Beiträge von Stormarner

    Moin Mark-o

    Was willst du mit Völkern die noch spät brüten? Das nützt nur den Milben

    und der zusammenhang stark einwintern=starke Frühjahrs entwicklung ist nicht so eindeutig

    für ein gute und schnelle Frühjahrsentwicklung ist nach meiner Erfahrung wichtiger das am Standort genug Polenangebot (zB. Salweide) vorhanden ist.

    Und Natürlich will ich auch Honig und zwar viel deswegen schreibe auf und hab den Daumen drauf wenn nicht passt.

    Vg

    Martin

    Moin

    Warum aufschreiben?

    Nun! ein beispiel:

    Ich hatte/habe 2völker die im Frühjahr eher schwachbrüstig daherkamen und erst im Juni-Juli so richtig durchstarteten also so richtige spät entwickler d.h. im Herbst standen die bombig da.

    Ich brauche aber keine Völker für die Spättracht sondern für die Frühtracht -->also umweiseln

    Umgerkehrter (häufigerer) Fall: Das Volk ist im Frühjahr (Raps) Top trägt viel ein- baut aber kurz nach der Lindenblüte mehr oder weniger stark ab dann ist das für mich der "der" Überwinterungskandidat

    Vorausgesetzt es gibt keine besonderen Gründe für den abbau (Varr)

    Fazit für mich: Die V-Stärke im Herbst sagt garnichts


    Für einen Heideimker mag das anders aussehen

    Was zeigt uns das?: es gibt hier kein Richtig oder Falsch.

    UND

    Wenn man 3 oder 4 Völker hat funktioniert das wohl noch aus dem bauch raus wenn es aber über, ich sage mal 12, werden vielleicht auch noch auf verschiedenen Ständen geht meiner Meinung nach ohne aufschreiben nichts mehr.

    VG

    Martin

    Moin zusammen!

    Ich wollte noch was zum besten geben zu "ungebetene Gäste im Honigraum"

    ich nutze meine ehemalige Garage als "Honigwerkstatt" und hatte immer das Problem das vor allem bei der Sommertracht ständig Besuch (Bienen) da war und im nachgang dann die Wespen -die kommen überall rein sogar durch das Schlüsselloch.

    Ich habe im letzten Winter ein Gebläse (Lüfter)in eine Wand eingebaut das die Luft nach aussen bläst.

    Das war hier tatsächlich die Lösung der Honigduft tritt dadurch nur noch an einer Stelle aus ( die mit Fliegengitter verschlossen ist) und die übrigen undichtigkeiten sind durch den "Unterdruck" im Raum geruchsfrei und keine Einladung mehr zum naschen.


    VG

    Martin

    Das ist ja noch harmlos! Schade ich kann grad kein Foto machen -->unterer BR komplett besetzte Frontseite

    Die haben alle nichts zu tun! ;)

    VG

    Martin

    ich hätte daraus Vor 2 Wochen Kunstschwärme gemacht.
    viele Grüße

    Ich hab alle Kisten voll mit Ablegern (ich fange immer früh an damit)

    so hoffe ich das diese Volksstärke im nächsten Frühjahr was nützt.

    VG

    Martin

    Moin!

    ich verwende einen Siebkübel mit einem runden Siebeinsatz (Die mit den zwei senkrechten Sieben waren mir zu schnell "zu") und einem Grobsieb vorweg. Zum Grobsieb hätte ich noch eine anmerkung

    ich lege zwei Siebe übereinande (beide Grob) und habe ein Sieb in reserve -wenn das erste Sieb dicht ist tausche ich mit dem Resevesieb. Meist habe ich in dem Kübel noch eine billige Heizspirale mit Temperatur fühler auf 30° um den Honig für das Feinsieb schön fliesfähig zu halten, ist eigentlich so wie ein kleiner Honigsumpf

    VG Martin

    Moin Rob,

    lege doch auf jeder Seite einen Rasengitterstein flach auf den Kies (oder in den Kies) und stelle einen drauf -wie ein umgedrehtes "T" darauf zwei Balken das müsste die last ausreichend verteilen.

    VG

    Martin