahl zu gewissen Zeiten nach der Infizierung gezählt werden. Wenn die Zählung nicht passt, geht die Schere hier schon auseinander ... Es wird Buch geführt aus welchem Volk die Milben stammen und einiges anderes, also was wir machen können, das machen wir. Die Kös werden auf 1/4 DD geführt, da sind dann die 200 nicht das Problem die Völker zu überfordern ... Wieviel Milben im Volk waren wurde über Stichproben kontrolliert ...

    Aber gerne nehme ich Kritik die selber tage- und wochenlang an solchen Programmen in irgendeiner Form gearbeitet haben entgegen. Wenn dann jemand das Glück hat mit solchen Züchtern zusammen zu arbeiten, nur dann darf man Kritik verteilen! Quatschen kann jeder ... TUN muss man es ...

    Egal obs nun Ludger oder sonst wer ist der das schafft. Irgend einer dieser Züchter wir in - ich glaube nicht zu weiter Zukunft - den Durchbruch schaffen oder zumindest nach vorne Treiben. Trittbrettfahrer werden weiterhin nur quatschen ...

    Hut ab für jeden der seine kostbare Zeit in sowas investert! Egal wer es ist ...


    In dem Sinne, gute Nacht... ;)

    ... ca. 150 Milben ...

    ui, da bekomm ich schon wieder die Kriese :D:D

    sorry, wenn du neben mir zählst, dann gibts nur genau 150 oder wie bei uns 200 ... nur wenn man 100% gibt, nur dann kann es was werden! bei ca - dann kann ich gleich schätzen!

    100% versuchen zu geben, der Rest ist Pfusch! Wir haben am gestern 40 Völker geimpft ...

    Aber ich weiss auch, nicht jeder ist für jede Arbeit geeignet!

    ... wieviel nehmt ihr?? bei uns wären die 1200

    nur 6 Völker...

    Man könnte ja auch die Schwächlinge vereinigen und umweiseln. Vielleicht nicht gerade mit der Reinzuchtkönigin, aber so 'ne hübsche F1-Königin oder so, das geht schon.

    ... könnte man natürlich, wenn die Zeit noch bleibt! Sonst gehst "du" schwach in den Winter, schwach wieder raus ... usw ;)

    Aber alle die mehrere Völker haben sind auf das eine nicht angewiesen, alle mit wenigen Völkern können oft nicht auf die schnelle eine Kö herzaubern ... somit ...

    aber natürlich, viele Wege nach Rom ... ;)

    Ein Schwächling bleibt ein Schwächling und wird nur mit einem starken Volk vereint!

    Wenn der Schwächling ein Schwächling war, weil er krank war, dann bekommst Du dadurch ggf. zwei Kisten frei um leere Rähmchen zu lagern ;)

    .. oh ja, sorry!

    Ich hab vergessen zu schreiben, dass KRANKE Völker nicht vereint gehören, sie gehören aus dem Verkehr genommen ... War für mich selbstverständlich ;):thumbup:

    Was machen die mit der "fremden Königin"?

    ... in der Norm wird der "Hofstaat" die Fremden nicht an die Kö ran lassen. Wenn "du" einen Schwächling einem guten Volk aufsetzt, vereinst oder wie auch immer, dann ist ja auch eher selten das Problem mit der Kö. Da kommen dann teils grössere Mengen hinein als 1 Rähmchen....

    Restrisiko ist natürlich immer vorhanden ... ganz klar ... Du setzt aber auch die Kö nicht direkt auf dieses Rähmchen. Wenn möglich platziere ich sie auf der anderen Seite des Brutnests ...


    ... und meine Meinung, so hab ich es auch gelernt ... kann sich ein Volk trotz verkleinertem Flugloch nicht verteidigen, ist es nichts wert!

    Auflösen oder umstellen und es "in Ordnung" bringen indem verstärken und/oder neue Kö - je nach dem. Ein Schwächling bleibt ein Schwächling und wird nur mit einem starken Volk vereint!

    Lg

    ach Frank, was hat dir denn auf die Leber geschlagen? Warum nehmen manche alles sofort persönlich? Wenn du genau liest, dann hab ich dich erwähnt, bestimmt nicht belehrt! Was du machst, oder nicht, musst du selber wissen!

    ... und oje, die Leier ich imkere noch nicht lange genug ... stimmt! ich gebe dir recht, vollkommen sogar ... generell gilt aber Qualität wo/was du lernst und urteile nicht über jemanden den du nicht kennst ...

    in dem Sinne, schönen Abend ... ;):thumbup:

    nimm dir ein Bier, stossen wir an ... prost ;)